Jump to content
Hundeforum Der Hund
Schneechen

Blättermagen und Pansen

Empfohlene Beiträge

Ihr kauft euer barffleisch immer frisch beim Schlachter oder lasst euch zuschicken bzw kauft es im zoofach?

Denke mal dass angepackt im Supermarkt zur rohfütterung ungeeignet ist?

Ganz ab bin ich von dem Thema ja noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ihr kauft euer barffleisch immer frisch beim Schlachter oder lasst euch zuschicken

Beides.

Das Fleisch aus dem Supermarkt geht natürlich auch, wäre mir aber zu teuer. Zum Teil auch zu mager.

Wenn ich allerdings einen Kleinhund hätte, würde ich das vielleicht in Betracht ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das aus dem Supermarkt ist doch aber längst nicht so gut geeignet wie das vom Schlachter, richtig? Da ja schon länger "unterwegs".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist eigentlich egal, dass das schon länger unterwegs war.

Auch beim Schlachter bekommt man nur ausgeblutetes Fleisch, außer man bestellt extra was blutiges.

Der lokale Schlachter hat natürlich den Vorteil, dass es lokal ist und das Tier (hoffentlich) nicht zuvor quer durch die Republik gekarrt wurde.

Und im Laden wirst du so Sachen wie Pansen, Blättermagen, Milz, Niere eher seltener bekommen als beim Schlachter direkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Pansen bekommt hier ganz gut im Supermarkt. Meine Schwester hat den ihrer hündin auch schon roh gegeben. Bei dem Rest hast du recht, aber eddy steht total auf hühnerherzen und die bekommt man ja in gut sortierten Supermärkten. Könnte ich auch die roh geben? Oder ist das bei Geflügel nicht gut?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du kannst eigentlich alles roh geben. Durch's Kochen geht einiges an Vitaminen und Co kaputt, was man dann wieder anders ergänzen sollte.

Es kann jedoch sein, dass ein Hund Rohes noch nicht gewohnt ist und es ggf nochmals ausspuckt. Hängt damit zusammen, dass sich die Magensäure erst wieder anpassen muss.

Um Rohes zu verdauen (oder auch Knochen) braucht es eine aggressivere Magensäure als bei Trocken-/Nassfutter oder gekochtem.

Knochen sollte man nicht gekocht geben, dann splittern sie und sind sehr scharfkantig. Das kann zu Verletzungen führen.

Wenn du dir unsicher bist, ob dein Hund mit Knochen klar kommt, dann kannst du das Fleisch ablösen oder mal einen Knochen unter Aufsicht geben.

Sollte der Hund schlingen, evtl festhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gibt es gute Bücher über barf? Kannst du mir da was empfehlen? Da gehört ja einiges zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mir damals die Broschüre von Swanie Simon geholt.

Sie beschreibt die Fütterungsweise mit rohem Fleisch (plus Innereien, etc) und Obst und Gemüse.

Da sich mein Hund als reiner "Metavegetarier" entpuppte, bin ich auf "prey" umgestiegen (also Fütterung ohne Obst und Gemüse).

Hier hab ich mir einmal einen groben Futterplan zusammen gestellt, also wie viel muss ich jeden Monat bestellen, und füttere das "frei Schnauze".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss man dabei auch irgendwelche Calcium-Pulver oder ähnliches zugeben?

Du fütterst ausschließlich Fleisch ohne Quark und sowas dazu?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zufüttern im Sinne von Futterplan, nein.

Es gibt "einmal quer durch's Rind", also auch Knochen und Knorpel. Auch ganzen Fisch, wenn es wieder die feinen TK Forellen im Laden gibt.

Aber es gibt natürlich auch Joghurt, Quark oder Hüttenkäse. Oder vom Mittagessen ein paar Nudeln oder etwas Kartoffel…

Man sollte daraus keine Religion machen ;)

Ich meinte, es hätte mal einen Thread über Bücher rund ums Barfen gegeben… musst mal suchen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...