Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Für Rindfleischallergiker interessant

Empfohlene Beiträge

Edit: warum wurde der Artikel denn jetzt gekürzt? Der lässt sich ohne Abo nicht aufrufen :(

 

Was sagt der Artikel durch die Kürzung jetzt noch aus? So finde ich den für die Füße ... MEINE Meinung ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Den Satz meine ich.

Aber das war doch im Kontext und auch nicht pauschal, weil es eben nur eine gewisse Anzahl an Hunden ist, die das Gegenbeispiel bilden?

O_O

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was sagt der Artikel durch die Kürzung jetzt noch aus? So finde ich den für die Füße ... MEINE Meinung ;)

 

Jetzt steh ich aber auf dem sprichwörtlichen Schlauch :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sorry Mandy ... ich find nicht dein Edit für die Füße :)

 

Ich meinte, durch die Kürzung des Textes ist er für mich nicht mehr so verständlich und vielleicht andere User, die neu in dem Thread lesen, auch nicht. Für mich fehlen da jetzt einige Infos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein Rüde verträgt kein Rind in Fertigfutter, also TroFU oder Dose - außer 100% Pansen von Lunderland in der Dose, das geht.

Rinderkauartikel wie Ziemer, Pansen, Nackensehnen.....genauso wie gekochtes oder rohes Rindfleisch geht ohne Probleme. Fand ich schon immer seltsam.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Text wurde wegen copyright von Mark gekürzt. Ihr könnt ihn aber im Netz finden, wenn ihr "Allergien auf gekochtes Fleisch" in die Suchfunktion eingebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist bei Gondi ganz genauso.

Von Stufe 1 bis 5 ( höchste ) reagiert Gondi mit 5 auf Rindfleisch.

Dose damit geht gar nicht.

Durchfall ohne Ende.

Roh....kein Problem.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, also bei uns kam der Verdacht auf Rindfleisch-Allergie glaube ich das erste mal richtig, als Hundi mit größerem Abstand dazwischen 2x nach größeren Portionen rohem Rinderpansen heftig Durchfall hatte, obwohl sie ihn davor in kleinen Mengen zu vertragen schien (generell reagierte sie nicht sofort und auch nicht merklich auf kleinere Mengen von Rind, sodass wir lange nicht drauf kamen). Insofern trifft es wohl bei uns nicht auf die Situation zu, aber interessant zu wissen ist es trotzdem, dass es da so Unterschiede gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir können uns, allen Anschein nach, hier einreihen.

Seit ca. 6, 7 Monaten hole ich regelmäßig einen Rindermix aus dem BARF Laden. Aber immer nur so, das es für 4 - 5 Portionen reicht (kein Freezer hier)

Seit einiger Zeit fiel mir auf, das Caillou kahlere Stellen an den Vorderbeinen bekommt. Ich dachte erst, das käme vom Geschirr.
Diese Stellen sind bei ihm eh nicht sehr gut behaart. Geschirrwechsel brachte aber keinen Erfolg.

Mittlerweile sieht man, vor allem wenn Sonne auf ihn fällt, das sich das Fell an den Vorderbeinen, den Schenkeln und die paar Haare am Bauch rot verfärben.

Und auch die Haut rötlich ist.

 

Ich hatte gehofft wir haben noch Zeit bis der neue TA hier aufmacht, aber gestern bin ich dann doch noch los zur "alten" TÄin.

 

Auffällig ist, das seine Haut nach dem Wochenende, also nach 2 Tagen frischem Rind, wirklich sehr rot ist.

Da sich nichts anderes geändert hat (und ich habe mir den Kopf drüber zerbrochen) gehe ich mal stark davon aus, das der frische Rindermix der Schuldige sein könnte.

Es passt auch zeitlich sehr gut, ich habe mal seine Bilder durchgeguckt und man erkennt, dass seit der Zeit mit frischem Rind, auch mehr oder weniger deutlich rotes Fell/Haut zu sehen ist.

 

Wir gehen jetzt trotzdem erstmal durch eine Ausschussdiät.

Nur zur Sicherheit  und tasten uns langsam dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Rüde meiner Freundin wurde auch immer kahler und kratzte sich wund, also veranlasste sie einen Allergietest. Da kam raus, dass er eigentlich nur Känguru und noch irgendeinen Exoten verträgt, Rind geht angeblich gar nicht. Zuvor hatte sie gebarft, dann stellte sie um auf Reinfleischdosen und zog die Ausschlussdiät wirklich monatelang durch. Nichts verbesserte sich...am Wochenende hatte sie dann irgendwann keine Dosen mehr und griff in ihrer Not zu irgendeinem Trofu von Wolfsblut. Das Trofu verträgt er super und sieht momentan endlich wieder toll aus. 

 

Geht also auch umgekehrt.  :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...