Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

Welche Objektive/Zubehör/Filter habt Ihr oder möchtet ihr haben ?

Empfohlene Beiträge

gast   

Seit Weihnachten 2016 bin nun auch Ich stolzer Besitzer einer DSLR, Nikon 3200 mit 18-270 mm Objektiv von Tamron.

 

Gestern habe ich mir noch ein 70 - 300 mm von Tamron bestellt sowie einen Rucksack mit Fächern und einen Reserve Akku.

 

Ich Liebäugle noch mit einen Fischauge das ich mir gerne in den nächsten Monaten noch gönnen möchte. Ich habe aber auch gesehen das es Filter mit Fischauge gibt. Die sind um einiges Günstiger aber ich habe da meine zweifel an den Ergebnissen.

 

 

Ich denke das ich mir eher ein entsprechendes Objektiv zulegen werde. Hat jemand Erfahrung mit dem Fischauge ? 

 

 

Welche Objektive habt Ihr für eure Cameras ? Wie Sinnvoll war die Anschaffung ? Seid ihr zufrieden mit Euren Objektiven bzw. Filtern ?

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich0815   

Bis Weihnachten 2016 ists aber noch ne Weile....

Für Fischauge reicht ein Vorsatz. Denn der Effekt nutzt sich sehr schnell ab und das extrem teure Objektiv liegt nur noch in der Ecke.

Habe für meine Nikon D 90 folgende Objektive, die oft in Benutzung sind:

35 mm 1.8

50 mm 1,4

85 mm 1,8

Also ein paar lichtstarke festbrennweiten...

Und einige Zoom:

16-85

70-300

Sind so die wichtigsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Danke für deine Antwort.

 

 

@ Alle, ich würde es schön finden wenn wir aus diesem Thread einen kleinen Ratgeber fürs Zubehör von DSLR Cameras hinbekommen würden. 

 

Ich denke wir Alle haben da so die eine oder andere Frage zum Zubehör.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Bei mir ist es eine Sony A58 mit folgenden Objektiven:

 

Sony SAL 3.5-5.6/18-135 mm SAM (mein Urlaubs-Objektiv)
Sigma 150-600mm f/5-6,3 DG OS HSM (speziell für Tieraufnahmen)
Tamron SP 70-300mm f/4-5.6 Di USD (mein erster Zoom mit Auto-Fokus, es gibt bessere, daher das Sigma...)
Tamron SP AF 90mm f/2.8 Di Macro (relativ gutes und preisgünstiges Macro-Objektiv)
Sony SAL 50mm f/1,4 (Lichtstarke Festbrennweite)

Sowie einige ältere Minolta Objektive alle jedoch mit manuellem Fokus:
z.B. das Minolta AF APO Tele Zoom 80-200 f/2.8

 

UV-Filter , jedoch nur als Schutz für die Frontlinse

Zirkulares Polfilter (gegen Spiegelungen)

Grauverlaufsfilter (für Landschaftsaufnahmen und bei starken Kontrasten)

 

Stativ, Fototasche und Rucksack.

 

Momentan reicht mir das

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich hätte gerne noch einen UV-Filter-Aufsatz für meine Lumix G3! Und vielleicht ein Makro-Objektiv, bzw. vielleicht eher einen Zwischenring, denn ich denke ähnlich wie beim Fischauge, dass sich der Effekt "abnutzt"!

 

Ein Stativ habe ich - asbach uralt, da könnte es mal ein stabileres geben und einen Fernauslöser!

 

Aber was ich mir am Meisten wünsche, wäre ein Fotokurs, damit ich die Funktionen meiner Cam erst mal komplett verstehen und dann auch nutzen könnte! :Oo

 

Objektive habe ich zwei - ein 14-42 und ein 45-200!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ute, einfach einstellen und ausprobieren.

Möglichst ein Motiv wählen, mehrere Einstellungen ausprobieren und notieren, wie die Einstellung war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
asti   

Ich habe von Tamron ein 18-200mm und ein 70-300mm.

 

Letztes Jahr habe ich mir von Nikon eine 50mm Festbrennweite gekauft. Es ist das günstigste Objektiv, welches ich besitze, aber es ich das, was ich am häufigsten nutze. Ich habe die anderen Objektive vielleicht 3 oder 4 Mal seitdem genutzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupinchen   

Sony Alpha SLT 58 mit:

Sigma 50-200mm f4,0-5,6 DC OS HSM

Sigma 17- 70mm f2,8-4,0 DC Makro HSM

Sony SAL 50mm f1,8 DC SAM

 

Damit sind so alle Bereiche abgedeckt die ich brauche für Portrait und Bewegungsfotos.

Wenn ich allerdings mal nen volles Sparschwein habe, wünsche ich mir noch ein lichtstarkes Telezoom, das Sigma EX 50-150 mm 2.8 II APO HSM vielleicht. (falls ich da mal irgendwie dran komme..)

 

Zubehör ist eher rar, Sonnenblende und meine Fototasche reichen mir.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich würde gerne mal für meine Canon eine weitere Festbrennweite gönnen.

Irgendwas wie 40mm oder etwas weiter im Winkel.

Letztes Jahr habe ich mir das lang gewünschte 70 - 200 L (4.0) gegönnt. Und ich liebe dieses Objektiv :)

Das macht meinem 85er schon leichte Konkurrenz :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ufi   

Ich habe eine Canon 600D, damals gekauft mit zugehörigen Objektiv 18-55mm. Das Objektiv nutze ich heute auch immer sehr gerne für Landschaftsbilder und spiele gerne mit dem Weitwinkel.

 

Von Anfang an war klar, es muß ein Tele dazu. Die Wahl fiel auf das Canon-Tele 55-250mm., als Auslaufmodell (es gab schon einen Nachfolger) recht günstig bei Amazon gekauft. Ich bin ein bißchen unzufrieden mit der Lichtempfindlichkeit, aber nach wie vor schneidet das Objektiv gut in Tests ab, Canon bietet nicht viel mehr an lichtempfindlicheren Teles an, die preislich für mich erschwinglich sind.

 

Bei meinem letzten dazugekauften Objektiv habe ich lange überlegt. Sollte es ein Weitwinkel werden? Bekannter von mir, der aber auch ein bißchen Plan hat, meinte aber, da wäre ich doch schon ganz gut bestückt.. Lange habe ich mit einem Fisheye geliebäugelt, es dann aber verworfen, weil ich denke, es nicht alltagstauglich sondern nur eine Laune. Makros waren mir zu teuer, dafür das ich das recht selten nutze, mag nicht immer nur Insekten fotografieren. Mein größter Wunsch war etwas lichtempfindlichers, also entschied ich mich für eine Canon Festbrennweite 100mm. Bei Canon geht echt lichtempfindlich nur in Verbindung mit Festbrennweite (also im erschwinglichen Rahmen). Das ist echt mein Highlight-Objektiv, fast genauso teuer wie meine gesamte Kamera, aber ich liebe es. Ich bin erstmal wunschlos glücklich. Manchmal denke ich über ein Stativ nach, weil ich habe noch so ein paar Vorstellungen von Bildern mit langer Belichtungszeit. Da habe ich aber von einem Bekannten das Angebot, seins erstmal leihweise mitzunehmen, weil er braucht es nicht. Abschrecken tut mich aber da, das Teil ist richtig schwer, aber ich werde es jetzt mal mit in den Urlaub im Frühjahr nehmen. Man muß es ja nicht immer mitschleppen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×