Jump to content
Hundeforum Der Hund
Estray

Was Passanten über eure Hunde sagen.....

Empfohlene Beiträge

Mit Nicky hör immer wieder, wenn Passanten ihn anlocken und am Kopf tätscheln wollen auf meine Erklärung hin , "Bitte erst Hand von unten zum schnüffeln hin halten und NICHT von Oben aufs Genick und den Kopf tätscheln" -

"Und was macht er, wenn ich ihn am Kopf tätschel? Beißt er dann? Keine Angst ich fürchte mich nicht. Ich weiß, was da zu tun ist, ich schaue immer den Hundeflüsterer im TV!"

Echt, das kommt sehr oft in genau der Form!

Meine Antwort ist dann immer zu Nicky hingewendet: " Nicky, komm weiter, die dürfen Dich nicht dooftätscheln und mit Dir hundeflüstern, sollen sich selber einen kaufen".

 

Letztens kam von hinten unbemerkt ums Eck eine Frau mit Kind mit Plastiktüte an uns ran, während Beide konzentriert schnüffelten und das Kind patschte den Hunden die Tüte mit Schmackes an die Hinterteile. Beide erschraken und hüpften zum Schutz vor mich.

Das Kind fragte: "Wieso bellen und beißen die nicht?"

Ich: " Weil sie besser erzogen sind, als Du".

Gab für den Pimpf von der Mama dann noch wohlverdienten Anpfiff.

Die Frage, warum sie nicht bellen und beißen, bekomme ich öfters zu hören......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Edit:

 

ich finde solche Fragen nach Mutter/Kind oder Geschwistern übrigens total nett.

 

 

Ich auch, ich hoffe, das kam jetzt nicht anders rüber!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auffällig ist, dass wenn er seinen Pulli trägt (den in türkis) öfter mal ein netter Kommi kommt.

Ohne fast nie. (nein, er muss jetzt im Sommer trotzdem keinen tragen  :D )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Ach wie niedlich."

"Aach wie süß."

"Sind das Geschwister?"

"Sind das Zwillinge?"

"Darf man die anfassen?" - klar wenn man nett fragt, vorsichtig ist und und ich grade Zeit dafür habe :-)

"Das sind doch keine richtigen Hunde."

"Damit könnte ich nichts anfangen."

 

24755484hc.jpg

 

Naja und wenn die Beiden den Mund aufmachen, sind sich dann die meisten Passanten in ihrer Meinung über die zwei einig. (bis auf einige Ausnahmen die wohlwollend meinen "Na ihr müsst auch mal was sagen."...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nette Sachen und wer uns blöd findet sagt glaube ich einfach nichts; ) (sicher ist sicher )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich meine Hektikerin mühsam mit Clicker und Leckerlis durch das Dorfzentrum manövriere und sie sich bei entgegenkommenden Passanten hinsetzt, höre ich ab und an, "die ist aber gut erzogen". Ja, sie kennt viele Signale, ist aber draußen hoffnungslos mit den Reizen überfordert und das ist dann eine kleine Momentaufnahme.

Die "da müssen Sie mal ein Würgehalsband nehmen und der mal zeigen wo es langgeht"-Besserwisser-Hundehalter meide ich inzwischen großräumig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist der noch jung? Der ist aber groß. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Die sind aber gut erzogen" höre ich auch oft, wollte das hier aber nicht schreiben, weil das so angebermäßig klingt  :ph34r: .

 

Und von Kindern die Frage: "Tun die was?" Joar, was will man darauf antworten? Irgendwas tun die ja immer  :) .

 

Gestern habe ich aber wieder was nerviges gehört: Cliff (kastriert) trägt einen Stock und wird von einem aufdringlichen Hovijungrüden (unkastriert), sexuell belästigt. Daraufhin knurrt der Cliff, der keine Lust hat den Penis geleckt zu bekommen oder ne Nase im Anus zu spüren. Ruft die Frau ihren Rüden mit folgenden Worten: "Berry, lass den! Der will seinen Stock nicht hergeben".  :ph34r:

 

:rolleyes: Was willste dazu sagen? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei unserer Lara wurde ich oft gefragt, was sie denn für eine Rasse sei. Meine Standartantword war: "Sie ist ein portugisischer Senfhund." :D  Die Meisten haben verstanden, dass sie ein Straßenmix war. Aber eine Passantin, die "wirklich Ahnung hatte", meinte, dass sie von der Rasse schon gehört hätte. Die wären ja soooo selten und wertvoll. :lol:  Ja wertvoll war sie für uns auf jeden Fall. Lara war ein Herzchen.
 
