Jump to content
Hundeforum Der Hund
talby

verstärkter Jagdreiz auf Futtertier?

Empfohlene Beiträge

Lustige Frage! Ich denke mal, wenn das so wäre hätten Generationen von Schäfern ein Problem gehabt, die ihren Hunden durchaus auch mal Schlachtabfälle ihrer Schafe und Lämmer vorgeworfen haben.

 

Ich kenne zumindest einen Bauern, der aus diesem Grund seine Hunde nicht mit Schaf füttert.

 

Aber ansich denke ich auch, dass es im Normalfall keine Probleme gibt, sonst müssten ja viele,viele Hunde sabbernd an jeder Kuhweide lang laufen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

und nicht nur die Hunde ...  duckundweg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mein Schäferhund bekommt nur und ausschließlich Fleisch, in welcher Form auch.

 

Er reagiert allergisch auf alle Getreidesorten mit Hautirritationen.

Aber auch bei Kartoffel bekommt er einen Kotausschub von ca 15 Haufen am Tag.

 

Also nur Fleisch, egal wie,

Und nun müsste er ja über seine Lebensjahre zum Wolf mutiert sein???

 

Sorry, ich konnte nicht anders, entschuldigt bitte meine Ar t zu schreiben, schäm mich schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Silkies:  Ja, ich scheute mich ein wenig diese Frage zu stellen, weil ich schon befürchtete, daß man glauben könnte, ich würde sie nur zur Belustigung in das Forum einzustellen. Ich habe darüber aber spontan begonnen mal nachzudenken, und bin zu keinem eigenen Schluß gekommen. Und irgendwie läßt mir diese Überlegung einfach keine Ruhe mehr. Da dachte ich mir, vielleicht ist ja jemand hier gut belesen, oder hat einschlägige Erfahrung!

 

 

So  blöd  ist  die  Frage  gar  nicht,  bzw  bist  du nicht  die Einzige,  die  sie  (mir) schon  gestellt hat.

Ich fütter alles, was man so bekommen kann, Rind,  Kaninchen,  Ente, selten  Hähnchen, Wild, Schaf,  Pferd  gabs  auch  schon mal. 

Neben  den Hunde  halte  ich auch  schon seit Jahren  Kaninchen, Meerschweinchen  und  Pferde. Der  Stallbesitzer wo  meine Ponies stehen hat  seit  Jahren  freilaufende  Hühner  und Enten..

Noch  nie  hat  einer  meiner  Hunde  anders   auf  das  Viechzeugs  reagiert, nur weil ich eines  davon  gefüttert hab..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine bekommen hauptsächlich Rind und Huhn aber selten auch gern mal ein Reh oder Kaninchen. Bei Naikey ist ernsthaftes jagen eh kein Thema sein Ziel ist das hetzen und hüten.

Ich würde vermuten würde ich ihn aussetzen würde er schlicht verhungern.

Fino jagt sehr ernsthaft und ist immer nur losgerannt, wenn er sich Chancen ausgerechnet hat. Bis vor einiger Zeit hatten wir direkt neben einer Rinderwiese eine Wiese gepachtet. Die Hunde hatten Null Interesse an den Rindern.

 

Am Stall hat sich mal ein Lebensmüdes Huhn auf den liegenden Fino gehockt und ihm in aller Ruhe Stroh aus dem Schwanz gepickt , auch hier hatte Fino keinerlei Anzeichen gezeigt, das er das Huhn als Futter ansieht.  

Einem Kaninchen das auf seinen Rücken springt würde ich allerdings nicht allzu  große Chancen ausrechnen, da mit heiler Haut raus zukommen auch Enten die ihm zu nahe kommen leben gefährlich. 

Rehe motivieren ihn auch , Pferde und Ziegen hingegen lassen ihn kalt.

Warum er so unterscheidet keine Ahnung.

Gott Lob jagt er nicht mehr von sich aus , das haben wir im Griff aber wenn ihm das richtige Tier ins Maul rennt würde ich keine Garantien aussprechen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fällt mir eben noch ein, um das persönlich zu machen: Dem Krümel musste ich schon beibiegen, dass Kaninchen bitte schön nicht gejagt werden - als Futter findet er sie absolut ungenießbar. Lamm dagegen hat er sehr gern gefressen; aber die Schafe auf der Wiese hat er sich erst mal angeschaut, dann aber als uninteressant abgehakt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Emma frisst an Rohfleisch nur Huhn, aber unsere eigenen Hühner hat sie nicht zum Fressen gern.

 

Sie findet Kaninchen in freier Wildbahn durchaus spannend, lässt aber Kaninchen in jeglicher Zubereitungsart stehen.

 

Ein Hund vom Nachbarn bekommt ausschließlich Trockenfutter, aber er jagt keine Trockentiere :D, sondern würde unsere Hühner gerne töten und fressen und bringt oft andere Tiere (Kaninchen, Katze, Schlangen, Schildkröten, Echsen usw.) getötet nach Hause. Im Trockenfutter sind aber diese Tierarten meistens nicht enthalten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

bringt oft andere Tiere (Kaninchen, Katze, Schlangen, Schildkröten, Echsen usw.) getötet nach Hause. Im Trockenfutter sind aber diese Tierarten meistens nicht enthalten...

 

'schuldigung... Völlig OT... Aaaaaber... :lol: :lol: :lol: :lol:

 

Ich hab hier gerade Kopfkino laufen, wie der Verkäufer im Zooladen mit dem Neuhundehalter diskutiert, ob wohl die Trockenfuttersorte Schlange oder Echse besser geeignet wäre, und sehe vor meinem inneren Auge das Gesicht des Hundehalters dazu... :ph34r:  Und nun krieg ich gerade keine Luft mehr vor lauter Lachen! Danke für diesen Spaß am Abend! :lol: :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nach Prednisolonbehandlung immer noch verstärkter Hunger

      Hallo Ihr Lieben, Bato bekam nun insgesamt 25 Tage Predinisolon. Also 15 Tage 5 mg danach 5 Tage 2,5 mg und dann nochmals 5 Tage 1,25 mg und jetzt nichts mehr. Bato hat aufgrund des Prednisolon sehr viel Getrunken und hatte einen erhöhten Fressbedarf. Normalerweise war er ja sehr wählerisch was Futter angegangen ist. Hat auch nichts vom Boden gefressen und meist auch nur einen Teil seines Futters und dann 3 Stunden später den Rest gefressen. Seit er das Prednisolon bekam hatte er wirklich

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.