Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Björn33

French Bull ist dickköpfig

Empfohlene Beiträge

Schwierig zu beurteilen. Bei Sam ist es klar dieses "Spiellauern". Wenn einer der anderen vorbeiläuft wird zugepackt und dann wird gespielt.

Das macht er aber auch nur bei den anderen beiden von uns sonst gar nicht.

 

Ich denke Silikies beschreibt es sehr gut. Es gibt halt Abstufungen. Und ein Hund der generell nicht agressiv ist wird aus der Haltung raus wahrscheinlich auch nicht beschädigen.

Bei nem anderen siehts dann wieder anders aus...

 

Sagen wirs so wenn ich irgendwo langlauf und ein DSH kommt um die Ecke und zeigt mir die Haltung. Ich wär dann sehr sehr vorsichtig.^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine beiden Großen finden es auch generell nicht so witzig "angelauert" zu werden. Da ist dann deutlich die Anspannung zu spüren.

Denn meist spurtet der Hund dann ja auch los.. *seufz*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Cartolina: Ob ich es schaffe ihn bzw beide so zu überzeugen wie ich es mir vorstelle, weis nicht aber wenn die beiden merken das sie gewisse Sachen nicht dürfen ( grenzen setzen) ist es für beide ja in Zukunft angenehmer und stressfreier! Es ist sehr ws bei allen Hunden so das man mit Kleinigkeiten sehr viel von ihnen zurück bekomm! Das beste Beispiel ist halt zur Zeit, das Mailo sich an Lilly gewöhnen muss . Damit ist es nicht getan, ich kann da ich beide alleine zu erziehen habe halt nicht so lange Spaziergänge machen wie es vorher war! Jetzt habe ich mir gedacht, sobald meine Partnerin zu Hause ist, das ich dann ne schöne große Runde mit ihm laufe! Siehe da  vl bilde ich mir das auch nur ein aber ich habe das Gefühl , das Mailo nicht mehr so stark zieht, oder ich finde er hört wieder besser auf Befehle! Ich möchte einfach nur das es meinen beiden Bullis mindestens genauso gut gehen soll wie es mir geht!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, ich glaube, so Spaziergänge zu zweit tun einfach gut. Ohne "lästigen" Welpen an den Hacken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Aixopluc: JAKOO, 3 Jahre, Pit Bull - er sucht ein Zuhause in der Schweiz

      JAKOO: Pit Bull-Rüde , Geb.: 10.2013 , Gewicht 18 kg , Höhe: 48 cm

      JAKOO wurde, an einen Laternenpfahl gebunden, in Manresa, ausgesetzt und kam so zu uns.
      JAKOO ist ein guter, ruhiger Hund, der mit allen Menschen gut Freund ist, auch mit Kindern. Allerdings sollten diese schon etwas älter und verständig sein.
      Da JAKOO noch ein junger Hund ist, ist er entsprechend aktiv und im Spiel, ein wenig rau. Auch für ihn gilt es, das er die Feinheiten des Hunde ABCs noch lernen sollte.
      Mit anderen Hunden ist JAKOO bedingt verträglich. An der Leine verbellt er sie zunächst, aber sobald er kurzen Kontakt hatte, geht er zum spielen und toben über.
      Allerdings mag er keine dominanten Rüden und auch Katzen gehören nicht zu seinen Freunden. Diese sollten daher nicht im Haushalt leben. Mit Hündinnen und einem devoten Rüden könnte er allerdings gut zusammenleben.
      Für JACKOO suchen wir Rasse-Erfahrene Menschen, die ihm liebevoll den richtigen Weg zum Glück zeigen und ihm einen Dauerwohnsitz schenken.
      Auf Grund seiner Rasse darf JAKOO nicht nach Deutschland einreisen. Somit ist eine Vermittlung nur in die Schweiz und nach Österreich möglich.

      JACKOO ist kastriert, geimpft, gechipt, neg. auf Mittelmeerkrankheiten getestet.  










