Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Wieviel Wild begegnet ihr täglich?

Empfohlene Beiträge

Ich wusste noch nicht, dass es bei Lehmboden keine Kaninchen gibt. Dann wissen das die zahlreichen Kaninchen auf unserem Naturgrundstück auch noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hasen sehen wir fast täglich. Balin findet es nur schade das sie nicht stehen bleiben und mit ihm spielen. Rehe so alle paar Wochen. Aber Balin ist zu bequem um hinterher zu rennen. Fasane und Enten würde er gern jagen - ich glaub er hofft noch das ihm Flügel wachsen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann mal jemand die Überschrift ändern? :P

Ich stolpere bei jedem Aufruf über das "ihr" :o

Korintenk*** .... lach.....musste selber schmunzeln, als ich das dann aufrief. 

Wie wäre da  die korrekte Formulierung?

Wievielem Wild begegnet IHR täglich - Oder wieviel Wild begegnet Euch täglich?

Wobei ich bei der Frage daran dachte, wie oft Ihr dem Wild über den Weg lauft...kopfkratz... :blink:

Schafft diese Woche mein müdes Nachtdiensthirn nicht mehr so ganz. :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Freund hatte mal einen Wildunfall mit PKW nachts auf der Landstrasse.

 

Als die Polizei kam, fragte der Beamte: "Wie ist das denn passiert?"

 

Darauf mein Freund etwas verzweifelt - ungläubig und schliesslich lakonisch:" Also ich bin gestanden und das Reh ist mir mit 80 Sachen reingerannt!"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kleiner Ausflug in die Schweiz:

 

Zentralschweiz Engelberg: Rehe, Gemsen, Hirsche, Luchs und im Sommer Murmeltiere...ein Murmel-Pfiff und meine Madam steht unter Starkstrom.....

Nord-Tessin (bin ich sehr oft) dasselbe, zusätzlich Hasen, Adler, Birkhähne, Wildschweine und sogar schon mal einen Wolf. Kreuzte den Weg, blickte uns an und trollte sich. War eine einmalige Begegnung der anderen Art.

 

Ich kenn die Gebiete sehr gut und auch in welcher Jahreszeit, was/wo anzutreffen ist. ( ausser Luchs und Wolf, die sind schon sehr,sehr, sehr selten zu sehen,) So dass sie an der langen Flex läuft wo/wann ich mit was rechnen muss und Freilauf hat, wo/wann momentan eher nichts zu erwarten ist. Das hat nun seit 5 Jahren sehr gut geklappt.

 

Jagen darf sie aber auch ab und zu und zwar........Forellen :) Sie liebt es in Gebirgsbächen Forellen zu "jagen".

 

Gruss Eva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Kaninchen bei Lehmboden...?Okay....das kann sein.Es ist sehr lehmig bei uns.....guter landwirtschaftlicher Boden.

Aber Maulwürfe und Wühlmäuse und Dachse und Füchse gibbets reichlich...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wusste noch nicht, dass es bei Lehmboden keine Kaninchen gibt. Dann wissen das die zahlreichen Kaninchen auf unserem Naturgrundstück auch noch nicht.

Naja, die können kein deutsch und verstehen das Wort Lehm nicht.

Ich habe gemeint, dass es so ist. Unsere Kaninchen haben es jedenfalls zuhause nie geschafft tiefere Löcher als ca 5cm zu graben, Höhlen schon gar nicht. In den Ferien,,wo anderer weicher Boden ist schon.

Naja, jedenfalls gibt es hier keine wilden :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Korintenk*** .... lach.....musste selber schmunzeln, als ich das dann aufrief. 

Wie wäre da  die korrekte Formulierung?

Wievielem Wild begegnet IHR täglich - Oder wieviel Wild begegnet Euch täglich?

Wobei ich bei der Frage daran dachte, wie oft Ihr dem Wild über den Weg lauft...kopfkratz... :blink:

Schafft diese Woche mein müdes Nachtdiensthirn nicht mehr so ganz. :P

Yepp, Frau Korinthenkacker plädiert für: Wieviel Wild begegnet EUCH täglich? :P:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, die können kein deutsch und verstehen das Wort Lehm nicht.

