Jump to content
Hundeforum Hundeforum
Kania

kastrierte und unkastrierte Hündinnen zusammen halten?

Empfohlene Beiträge

Hi,

hat jemand eine unkastrierte und kastrierte Hündin zusammen? Vielleicht noch mit einem kastrierten Rüden dazu?

 

Gibt es da irgendwelche Probleme während der Läufigkeit?

 

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hatten wir hier einige Zeit bevor Kyra kastriert wurde.

Leni kastriert, Kyra inktakt, Butsch kastriert.

 

Kyra und Butsch mussten während Kyras Stehtagen getrennt werden. Zwischen den Mädels gab es keine Probleme.

 

Aber das ist alles individuell zu sehen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist immer individuell zu sehen, genau wie es bei unkastrierten oder kastrierten welche gibt, die sich mögen oder nicht, so auch bei unkastriert + kastriert. Ich kenne überwiegend Hunde, die sich vertragen, egal ob kastriert oder nicht.

 

Ich selber hatte auch unkastrierte und kastrierte, war keinerlei Problem. bzgl. Verträglichkeit. Kenn aber auch vereinzelte Fälle, wo die Hündin nach der Kastration vom Rudel gemobbt wurde  oder in Zweierhaltung selber aggressiv gegen die unkastrierte wurde, und Fälle, wo die Hündinnen nach der Kastration depressiv  oder zumindest sehr träge wurden und sich vom Rudel zurückgezogen haben, evtl. hatte sie aber auch Schmerzen durch Verwachsungen. 

 

Ich kenne auch Fälle, wo kastrierte Hündinnen mit unkastrierten Rüden leben, meistens  auch nicht mehr Probleme als wenn der Rüde kastriert wäre. Ich kenne auch Fälle, wo unkastrierte Hündin mit kastriertem Rüden lebt, meistens kein Problem, kann aber vorkommen, dass der Rüde trotzdem noch Interesse an der Hündin hat, teils auch nervig für die Hündin bzw. stressig für den Rüden, und sogar decken tut, man muss dann ggf. auch den Rüden kastrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zwei kastrierte Hündinnen eine unkastrierte Hündin - noch nie Probleme gehabt.

Ist aber wie schon vorher gesagt wurde individuell und hängt nicht vom Kastrations-Status ab.

Wir haben regelmäßig auch über einige Nächte die Hunde meiner Schwester hier, kastrierter Rüde und unkastrierte Hündin.

Auch dann keine Probleme, auch nicht wenn beide intakten Mädels gleichzeitig läufig sind/werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich vergaß zu erwähnen, dass egal welchen Status Pflegehunde bei mir hatten, es gab nie Probleme mit den Mädels.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

1 kastrierte, 2 unkastrierte - keine Probleme.

 

Ist bei Hündinnen ja auch etwas anders als bei Rüden, sie sind dann praktisch nur immer im "Ruhemodeus". Würde da auch generell keine Probleme erwarten. Bei Rüden ist es etwas anders. Auch manche Hündinnen mögen keine kastrierten Rüden. Andere Rüden nehmen andere kastrierte Rüden  teils geschlechtsneutral oder wie eine Hündin war, was zu Problemen führen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zur Zeit halte ich eine kastrierte und 2 unkastrierte Hündinnen ( eine davon gerade läufig ) und einen kastrierten und einen unkastrierten Rüden zusammen... problemlos.

 

Es gibt dabei einige Situationen, die ich generell vermeide ( Leckerlies, Spielzeug... nur unter Aufsicht  - und auch unkastrierte läufige Hündin und unkastrierten Rüden nie alleine lasse ).

  • Ich bin so weit Chef, dass jeder jedes Verhalten auf verbale Aufforderung sein lässt.
  • Ich bin so weit Chef dass es von allen akeptiert wird das alle wichtigen Ressourcen von mir verwaltet werden ... aber jeder irgendwann auch mal dran ist seine Wünsche/ Bedürfnisse erfüllt zu bekommen.

Ich denke aber dass es auch wichtig ist wann die Hunde kastriert wurden, ob sie körperlich und geistig reifen konnten. So sind beide Kastraten erst im höheren Alter kastriert und konnten so reifen, hatten also ihre Stellung bereits gefunden.

 

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten damals eine intakte Hündin und einen intakten Rüden (Geschwister) und sonst noch 2 kastrierte Hündinnen und 2 kastrierte Rüden...
Wenn unsere Candy läufig war, konnte höchstens ihr Bruder "komisch" werden, er wollte dann hin und wieder sich mal einen Hund packen (aber auch nur genauso große oder ruhigere Hunde) warum auch immer.

War auch nicht jedesmal, keine Ahnung woran es da lag oder was der Auslöser war. In der Läufigkeit kam es (wenn überhaupt) 1-2 x nur vor, sonst war es unter den Hunden alles ruhig. 

So gab es sonst nie mit irgendeinem Hund Probleme weder mit kastriert oder unkastriert.

Als Calvin dann doch kastriert werden musste ,wegen Gesundheitlichen Problemen, hatte er diese "Anwandlungen" bei Candys Läufigkeit trotzdem noch ab und zu.

Bis Candy dann auch aus gesundheitlichen Gründen kastriert werden musste. Danach trat sowas nie wieder auf...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.