Jump to content
Hundeforum Der Hund
grka

Habt ihr ne Idee? Welpenkäufer verhalten sich komisch

Empfohlene Beiträge

Mich würde mal eure Meinung interessieren und vielleicht hat jemand eine Idee:

 

Wir hatten letztes Jahr unseren 2. Wurf hier und mit jedem Welpenkäufer haben wir vereinbart, dass wir gerne den Kontakt halten möchten und uns ab und zu über Bilder freuen würden. Jeder unserer Zwerge ist hier auch gern gesehener Urlaubsgast. Letzteres hat auch schon fast jeder mal in Anspruch genommen. Wir haben für jeden Welpen eine Whatsapp Gruppe mit den Besitzern und von jedem erhalten wir auch in unregelmäßigen Abständen mal kleine Bilder oder eine kleine Nachricht. Die einen sind sehr aktive, andere hingegen eher weniger. Aber immer wenn wir nachfragen erhalten wir auch eine Antwort.

 

Soweit so gut. Einer der Welpen vom letzten Jahr war für Ausstellungen vorgesehen und die neuen Besitzer hatten dem auch zugestimmt. Bis ca November haben wir dann auch immer mal wieder ein kleines Bildchen erhalten und ne Info, wie es läuft. Danach war plötzlich nichts mehr. Auch unsere Weihnachtsgrüße wurden nicht beantwortet. Ich rief dann im Januar nochmal an, weil wir noch ne Unterschrift für die Papiere brauchten. Am Telefon hieß es alles sei ok, der Kleine mache sich toll und wenn das Wetter besser ist können wir uns gerne zum "Showtraining" treffen.

 

Wir schickten die Unterlagen zum Unterschreiben hin und seitdem kam wieder nichts. Ich hatte jetzt nochmal nachgefragt, da wurde mir gesagt das die Unterlagen Anfang des Monats an uns zurück geshcickt wurden. Auf meine Frage wie es dem Zwerg geht, ob es mit dem Baby gut läuft und wie er denn so inzwischen aussieht kam erneut keine Reaktion. So langsam machen wir uns ehrlich gesagt etwas Sorgen. Telefonisch ist die Familie auch eher schlecht erreichbar. Sein Handy klingelt nur einmal und legt dann automatisch auf. Damals hieß es, es sei defekt aber man würde zurückrufen wenn man die Anrufliste sieht.Hat bisher nur bedingt geklappt und in der Praxis während der Sprechzeiten mag man ja auch nicht privat nerven.

 

Auf emails und Whatsapp kommt nur selten eine Antwort und wie gesagt seit November auch keine Info mehr über den Hund. Es ist jetzt nicht so, daß wir sie da mit NAchrichten bombardieren oder so.

 

Meint ihr wir machen uns zu unrecht Gedanken? In unseren Verträgen steht drin, daß der Hund nicht ohne unser Wissen weitergegeben werden darf, da wir wissen wollen wo unsere Welpen landen. Ich hab irgendwie ein blödes Gefühl im Bauch, das der Hund da nicht mehr ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klingt wirklich komisch. Kann nicht mal einer vorbeifahren? Vielleicht haben sich die Leute getrennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, schwierig zu beurteilen, aber du schreibst, die Familie hat in letzter Zeit sowieso schon etwas zögerlich geantwortet. Zudem schreibst du von einem Baby. Vielleicht hat die Familie durch den normalen Alltag schon so viel zutun, dass sie ihre Ruhe haben will und das auch durch das zögerliche antworten signalisiert? 

 

Ich meine klar, ich kann auch deine Situation verstehen, wenn du von vornherein angekündigt hast, dass der Hund auch an Shows teilnehmen soll, aber vielleicht ist da gerade keine Zeit für?

 

Wenn sich allerdings tatsächlich bewahrheiten würde, dass die Familie den Hund einfach weiter gegeben hat, wäre das schon blöd, um es mal vorsichtig auszudrücken. 

 

Ich finde das übrigens toll, wie du auf die Besitzer eingehst, dich kümmerst und die Kontakte einhälst und auch noch die Lösung einer Urlaubsbetreuung anbietest. Das hat man bestimmt nicht überall. :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als ich die HB hatte sorgten sich die Züchter von Arvid auch warum sie nichts mehr hören.

Er rief immer mal an aber ich war ja in der Klinik und konnte nicht sprechen.

Sobald es möglich war klärten wir es (:)).Alles okay .