Ich habe gemeint, dass es so ist. Unsere Kaninchen haben es jedenfalls zuhause nie geschafft tiefere Löcher als ca 5cm zu graben, Höhlen schon gar nicht. In den Ferien,,wo anderer weicher Boden ist schon.

Naja, jedenfalls gibt es hier keine wilden :)

 

Unser Naturgrundstück besteht nur aus Lehmboden und es gibt da unzählige Kaninchen und auch Bauten.

 

Hier, wo wir wohnen, ist ja steinharter Boden, mit vielen Steinen. Also wenn ich bei uns ne Blume einpflanzen will, muss ich mit Spitzhacke ran.

Die Bauten der Kaninchen befinden sich meistens unter solchen großen Büschen. Da scheint es einfacher zu sein, Bauten zu buddeln. 

Unter diesen Büschen auf dem Foto sind immer mehrere Bauten. Das weiß auch Emma, aber sie darf nur gucken.

post-27033-0-13072100-1456083517_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich täglich

Jeden Morgen mindestens zwei Kaninchen und nachmittags sehen wir auch mindestens 3 x die Wochen Rehe oder auch mal einen Feldhasen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund ist wild, wenn er andere Hunde sieht

      Mein Hund,  13 Monate alt, ist immer so wild, wenn er andere  Hunde sieht. Er zerrt und reißt so doll an der Leine, dass ich ihn kaum halten kann. Er legt sich immer erst ganz flach auf den Boden und auf einmal will er losspringen. Dann kann ich ihn kaum halten. Er will unbedingt zum anderen Hund. Und wenn die denn auch noch ohne Leine unterwegs sind,  habe ich richtige Probleme 🤔

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tito und Wild

      Da es momentan hier im Forum um jagdbegeisterte Hunde geht, ich das Thema aber nicht Schreddern möchte, hier unser momentaner Stand bezüglich Rehbegegnungen. Bei Wildschweinen sind wir ähnlich gut, Füchse hingegen lassen ihn noch lossprinten. Zum Glück sehen wir die eher selten, bis auf den Dorffuchs aber der ist inzwischen uninteressant.   Ausgangslage war ja ein kreischender Tito bei Wildgeruch. Bei Sichtung dann kreischen plus auf den Hinterbeinen laufen. Nicht angeleint sofortiges

      in Hundefotos & Videos

    • Unser Dackel rammelt täglich seine Decke

      Hallo. Es geht um den Langhaardackel meiner Mutter. Er ist jetzt zweieinhalb Jahre alt. Das Problem das wir mit ihm haben ist, das er sogut wie täglich seine Decken aus seinem Körbchen zieht und anfängt sie zu rammeln, bis nichts mehr geht. Am Menschen macht er das zum Glück nicht. Meistens macht er es nach dem Nachmittagsspaziergang oder Abends wenn wir Fernseh gucken. Dann verdrückt er sich heimlich und geht " seinem Deckensport " nach. Meine Mutter ist mitlerweil

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Täglich Erde fressen

      Im Winter hat es damit bei Seal angefangen. Fein säuberlich hat er kleine gefrorene Krumen vom Maulwurfhügel abgenagt und gefressen. Ich habe es unterbunden weil das ja nicht gerade gut für den Magen ist. Weiter habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht. Seit ein paar Wochen geht es mit den frischen Maulwurfhügeln wieder los und Annie macht mit.  So bald die Hunde im Freilauf sind, einige Runden geflitzt sind, geht es mit dem Erde fressen los.    Hängt es mit der Ernährung ( Annie be

      in Gesundheit

    • Wolfsblut Wild Duck VS. Josera Ente + Kartoffel

      Hi zusammen, Vielleicht kann mir ja jemand der sich mit den Trockenfutter Inhaltsstoffen besser auskennt und ich sagen welches der beiden "besser" ist. Dazu muss ich sagen, derzeit bekommt meine Hündin das WB Wild duck. Abends jeweils ein kleine Ration, morgens wird sie gebarft. Bei WB denke ich halt immer, das diese ganzen Kräuter usw eigentlich etwas zuviel sind. Würde mich über Meinungen freuen! Wolfsblut Wild Duck: Frische Kartoffeln, frisches Entenfleisch, getrocknetes Entenfleisch,

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.