24331088gw.jpg
 
Jule wird immer wieder als Labbi-Welpe angesehen. Die Frage nach dem Alter mit 5  beantwortet, bringt dann den Kommentar: "Für 5 Monate ist sie aber klein geblieben." - Nee 5 Jahre, ist kein Labbi. ;)
Im Winter wurde ich anfangs oft angemacht, dass wir doch einen Hund und keine Anziehpuppe hätten. Hunde brauchen keine Mäntel. Japp, dann gehen sie doch auch bei dem Wetter ohne Pullover und Mantel spazieren. Mal sehen, ob sie dann nicht auch frieren. :rolleyes:
 
13164032tp.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Labbiwelpe  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rasseratende Passanten

      Bisher ist mir noch kein Thread zu dem Thema untergekommen, dabei ist es doch manchmal sehr amüsant, was andere Leute so in unseren Hunden zu erkennen meinen.   Beim Husky ist das meist nicht so ergiebig, der wird doch von vielen erkannt oder es kommt irgendwas wie "Eskimohund", "Grönlandhund", "Schneehund", "irgendein Schlittenhund", ... Zumindest vom Breitengrad her ist das in der Regel nah dran. (Vermutlich aufgrund Kasis relativer Kontrastarmut kommt öfters mal ein "Guck mal,

      in Plauderecke

    • Hund schlägt bei Passanten an

      Liebes Forum,   ich oute mich mal als Nicht-Hundebesitzer. Allerdings habe ich ziemliche Schwierigkeiten mit den Hunden in der Gegend und möchte euch um Rat bitten. Jedes Mal wenn ich durch das Dorf in dem ich Wohne spaziere werde ich aus-gebellt. Es sind so 2 bis 3 Hunde welche hinter einem Zaun warten und wenn ich vorbei komme werden sie aggressiv. Das ist besonders nervig, wenn ich früh Morgens zur Arbeit muss oder Abends noch einen Sparziergang mache. Da hätte ich gerne Ruhe u

      in Aggressionsverhalten

    • Hunde werden ständig von Passanten gefüttert.

      Hallo, wir haben 2 Border-Collies und wohnen gegenüber einem Friedhof. Es sind mehrere Leute die meinen sie müssten unsere Hunde mit Leckerlis versorgen. Gibt es eine Rechtsgrundlage Ihnen das zu verbieten? Gruß Klaus 

      in Kummerkasten

    • Unmögliche Passanten/wird nur meine angepöbelt?!

      Hallo, wenn ich mit meiner Sally draußen bin hören wir immer Sprüche wie *Ist die Ihnen mal runtergefallen? Die hat sone eingedrückte Schnauze* *Das ist ja ein fetter Hund* *Soll das ein Hund sein?* *Ieehhh ist das ein Kampfhund , die brauch aber einen Maulkorb?* sowas dummes Ich renne doch auch nicht zu nem Kinderwagen und schreie : ''Boah wasn das fürn Atzen'' Ist euch das auch schon mal passiert? Achja und vorhin: Meine muss Ihr Geschäft machen_ ich stehe schon mit einer Hundet

      in Plauderecke

    • Verbellen von Passanten - Trainingsmöglichkeit?

      Soderle, mein eher pflegeleichter, fauler und eigentlich sehr cooperativer Grinseaussie hat nun auch mal ein Problem, das ich gerne mit ihm abtrainieren würde. Letztes Jahr, ich habs damals schon mal im Klönschnack erzählt, hatten wir einen Einbruchsversuch der dank "Alarmanlage" Balou schon in den ersten Zügen scheiterte. Seit damals ist Balou gerne etwas bellfreudig wenn jemand auf unser Grundstück kommt. Ich habe nichts dagegen, dass er dann bellt. Wir arbeiteten daran, dass er aufhört wen

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.