Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Ani

Hundebuggy oder Bollerwagen?

Empfohlene Beiträge

FusseIs   

Ausserdem freuts auch den angeschlagenen/kranken/alten Hund, wenn er trotzdem noch auf längere Runden mitkann und nicht nur ne halbe Stunde was anderes zu sehen bekommt, als die eigenen 4 Wände.

Hier auch ne Stimme pro Buggy oder Jogger, Bollerwagen sind zu sperrig, zu schwer und zu schlecht gefedert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Meine Lakoma ist auch nicht mehr gut zu Fuss, fährt auch ungerne Auto. Es steigert enorm ihre Lebensqualität, wenn wir von Zeit zu Zeit auch die weiteren, entfernteren Lieblingsplätze mit dem "Lakomamobil" :D ansteuern können ;)

Ich kann Dir das wärmstens empfehlen :)

 

 

post-15912-0-31693900-1456413541_thumb.jpg

post-15912-0-44545200-1456413602_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Vielen Dank für die schnellen und hilfreichen Antworten!

 

Damit hat sich mein erstes Gefühl schon mal bestätigt, dass ein Bollerwagen nicht die erste Wahl ist.

 

@Elvira : der Wagen gefällt mit gut! Wo gibt es sowas, hättest du evtl einen Link für mich?

 

 

Bei Amazon

 

Teflon® Hunde Sport Buggy -Jogging Jogger Hundetrolley Hundebuggy Hundebuggie Buggie - Luftreifen 

 

so heißt der gute Teil, gibs einfach oben in das Suchfeld bei Amazon ein.

 

 

Im Moment is er preiswerter als ich ihn letztes Jahr gekauft habe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flusentrude   

Also - Bollerwagen und Hund ist tatsächlich doof.

Ich habe das zweimal ausprobiert - einmal bei unserem allerersten Familienhund - da war der ein Welpe und meine Tochter war vier... ;) ...der Hund sollte auf Ausflügen halt öfter mal in den Wagen...aber das klappte natürlich nicht...und ratet,wer im Bollerwagen gesessen hat... :D

Und dann beim Flusentrudchen,wenn die mal ihre Zipperlein hatte...aber die hat sich auch bedankt und ist immer ausgestiegen... ;)

Mein Fahrzeug der Wahl wäre ein Hunde-Fahrradanhänger gewesen,den man halt auch selber ziehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
schnauzis   

Übrigens: der von mir genannte und abgebildete Jogger ist mit wenigen Handgriffen zum Fahrradanhänger umbaubar...

Wir haben ihn so nicht genutzt, aber das Zubehör gleich mitgekauft ;)

 

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich hab einen Buggy für meine alten Damen in Benutzung gehabt, war höchstzufrieden damit, wesentlich komfortabler als ein Bollerwagen oder auch Radanhänger! Lässt sich ruckzuck im Auto verstauen, einfach die Treppen rauf und runter hiefen und wenn nicht gebraucht, platzsparend verstauen. Und die Hunde lieben ihn! Weil sie eine bessere Aussicht von da oben haben. Ist wie mit der Couch. bei 10 kg ist das noch problemlos mit einem Buggy zu machen. bei großen Hunden geht es dann nur mit dem Radanhänger. Den hatte ich in der Welpenzeit, hab da mein ganzes Rudel transportiert, aber so praktisch wie ein Buggy ist er nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ani   

Ich habe nicht wirklich gelesen, dass die Freundin die langen Spaziergänge einfordert, sondern eher das die TE selber etwas länger unterwegs sein möchte. Um beiden Hunden gerecht zu werden, ist die Idee mit einem Buggy doch absolut in Ordnung.

Sollte der Hund diesen nicht akzeptieren, dann kann die TE immer noch nach einer anderen Lösung suchen ;)

 

@ Ani

Den Buggy gibt es hier: https://www.fressnapf.de/p/karlie-sport-buggy%231019020?gclid=CJ3KlLeMk8sCFdW4Gwod4OMEcg&fn=1&ef_id=Vh@kzAAABKKEvgAl:20160225141247:s

aber frage doch mal bei Elvira nach, ob sie den Buggy noch hat und evtl verkaufen möchte.

 

Richtig, die Borderhündin meiner Freundin nehmen wir gern und freiwillig mit, da die Hunde sich seit 9 Jahren kennen und bestens verstehen. Gerade im Urlaub auf dem Campingplatz wollen wir Zweibeiner auch mal weitere Ausflüge machen und damit beide Hunde auf ihre Kosten kommen, hatten wir die Idee unsere Maus durch einen Wagen zu entlasten und sie ist trotzdem dabei.

 

Vielen Dank für den Link und eure Hilfe! Dieser Wagen ist nun bestellt und wird hoffentlich akzeptiert. Da bin ich aber recht zuversichtlich, da sie bei neuen Sachen eh sehr unkompliziert ist

 

Ich werde berichten! :sun

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Supi :)

 

Ich muß noch immer schmnuzeln, wenn ich an Gelis erste Begegnung mit dem Buggy denke ;) ausgepackt und Geli reingestzt, sie hat aus getan als wäre sie darin zur Welt gekommen.

 

Dann nimmt doch mein Mann den Wagen, geht übern Hof zur Tür :o Geli hat ganz entsetzt geschaut und is ihn sofort hinterher, dabei wollte er nur schauen, wir er in den Kofferraum passt :D ich glaube sie hat gedacht, er schafft das Teil wieder weg ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi   

Wichtig ist das du erst ohne Räder übst und dann siehst du ja schön wie der Wagen angenommen wird

 

Bei Kyra ging das ratz fatz und sie liebt ihren Hänger

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Richtig, die Borderhündin meiner Freundin nehmen wir gern und freiwillig mit, da die Hunde sich seit 9 Jahren kennen und bestens verstehen. Gerade im Urlaub auf dem Campingplatz wollen wir Zweibeiner auch mal weitere Ausflüge machen und damit beide Hunde auf ihre Kosten kommen, hatten wir die Idee unsere Maus durch einen Wagen zu entlasten und sie ist trotzdem dabei.

Genauso war es bei uns auch. Louis wollte und sollte ja auch seine gewohnten Runden drehen und Olivia wollten wir gerne dabei haben, gerade im Urlaub. :yes:

Sie hat den Wagen geliebt und wir waren froh, dass wir dieses geländeängige Teil gefunden hatten, denn durch die großen Räder konnten man auch über holprige Wege gehen.

Was mich allerdings im laufe der Zeit genervt hat, waren die dummen Sprüche einiger Mitmenschen.

Hund im Wagen, war für viele eben "Schau, die schiebt ihren Hund wie ein Kind durch die Gegend!" :rolleyes:

Dumme Sprüche muss man dann leider ertragen können.....

Trotzdem würde ich mich immer wieder für einen Wagen entscheiden, wenn es notwendig wird. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto um Beiträge zu verfassen


×