Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Hatschibuh31

RallyObedience im Hundeverein

Empfohlene Beiträge

Hatschibuh31   

Vor allem, wenn wir glaube ich alle in Niedersachsen in den Vereinen sind.

Der Verein wo ich aktiv sein möchte, ist zumindest bei zwei anderen Sportarten wohl recht erfolgreich. 

 

Bei uns sind wir mit den "Grundlagen des Klickens" angefangen ;)

Wird bei euch wahrscheinlich ähnlich sein, esseidenn Pebbles hat das schon drauf mit dem Klickern.

Oder ihr klickert nicht und arbeitet vor allem mit Spaßbelohnung (Ball, Beißdinger...)

 

Ball und Beißdinger fallen bei ihr denke ich weg. Mit Spielzeug hat sie es nicht so. Clicker kennt sie, mache nebenbei Trickdogging mit ihr, was sie bombe findet. Nutze ich aber bis jetzt ausschließlich dafür.. ausser bei Dingen die sie halten soll ;) da mache ich es mit ruhigerem Markerwort, da sie sonst vor freude sofort fallen lässt 

 

also wenn wir uns alle auf Tuniere treffen würden, wäre das echt ulkig! wobei ich bis jetzt ja fest der meinung bin, ich mache es nur so.. bei den ganzen Drehungen komme ich eh dauernd durcheinander :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chaukin   

Ich werde irgendwann im Laufe des Trainings und je nach Fortschritt wann und ob überhaupt wir bei Turnieren tatsächlich mitlaufen oder nur zuschauen. 

Zuschauen kann man wohl mal öfters  :lol:

 

(Allerdings weiß ich nun wirklich nicht, wie die Turniere aufgebaut sind)

 

Wie alt ist Pebbles noch gleich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatschibuh31   

Pebbles ist heute auf den Tag 9 Monate :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich schaue mir Ostern in Hamburg ein turnier an

 

udn wir im Verein klickern nicht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatschibuh31   

am liebsten würde ich schon morgen anfangen *hihi*

@Angela bitte berichte! mich interessiert es wahnsinng

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Oh, das finde ich auch mal spannend!

Ich starte ja bei meinem nächsten Turnier das erste Mal in der Klasse 3. Da bin ich auch gespannt, ob ich die ganzen MSÜs (MehrSchilderÜbungen) auf die Reihe bekomme. Hund kann ja die Übungen, aber das Frauchen .... :D

Wenn ihr Fragen habt, dann nur zu!

 

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

oha schon 3 Wahnsinn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hatschibuh31   

Oh, das finde ich auch mal spannend!

Ich starte ja bei meinem nächsten Turnier das erste Mal in der Klasse 3. Da bin ich auch gespannt, ob ich die ganzen MSÜs (MehrSchilderÜbungen) auf die Reihe bekomme. Hund kann ja die Übungen, aber das Frauchen .... :D

Wenn ihr Fragen habt, dann nur zu!

:winken:

Oarrr schon klasse 3!!!

Komme erzähl! Womit wird ganz am Anfang begonnen, mit was, welche Übungen kommen zuerst? Wie übst du zu hause, hast du da auch Übungskarten? Ich freu mich voll auf das perfekte Fuß, ich bin ja ehrlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Huch, das sind aber viele Fragen auf einmal! ;)

Ich rate euch, euch zum einen die Prüfungsordnung RO herunterzuladen ( www.vdh.de/fileadmin/media/hundesport/rally_obedience/RO_Regelwerk_VDH_2.0_Stand-01-2014_01-12-13_HP.pdf ) und zum anderen den Richterleitfaden ( www.vdh.de/fileadmin/media/hundesport/rally_obedience/2015/RO-Richterleitfaden_05-2015_18-03-15_HP.pdf ). Im Regelwerk sind eigentlich die Übungen recht gut beschrieben und im Richterleitfaden findet ihr die genauen Bewertungen.

Derzeit ist eine Kommission dabei, die PO zu überarbeiten. Einiges wird dann genauer erklärt und es wird einige neue Schilder geben - besonders darauf bin ich sehr gespannt!

Wenn ich eine neue Gruppe auf dem Hundeplatz habe, so stelle ich erst einmal alle Schilder in einer PP-Präsentation vor und auch, wie sie durchgeführt werden. Dann werden die Schilder einzeln geübt.

Am einfachsten ist es, wenn man sich zuerst eine Linie stellt mit allen stationären Übungen. Da geht es daru, dass der Hund neben dir Sitz und Platz macht, man um den sitzenden oder liegenden Hund herum geht oder der Hund sich aus der Grundstellung legt und dann wieder hinsetzt. Also eigentlich alles Übungen, die ein "normal" ausgebildeter Hund können sollte.

In der Beginnerklasse und in Klasse 1 darf der Hund auch gefüttert werden und wer so einen durchgedrehten Hund wie meinen hat, kann sich da erst mal mit der Leine herantasten.

Was ich noch ganz wichtig finde: übt in der Beginnerklasse auch schon den T-Schritt bei den Winkeln und Wendungen. Ihr dürft da zwar noch einen kleinen Bogen laufen, aber spätestens in der Klasse 1 wird das recht streng bewertet. Es ist daher einfacher, wenn ihr es bei den Beginnern direkt übt und dann nicht mehr umlernen müsste.

Zu Hause übe ich die einzelnen Schilder, im Garten auch mal die Sprünge (kommen in Klasse 2 und 3 vor) und die Distanzkontrolle.

Ich habe mir PO und RLF in A6 ausgedruckt, lamimiert, und mit zwei Ringen zusammengebunden, so habe ich kleine Büchelchen, die ich recht einfach einstecken und mitnehmen kann. Ich versuche mal nachher, ein Bild davon einzustellen.

Mehr fällt mir jetzt nicht ein, aber wenn ihr konkrete Fragen habt, könnt ihr die gerne stellen.

Ich kann nur sagen, dass die Hunde mit den meisten Übungen gar kein Problem haben, wohl aber die Menschen, sich den Parcour zu merken. ;)

 

Ach so, zu den Drehungen. Gerade bei den 270° ist es wichtig, dass ihr euer Gehirn ausschaltet und einfach so lauft, wie es der Pfeil zeigt. Dann wird es einfach, ansonsten macht ihr euch einen Knoten in Kopf und Beine ;)

Ach und noch etwas. Übt zuerst mal die Schilder, kleinere Sequenzen und dann die Parcoure zuerst mal OHNE Hund. Ihr werdet mit euch selbst erst mal genug zu tun haben ;)

So, und jetzt bin ich gespannt, was ihr von eurer ersten Stunde schreibt!

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×