            Kontakt: Ilona Fischer, Tel.: 02991 2379897 , Handy: 0151 22632537 , Mail: iloaixopluc@googlemail.com
      Rebecca Brock, Handy: 0172 3290732 , Mail: beccyaixopluc@googlemail.com
      Manuela Kroneck, Handy: 0170 2843235 , Mail: manu008900@yahoo.de
      Anna Latuszek, (Schweiz) , Handy: ( 0041 ) 78 7169741 , Mail: anna.latuszek@hotmail.ch
      Eddie Gonzales, Tel.: 08678 747718, Handy: 01522 9626859 , Mail: office@natural-dog-training.de
      Sven Frey, Handy: 0177 7885949 , Mail: svenaixopluc@googlemail.com


      Homepage: www.hunde-aus-manresa.cms4people.de

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Viper, French-Bulli-Mix 2 jährig sucht

      Ich stelle hier mal für alle (French-) Bulli Fans Viper ein. Leider sucht der junge Mann ein neues Zuhause. Derzeit befindet er sich in einer Hundepension. Bislang lebte er mit seinem Vater zusammen. Aufgrund familiärer Veränderungen kam es aber vermehrt zu Streitigkeiten zwischen den Beiden, so dass einer leider ausziehen muss.   Viper 2.8.14 nicht kastriert. Total verträglich mit allen Kindern. Andere Hunde geht. Muss aber geübt werden. Totaler Wirbelwind und verschmust. Immer fröhlich. Mischling. Reagiert allergisch auf Gräser und Futter mit starken Hautauschlag. Ist noch nicht genau getestet, ist aber mit Salben immer recht gut behandelbar.   Ich habe ihn als überschäumendes Energiebündel kennengelernt. Superfreundlich, absolut Katzenverträglich, super nett mit Kindern. Kontakt gerne über mich.    

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Netter 2jähriger tauber French Bulldog sucht

      Ich kenne Carlos, da ich die Besitzerin nach der Geburt ihres Kindes lange betreut habe. Er ist ein hübscher Jungspund mit Grunderziehung. Ein paar Handzeichen kennt er.
      Nach Rücksprache mit der Besitzerin möchte ich ihn hier teilen. Vielleicht findet sich ja jemand, der sich von der Taubheit (die ihn nicht großartig einschränkt) und den (French-typischen) Allergien nicht abschrecken lässt.

      Taube Französische Bulldogge sucht liebevolles Zuhause, 299 € VB
      https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/taube-franzoesische-bulldogge-sucht-liebevolles-zuhause/539378270-134-1806?utm_source=ios&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • French Bully zu sehr auf eine Person fixiert

      Hallo Leute , Entschuldigt dass ich einfach so hier reinplatze, aber ich brauche dringend Euren Rat. Wir haben eine französische Bulldogge (Max,fast 7 Monate). Von Beginn an sollte unsere Mutter die Hauptbezugsperson sein. Max ist aber so auf sie fixiert dass langsam der Haussegen schief hängt. Sobald er nicht bei unserer Mutter sein kann ,bellt und jammert er stundenlang durch und beisst jeden blutig der ihm begegnet. Wir haben alles versucht, uns abgewechselt beim füttern ,gassi gehen,nichts hilft. Unsere Mutter ignoriert ihn schon teilweise und er rastet komplett aus. An Schlaf ist nicht mehr zu denken,meine Mutter kann kaum das Haus verlassen. Wir haben noch einen 4 Jahre alten Pudel hier ,genau wie bei ihm haben wir Max von Anfang an das Alleinsein beigebracht,aber ohne Erfolg . Was machen wir falsch? Wir wussten, dass diese Rasse als anhänglich gilt,aber so schlimm? Teilweise haben wir schon Angst vor ihm ,obwohl man das nicht haben sollte ,das ist uns klar. In der Hundeschule erzielen wir auch keine Erfolge. Habt Ihr bitte einen Rat ?? Danke und viele Grüße

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Bull Terrier

      suche ein mänlicher bullterrier in nürnberg 

      in Hundewelpen


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.