Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jaju

Neuer Schlafplatz - Wann muss ein neues Körbchen her und welches?

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Hundemenschen,

 

mein Hund Raika schläft schon seit ich ihm habe seit 4-5 Jahren im gleichen Hundebett und ich frage mich jetzt, ob Hunde ihr altes Körbchen, auch wenn es schon etwas abgenutzt und nicht 100%-ig sauber ist, wohl besser finden, weil es gewohnt riecht oder ob man es doch nach ein paar Jahren mal auswechseln sollte.

 

Gewaschen wurde es schon 2 Mal und die Decke wir natürlich auch jedes Jahr ausgewechselt... aber irgendwann gehts halt auch nicht mehr so richtig richtig sauber :)

 

Würde mich sehr über eure Einschätzung freuen!

 

Wann besorgt ihr euren Hund einen neuen Schlafplatz?

 

Weiß einer, wo man günstige schadstofffreie Schaumstoffzuschnitte bekommt? (früher gabs die bei Obi aber heute finde ich sie nirgendwo mehr und Raika mochte das eigentlich zum drauf liegen.

 

Ist Teflon-Beschichtung schädlich für Hunde? - Sie lecken ihr Körbchen ja auch mal ab. Wie z.B. hier: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundebett/betten/funktionsbetten/509315

 

Liebe Grüße

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aus welchem Material besteht denn das Hundebett?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich gehe danach, wann es MIR stinkt :D Wir kaufen aber auch eher selten Hundekörbe oder Hundekissen. 

 

Emma schläft auf einem ganz normalen Kopfkissen für Menschen. Den Bezug wasche ich öfter und auch das Kissen kommt hin und wieder in die Maschine. Wenn das Kissen irgendwann zu schmuddelig ist, wird ein neues gekauft.

 

Meine Hunde mochten kein nach Waschpulver riechendes Kissen. Deshalb wasche ich Emmas Sachen nur mit einer minimalen Menge an Waschpulver.

 

Ich frage mich oft, wie andere das mit so als Hundekissen deklarierten Schlafplätze machen. Nun habe ich einmal so ein Kissen gekauft und das sieht schon aus wie 4 Jahre benutzt. Nur, das Teil kann ich nicht waschen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier gibt's "nur" Decken und Hundekissen.

Da ich von der Qualität der gekauften Kissen (in erreichbarer Preisklasse) eher minder begeistert war (setzt man sich drauf, ist man gleich auf dem Boden), hab ich mir selbst welche genäht.

Ein Inlet gefüllt mit Schaumstoffflocken (oder Schaumstoffschredder) und ein Bezug aus alten Jeans genäht.

Gewechselt hab ich bis dato nur die Bezüge (gewaschen).

Das eine Kissen ist jetzt schon 2 Jahre in Benutzung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hab ein altes Oberbett genommen und gefaltet, darauf schläft meiner meist. 

 

Das gekaufte Hundekissen ist eine absolute Enttäuschung gewesen.

Die Füllung total locker und ungleichmäßig verteilt. 
Das Obermaterial wurde von meinem Hund nicht angenommen.

Hund lag also auf dem Teppich VOR dem Hundebett.

 

Ich würde vielleicht eine alte Schaumstoffmatratze zerschnibbeln oder mir entsprechenden Schaumstoff besorgen. Leider bin ich definitiv nicht so begabt wie Calissa, dass ich einen Bezug aus Jeans selber schneidern kann. <- hat sie in einem anderen Thread mal gezeigt, sieht klasse aus>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke schon mal für eure Meinungen.

 

Das Körbchen ist grobem Baumwoll-Synthetik-Gemisch mit Schaumstoffrollen gefüllt für die Seitenbegrenzungen. Ich habe eine Schaumstoffmatte aus dem Obi reingelegt, damit der Hund nicht zu hart am Boden liegt und darüber eine Wolldecke gemacht. 

 

Ja, vielleicht sind Kopfkissen bzw. Bettdecken für große Hunde mit Bezug dann wohl echt die gesündeste und langlebigste Lösung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

 

ich benutze für die Hunde Kudden, die kann man feucht abwischen. Die Polarpadsdecken sauge ich ab und je nach Verschmutzung wandern sie in die Waschmaschine und werden bei 60 Grad gewaschen, danach riechen sie nicht mehr nach Hund.

 

Die Kudden habe ich nun schon gut 5 Jahre in Gebrauch - leider gehen die Nähte nun nach und nach auf und früher oder später wird eine Neuanschaffung nötig sein.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

P. S. für größere Hunde eignen sich Kinderbettmatratzen (sofern man keinen zerstörerischen 4beiner hat) - da kann man ein Schutzvlies drunter legen und einfach ein Spannbett-Tuch drüberziehen. In den Sonderpostenmärkten bekommt man solche Matratzen meist günstig.

 

Liebe Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für den Tipp Cony :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor allem kommt es doch auch immer darauf an, was der Hund annimmt und mag? Also eher weich oder hart, mit Rand oder ohne, oder gar am liebsten mit "Dach"... Ich finde es einfach schwierig, so pauschal zu sagen "das oder das ist gut", weil es eben je nach Hund sehr verschieden sein kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.