Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Wieviel Wild begegnet ihr täglich?

Empfohlene Beiträge

Mir fällt gerade ein, dass uns etwa einmal jährlich Mufflons begegnen.

Gibt's eigentlich im Sauerland nicht...

Böse Zungen behaupten, dass die Jäger eine Herde hier ausgesetzt haben, damit sie was außergewöhnliches zum Schießen haben :so

Blöd gelaufen ist halt, dass die dermaßen scheu sind, dass man sie äußerst selten zu Gesicht bekommt. Sie vermehren sich seit Jahren und richten wohl einigen Schaden an den Bäumen an.

Fuchs und Dachs begegnen mir auch regelmäßig, allerdings eher, wenn ich früh morgens mit dem Auto zur Arbeit fahre.

Wildunfälle gibt es hier reichlich. Besonders im Frühjahr und im Herbst, wenn die Uhren umgestellt wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Allein heute morgen in 1,5 Stunden waren es 1x Fuchs, 3x Hase, 3x Reh und 1x ein Hörnchen

 

Mag wer tauschen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde das toll. Ihr nicht? Solche Tiere in freier Natur beobachten zu können ist für mich wie ein Geschenk. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier gibt es zu viel Wild, um die Hunde einfach gemütlich laufen zu lassen, aber zu wenig Wild um gezielt Wildsichtungen zu üben. 

Es kommt immer drauf an wo wir gehen, aber normal begegnet und kein Wild (außer Eichhörnchen, div. Vögel), aber die Spuren sind halt da - zu den Zeiten, in denen Wildtiere hauptsächlich aktiv sind, gehe ich nicht. Etwas weiter außerhalb des Stadtgebiets sind dann schonmal Hasen und Rehe unterwegs. Einmal hab ich einen Fuchs in der Stadt getroffen und schon ein paarmal einen Biber. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar an sich freue ich mich die Tiere so nah zu sehen... teilweise sind sie wirklich sehr nah!

Aber manchmal nervt es auch jeden Tag mehrere Begegnungen zu haben. Grad wenn die Runde mal schneller gehen sollte wegen Termin oder Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das macht u.a. für mich aus, täglich durch die Natur zu gehen: Tiere beobachten. Ich würde nu auch nicht in der Dämmerung laufen, denn ich möchte keinem Wildschwein begegnen. Davor habe ich Schiss. Aber morgens Füchse beobachten, das finde ich einfach klasse. Oder sich ins Gebüsch setzen und zusehen, wenn Rothühner balzen.

 

Eichhörnchen gibts hier leider keine, jedenfalls nicht hier bei uns (gibt ja auch keine Bäume, haha). Aber die fand ich in Frankreich klasse. 

 

Und das alles noch mit Hund - das ist für mich tägliches Abenteuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unser Naturgrundstück besteht nur aus Lehmboden und es gibt da unzählige Kaninchen und auch Bauten.

 

Hier, wo wir wohnen, ist ja steinharter Boden, mit vielen Steinen. Also wenn ich bei uns ne Blume einpflanzen will, muss ich mit Spitzhacke ran.

Die Bauten der Kaninchen befinden sich meistens unter solchen großen Büschen. Da scheint es einfacher zu sein, Bauten zu buddeln. 

Unter diesen Büschen auf dem Foto sind immer mehrere Bauten. Das weiß auch Emma, aber sie darf nur gucken.

attachicon.gifk-IMG_6356.JPG

Ist bei uns nicht anders. Bei uns gibt es viele Maulwürfe, Kaninchen und Lehmboden.

 

Ansonsten, um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen, haben wir hier außer viele verschiedene Vögel, Enten, außer den Kaninchen und Maulwürfen, auch noch Rehe, Eichhörnchen, Marder, Katzen (als Freiläufer, nicht als Wild), selten Füchse, Bussarde, usw. Irgendwelche freilebenden Tiere sehen wir täglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hund ist wild, wenn er andere Hunde sieht

      Mein Hund,  13 Monate alt, ist immer so wild, wenn er andere  Hunde sieht. Er zerrt und reißt so doll an der Leine, dass ich ihn kaum halten kann. Er legt sich immer erst ganz flach auf den Boden und auf einmal will er losspringen. Dann kann ich ihn kaum halten. Er will unbedingt zum anderen Hund. Und wenn die denn auch noch ohne Leine unterwegs sind,  habe ich richtige Probleme 🤔

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tito und Wild

      Da es momentan hier im Forum um jagdbegeisterte Hunde geht, ich das Thema aber nicht Schreddern möchte, hier unser momentaner Stand bezüglich Rehbegegnungen. Bei Wildschweinen sind wir ähnlich gut, Füchse hingegen lassen ihn noch lossprinten. Zum Glück sehen wir die eher selten, bis auf den Dorffuchs aber der ist inzwischen uninteressant.   Ausgangslage war ja ein kreischender Tito bei Wildgeruch. Bei Sichtung dann kreischen plus auf den Hinterbeinen laufen. Nicht angeleint sofortiges

      in Hundefotos & Videos

    • Unser Dackel rammelt täglich seine Decke

      Hallo. Es geht um den Langhaardackel meiner Mutter. Er ist jetzt zweieinhalb Jahre alt. Das Problem das wir mit ihm haben ist, das er sogut wie täglich seine Decken aus seinem Körbchen zieht und anfängt sie zu rammeln, bis nichts mehr geht. Am Menschen macht er das zum Glück nicht. Meistens macht er es nach dem Nachmittagsspaziergang oder Abends wenn wir Fernseh gucken. Dann verdrückt er sich heimlich und geht " seinem Deckensport " nach. Meine Mutter ist mitlerweil

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Täglich Erde fressen

      Im Winter hat es damit bei Seal angefangen. Fein säuberlich hat er kleine gefrorene Krumen vom Maulwurfhügel abgenagt und gefressen. Ich habe es unterbunden weil das ja nicht gerade gut für den Magen ist. Weiter habe ich mir darüber keine Gedanken gemacht. Seit ein paar Wochen geht es mit den frischen Maulwurfhügeln wieder los und Annie macht mit.  So bald die Hunde im Freilauf sind, einige Runden geflitzt sind, geht es mit dem Erde fressen los.    Hängt es mit der Ernährung ( Annie be

      in Gesundheit

    • Wolfsblut Wild Duck VS. Josera Ente + Kartoffel

      Hi zusammen, Vielleicht kann mir ja jemand der sich mit den Trockenfutter Inhaltsstoffen besser auskennt und ich sagen welches der beiden "besser" ist. Dazu muss ich sagen, derzeit bekommt meine Hündin das WB Wild duck. Abends jeweils ein kleine Ration, morgens wird sie gebarft. Bei WB denke ich halt immer, das diese ganzen Kräuter usw eigentlich etwas zuviel sind. Würde mich über Meinungen freuen! Wolfsblut Wild Duck: Frische Kartoffeln, frisches Entenfleisch, getrocknetes Entenfleisch,

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.