Frage doch einfach nach bzw. lade dich freundlich selbst ein.

Kennst du das wenn man täglich denkt "heute" und dann macht man es doch nicht.

Nachhaken würde ich aber auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, eine komplizierte Angelegenheit.

Ich wüßte jetzt gar nicht, wie ich darauf reagieren sollte.

Habt ihr denn Bekannte dort im Ort wohnen, die mal vorbeigehen würden? Das wäre jetzt die einzige Idee, die ich hätte (wie oben ja auch shcon vorgeschlagen).

Ansonsten wirst du wohl auch keine Möglichkeit haben, etwas zu erfahren, wenn es die Leute nicht wollen, es sei denn, sie sind nur als Co-Owner eingetragen.

Ich drück die Daumen, dass es nicht so schlimm ist, wie es dir vorkommt.

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich spinne jetzt einfach mal rum. Ich lese, der Hund wäre für Ausstellungen vorgesehen gewesen. Und dann was von einem Baby. Nun kenne ich Eltern mit kleinen Kindern mehr als ausreichend, und auch genug Leute die sich im ersten Überschwang viel vornehmen, was sich später als gar nicht realistisch herausstellt. Folglich mal mir meine Fantasie gerade ein Bild von Hundehaltern, denen die Idee mit Ausstellungen im unerwartet heftigen Trubel mit Kleinkind eigentlich eine Zacke zu viel ist. Nun fragen sie sich, wo sie sich da nur reingeritten haben, und vor allem, wie in aller Welt sie da wohl wieder raus kommen, ohne jemandem auf die Füße zu treten... Und weil sie keine Lösung dafür wissen, stellt man sich einfach tot in der Hoffnung, dass sich das alles dann irgendwie von allein erledigt.

 

Wie gesagt, nur Kopfkino, immerhin kenne ich die Leute ja nicht. Aber vielleicht eine Möglichkeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider kenne ich niemanden in Burgdorf bei Hannover. Von uns ist das ca 1h Fahrt. Ich hatte auch shcon überlegt mich da mal Samstags hinzustellen und zu shcauen ob die Gassi gehen aber das kommt mir dann doch etwas komisch vor. Wenn sie grad viel um die Ohren haben, dann könnten sie das doch schreiben. Ich hab jetzt nochmal gefragt bzgl Termin zum Showtraining und auch angeboten vorbeizukommen, damit sie die Fahrtzeit nicht noch haben. Aber auch hier keine Antwort. Ich finde zumindest ein kurzes: "sind grad im Stress" wäre schon hilfreich. Nein kleines Whatsapp Foto während des Gassis nimmt eigentlich auch nicht viel Zeit in Anspruch. Ich wüsste jetzt auch nicht so recht wie ich mal nachfragen sollte ohne das es doof aussieht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hatte das so verstanden, dass mit Baby der Hund gemeint war?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ups? Dann hab ich mich von der Dopplung "wie es mit dem Zwerg geht, ob es mit dem Baby gut läuft" wohl falsch verstanden!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich spinne jetzt einfach mal rum. Ich lese, der Hund wäre für Ausstellungen vorgesehen gewesen. Und dann was von einem Baby. Nun kenne ich Eltern mit kleinen Kindern mehr als ausreichend, und auch genug Leute die sich im ersten Überschwang viel vornehmen, was sich später als gar nicht realistisch herausstellt. Folglich mal mir meine Fantasie gerade ein Bild von Hundehaltern, denen die Idee mit Ausstellungen im unerwartet heftigen Trubel mit Kleinkind eigentlich eine Zacke zu viel ist. Nun fragen sie sich, wo sie sich da nur reingeritten haben, und vor allem, wie in aller Welt sie da wohl wieder raus kommen, ohne jemandem auf die Füße zu treten... Und weil sie keine Lösung dafür wissen, stellt man sich einfach tot in der Hoffnung, dass sich das alles dann irgendwie von allein erledigt.

 

Wie gesagt, nur Kopfkino, immerhin kenne ich die Leute ja nicht. Aber vielleicht eine Möglichkeit?

