Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Zoo-Direktor Dag Encke (Zoo Nürnberg) erneut angezeigt

Empfohlene Beiträge

Peta hat den Zoo-Direktor erneut angezeigt wegen dem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz aufgrund von Töten gesunder "Überschusstiere". Sie haben ihn wegen der Tötung eines gesunden Pavians letztes Jahr schonmal angezeigt, bis jetzt ist aber noch keine Entscheidung darin getroffen worden. Sie fordern daher seine unmittelbare Suspendierung.

Es werden immer wieder Tiere nachgezüchtet. Können diese aber nicht an andere Zoos verkauft werden, werden diese getötet. Jährlich sterben so 30 bis 60 Tiere im Zoo in Nürnberg.

 

http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/tiertotungen-peta-zeigt-zoo-direktor-dag-encke-an-1.5009482

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meiner Meinung nach sind Zoos eh über :angry:
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

PETA .... schade, dass es immer noch keinen Kotz-Smilie gibt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So weit ich weiß gibt's da ne Lücke im Gesetzt

Deswegen wird Peta damit nicht weit kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich verstehe nur nicht, warum in manchen Zoos die Zucht der Tiere durch Verhütungsmittel, bzw. Kastration begrenzt wird und

in anderen nicht.

 

So eine Geschichte wie mit dem Pavian gab es schonmal mit anderen Affen (da wurde auch der männliche Nachwuchs vertrieben),

da wurde dann halt kastriert damit Ruhe ist.

Die Löwinnen im Serengeti-Park bekommen meine ich "die Pille" und bei einem Flusspferd habe ich das auch schon gesehen.

 

Das Argument "man will nicht in den natürlichen Kreislauf eingreifen" hinkt ja nun gewaltig, denn ein Zoo ist nicht die Natur

und die Tiere leben eh unter völlig anderen Umständen.

Da kann man nicht mehr sagen dass die Nachzucht zur natürlichen Verhaltensweise gehört und nicht unterbunden werden darf

um die Tiere möglichst "natürlich" zu halten.

 

Ich finde sowieso dass Zoos wesentlich strenger kontrolliert werden sollten. Und wenn gewisse Grundvorrausetzungen nicht

erfüllt werden können, düfen jeweilige Tiere halt nicht (mehr) gehalten werden.

 

So zumindest meine Meinung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man brauch doch süsse Babys damit im Frühjahr die Menschen in die Zoos stürmen. (Ironie)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ironie, so ist es.

Wenn man aber zb Antilopen, Giraffen verfüttert finde ich das viel unproblematischer als zb irgendwelche Massentierrinderhälften.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn man aber zb Antilopen, Giraffen verfüttert finde ich das viel unproblematischer als zb irgendwelche Massentierrinderhälften.

 

Sehe ich auch so. Nur dann bitte kein "Spektakel" daraus veranstalten.

 

Die Kaninchen und Meerschweinchen werden ja auch verfüttert und es kräht kein Hahn danach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, Transparenz finde ich aber wichtig.

Dieses geheuchelte rosarot Getue ist auch nicht richtig.

Sind halt zb Raubtiere die ernähren sich auch im Zoo nicht von Grüntee und Kräutern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, Transparenz finde ich aber wichtig.

Dieses geheuchelte rosarot Getue ist auch nicht richtig.

Sind halt zb Raubtiere die ernähren sich auch im Zoo nicht von Grüntee und Kräutern.

 

Natürlich nicht. Nur muss man es halt auch nicht live im Fernsehen übertragen , mal überspitzt gesagt.

Das finde ich nur schlicht übertrieben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.