Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Den ganzen Tag im "Rudel"

Empfohlene Beiträge

..gerade entdeckt. Eine Hundetagesstätte, die bis zu 80 Hunde jeden Alters, jeder Rasse auch unkastriert im Rudel betreut.

Vom Chihuahua bis zur Dogge, vom Welpen bis zum Senior, unkastrierte Rüden...alle zusammen. 

 

Was sagt man dazu :) ?

 

http://www.rtl-hessen.de/video/11478/ein-rudel-hunde

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also - für meinen Hund wär´s nix  :D !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bolle fänd das gut. :yes: Ist aber schon sehr ungewöhnlich. 80 Hunde... stramme Leistung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Hunde haben ja wirklich viele, sehr unterschiedliche Kontakte.

 

Aber in dem Video gab es so einige Sachen, die mich überzeugt haben, dass ich dieser Frau wohl niemals meine Hunde anvertrauen würde :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lou fände das supertoll.

Aber nicht jeden Tag.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im Schnitt 8 Hunde pro Mitarbeiter ist ja eigentlich nicht sooooo viel, oder?

Ich habe keine HuTa-Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir das Video jetzt gleich dreimal angeschaut ....

 

Ob Sammy sich da wohlfühlen würde? Ich glaube NEIN.... zu viel Unruhe, zu viel Aktion ....

Ob ich Sammy da hinbringen würde? Niemals !!

Auch wenn das Haus groß ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Hund dort irgendwo zur Ruhe kommen kann ...

 

Wenn mein Bub 2 Stunden mit vielen anderen Hunden zusammen ist, dann ist er platt ........

 

Die Frau die ihren Hund abgeholt hat , hat sich gefreut ........... darüber, dass ihr Hund dann zu Hause keine "Ansprüche" mehr stellt ...

Ich frage mich, warum sie dann einen hat ....(hm) .

 

Mit Sicherheit es ist für viele arbeitende Hundehalter eine Lösung ...

 

Anscheinend bekommen sie ihre Tiere auch jeden Tag unbeschadet ( körperlich) zurück .....

 

 

Für uns wäre es nix :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was mir jetzt aufgefallen ist war der kleine Welpe. Innerhalb von einer Sekunde hat der sein Futter inhaliert. Wirkt auf mich sehr hektisch und halte ich nicht für günstig und warum wurde der dann in die Box "gepropft"? Klar sollte nach der Mahlzeit auch Ruhe gehalten werden, aber so, mal eben weggesperrt? 

 

Dann war da ein Großpudel mit Geschirr und ein kleiner irgendwas mit Pulli. Wenn Hunde so angezogen zusammen spielen, ist die Verletzungsgefahr doch höher.

Und zum Schluss die Szene, wo der braune Mix auf dem Boden lag und fixiert wurde und in einer Tour beschwichtigte. WENN ich so etwas machen würde, würde ich ihm zumindest die anderen Hunde vom Hals halten.

 

Insgesamt und auch mit viel Platz, wären wir 80 Hunde auf einem Haufen auch zu überdimensional, gerade auch in der Hinsicht, dass es mal Kloppereien geben kann. Sind dann immer sofort Menschen zur Stelle, die das auflösen?

 

Und zur Auslastung der Hunde, das mag ja einerseits stimmen, aber auch ich möchte als Mensch eine Rolle im Leben meiner Hunde spielen und nicht komplett abtreten. Wenn schon quasi kaum noch Energie vorhanden ist, wenn ich meinen Hund von dort abhole, frage ich mich, ob der Aufenthalt nicht nur auslastend, sondern vielleicht doch kräftezerrend für die Hunde ist.

 

Ich muss jetzt aber abschießend noch sagen, dass ich keinerlei Erfahrungen mit Hundetagesstätten und wie es woanders ist, habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erschreckend, wie viele Hundehalter das gut finden und ihre Hunde dort abgeben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich seh das wie mit den KiTas, da gibt es auch vieles, was mir nicht gefällt. Aber wenn jemand (noch) keine andere Lösung hat, ist es wohl eine Alternative, halt das kleinere Übel. Solche Aufbewahrungsstätten gibt es ja hauptsächlich deshalb, weil man obwohl man eigentlich keine Zeit für Hund oder Kind hat, sich trotzdem welche anschafft. Wenn es nicht gleich ganztags wäre, hätte ich weniger Probleme damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hündin oder rüde zum rudel

      Hallo zusammen.    So nun zu meiner Frage.  Hündin oder rüde zum vorhanden Rudel?    Situation ist so wir leben in einem 3 Parteien Haushalt. Erdgeschoss Schwiegereltern.  Obergeschoss links ich mit Familie, rechts Schwager mit Familie.    Jeder von uns hat einen hund: Schwiegereltern einen wss rüde unkastriert, 9,5 jahre alt, krank(definiere ich nicht näher,)    Schwager rüde 2,5 unkastriert   Wir, Hündin 3,5 kastriert   Nun

      in Hunderudel

    • Neue Hunde in meinem Rudel

      Hallo Leute bin Neu hier deswegen sorry falls ich was falsch mache. Zu meinem Problem hatte seit 4 Jahren einen DHS Rüde seot welpen alter. damit ihm nicht langweilig ist alleine brachte ich zuwachs weibchen damals 9 wochen jetzt 3 jahre alt alles super gelaufen jedoch vor 1 monat verstarb mein rüde an hirn Tumor . Ich lebe nicht in Deutschland so nebenbei. Mein weibchen war sehr traurig depressiv als er verstarb deswegen brachte ich heute weil ein Freund auswandert seinen beiden Husky

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rudel und nur einen Hund mitnehmen

      Hallo, wir haben 3 Rüden. Leider ist einer davon ist leider nicht ganz einfach im Umgang sowohl was Hunde als auch Menschen angeht. Jedoch habe ich ihn gut im Griff und seine Attacken den anderen gegenüber ist auf ein Minimum reduziert. Er verteidigt sehr stark Resourcen egal ob es um Futter, Mensch oder Spielzeug geht. Dazu kommt das er ein Angsthund ist und sich nicht von anderen Menschen anfassen lässt. Ich arbeite von zu Hause aus und bin entsprechend die feste Bezugspersonen. Die anderen zw

      in Hunderudel

    • Ein Hallo an alle von Yagis Rudel

      Wir, das sind Alma, Dana und Emma und natürlich meine Wenigkeit grüßen aus dem schönen Nordschwarzwald.     

      in Vorstellung

    • Hallo von Woody's Rudel

      Hallo, hier erstmal eine kurze Vorstellung (eine ausführliche Vorstellung würde wahrscheinlich Seiten füllen ) Ich bin aus Niedersachsen, heiße Mona und habe ein internationales Rudel hier, meine Vierbeiner stammen aus Bulgarien, Rumänien, Ungarn, Polen und Griechenland. Es sind alles Hunde aus dem Tierschutz, die eine schlimme Vergangenheit hinter sich haben. (Darüber vielleicht mal bei Gelegenheit mehr). Das war es erstmal kurz von uns ;-)

      in Vorstellung

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.