 

Hatte ich auch schon überlegt. Wir hatten damals aber auch gesagt, das wir ggf den Hund auch alleine mitnehmen würden für ein Wochenende, falls sie nicht mitfahren wollen oder können. Das mit dem Baby haben wir auch schon überlegt. Grad vor Weihnachten hatten wir einen Junghund genau aus dem gleichen Grund zurückbekommen. Junge Familie, 2 Hunde und 2 Kleinkinder. War dann doch zu viel für alle. Das war aber echt kein Problem, die Maus kam zu uns zurück und hat auch schon ein tolles neues zu Hause gefunden. Bei der Familie jetzt habe ich auch schon überlegt, ob es ein ähnliches Problem gibt. Papa hat Praxis bis 20 Uhr, die große Tochter (glaube 16 war sie) wollte sich um den Hund kümmern und Mama hat noch das Baby. Der Hund sollte ne Tochter-Vater Geschichte werden. Wenn er soviel arbeitet kann ich mir gut vorstellen, das es zu viel geworden ist. Die Frage ist halt, wie findet man es herraus? Vielleicht ist aber alles auch nur übertriebene Angst von uns? Vielleicht gehts dem Hund super, alle sind Happy und haben nur keinen Bock auf Kontakt. Die Frage ist nur, wie könnten wir das geschickt herrausfinden? Wenn man keine Antwort auf Whatsapp bekommt und die nur so nen komisches Handy haben was gleich wieder auflegt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Aggressives Verhalten rund um die Läufigkeit

      Ich bin, was läufige Hündinnen angeht, lange aus der Übung. Meine beiden Hündinnen vor Enya waren kastriert.   Enya ist intakt und ist momentan zum 8.Mal läufig. Sie ist 4,5 Jahre alt. Ihre Läufigkeiten bisher verliefen mehr oder weniger unauffällig, was ihr Verhalten anbetrifft. Wobei es so ist, dass es durchaus ein paar Hündinnen in unserem Dunstkreis gibt, die Enya auf Anhieb zutiefst unsympathisch fand. Da würde es ordentlich zoffen, wenn sie aufeinander träfen,

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verhalten nach Narkose

      Hallo,    Johnny wurde heute kastriert . Ich möchte hier bitte nicht über die Gründe diskutieren & seid euch sicher ich habe mich lange informiert & abgewogen.    Meine Frage zielt eher auf die Nachwirkungen der Narkose .  Er wurde um 8:30 in Narkose gelegt . Wir durften dabei bleiben bis er eingeschlafen ist . Ich sollte ihn um 12 wieder abholen . Ich war um 11 wieder da & durfte ihn auch schon mit nehmen ... Die TA-Helferin sagte noch :"Er ist ein ziemliche

      in Gesundheit

    • Größe des Territoriums und Verhalten darin

      Huhu ich habe mal ein paar  Fragen an die Halter von eher "Territorial engagierten" *HUST*  Hunden.    In welchem Radius markieren eure Hund euer Wohnumfeld ?   Bei uns sind es ca. 600m wo sie anfängt, ihre Markierungen zu setzen (auch mal auf zwei Beinen), grade an der Grenze auch gerne alle 3m.   Sofern ihr den Radius kennt, verlaufen da Hundebegegnungen anders als ausserhalb - und inwiefern ? und unterscheiden eure Hunde innerhalb des Territoriums zwischen f

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Verhalten nach Scheinträchtigkeit

      Hallo liebes Forum,   nachdem unser Mädchen (1 Jahr und 3 Monate) das erste Mal läufig war, wurde sie scheinträchtig. Sie hat sehr wenig gefressen und war insgesamt (also fast 3 Monate) sehr ruhig. Sie hat wunderbar gehört, war leinenführig, hat niemanden mehr angesprungen, war nicht mehr so hektisch, hat sich anderen Hunden gegenüber netter verhalten (fast unterwürfig) usw. Wir dachten anfangs - wow, jetzt hat sie aber einen Schub Richtung Erwachsensein hingelegt - aber das war wohl e

      in Junghunde

    • Unverständliches Verhalten

      Hallo ihr lieben und zwar bräuchte ich mal dringen einen Rat. Wir haben einen 1 Jahr alten rüden Rasse hm schwer zu sagen da er aus Rumänien stammt und wir nicht definieren können was alles in ihm drin steckt ist auf jeden Fall Knie hoch könnte ein Jack Russell - parson mit drin sein aber zu 100% wissen wir es eben nicht.  Seit einem halben jahr haben wir von meiner stiefschwester eine 2 jährige jackrusselmischlings Dame aufgenommen. Die 2 sind ein Herz und eine Seele bis vor 2  Monaten der rüde

      in Aggressionsverhalten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.