Jump to content
Hundeforum Der Hund
JeKo30

Hund beißt Kind beim anleinen

Empfohlene Beiträge

Hier ist kein einziger gefährlicher Tipp dabei..das hat wohl jeder bedacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also bei einem 15 jährigen Mädchen, rede ich icht mehr von einem Kind.

Was ich mir vorstellen könnte. Einerseits der Zickenkrieg von dem du geredest hast, kann den Hund unsicher machen.

Da isr die grosse Tochter beteiligt, also ist den Bund vielleicht etwas beunruhigt.

Das zweite ist wahrscheinlich schon irgendetwas passiert, vielleicht etwas was deine Tochter nicht gemerkt hat. Draussen ein Knall, den deine Tochter überhört hat, weil harmlos. Eine Bewegung, die ihm weh getan hat, ohne, dass deine Tocbter beteiligt war, der Hund aber mit ihr verbindet.

Was ich vielleicht machen würde: Jemand anders zb Eltern leinen den Hund an, und deine Tochter geht wie bis anhin spazieren, wahrscheinlich wird sich die Situation wieder beruhigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist kein einziger gefährlicher Tipp dabei..das hat wohl jeder bedacht.

 

Du hast weder Hund noch Umgang gesehen und Punkt. Egal ob gefährlich oder nicht in DEM Fall sollte man nen Profi ranziehen.

Wäre der Hund ein DSH oder eine ähnlich große Rasse wärs doch auch so das jeder zu nem Profi raten würde.

 

Es sind "blinde" Tips und rumfrickeln, sry. Das für die Familie ein Profi nicht schlecht wäre merkt man doch schon an der Beschreibung wie mit dem Hund umgegangen wird.

Ich bin nunmal für fundierte Analysen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

mir fällt es gerade auf:

 

wenn einer meiner Hunde auf seinem Platz liegt, ich meine den Platz, wo er nicht belästigt wird, von keinem, auch von den Kindern nicht, sein Rückzugsort, seine sichere Insel...

wenn er dort nicht raus will,

 

nehmt ihr euren Hund dann an die Leine und zieht in dort raus???

 

Ich habe mal gelernt, dass Hunde auch ein Recht auf IHREN geschützten Platz haben.

Und dort sollte man sie nie, nie rauszwingen.

Rauslocken, rufen, mit Leckerli usw, so dass der Hund selber kommt, ja dann klar.

 

Ich lasse meine Hunde , wenn sie nicht wollen.

Dann muss ich eben später noch einmal nachfragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also durchgecheckt wurde er erst vor 1 woche erst,alles gut. Kann durchaus auch sein,dass da was war,was meine Tochter nicht als "Gefahr" oder so für den Hund angesehen hat. Kann man jetzt aber schlecht rekonstruieren. Auch wenn ich jetzt vielleicht als schlechte Hundehaltern oder so angesehen werde,ich glaube nicht,dass es darin liegt,dass unser Hund hier so mit dem Kindern in Gange ist oder so. Jeder Hund ist ja doch anders und Yoda ist eben ein Hund,der die Nähe und das Spielen zu den Kindern Sicht. Er ist 2,5 Jahre jung. Also auch kein alter Mann... Und da er ja auch seine Ruhe usw hat denke ich nicht,dass wir ihn überfordern.die kiddies sind ja auch nicht rund um die Uhr da.

Es ist ja auch nur bei meiner Tochter so,bei sonst keinem. Ich werde das mal so machen,dass wir ihn anleinen und sie dann Chen kann. Die kleine Runde abends ist auch wirklich nur "einmal um den Block" gehen. Tagsüber hat er ja oft genug seine Runden im Wald oder auf der hundewiese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geisi, komm mal wieder runter  :) . Hier hat kein Schäferhund aus dem nichts einem Kind das Gesicht weggebissen. 

 

Gib einfach den Tipp einen Profi aufzusuchen und mach anderen Schreibern keinen Vorwurf, dass sie gefährliche Ratschläge geben.

Hier wurde rein gar nichts geschrieben, was für Teenie oder Hund zur Gefahr werden könnte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Agatha, wir ziehen ihn nicht aus dem Korb. Wir rufen ihn,keine Reaktion,wir gehen hin,streicheln ihn und holen ihn aus dem Korb und Leinen ihn dann an. Gut,vielleicht falsch...aber wir wollen ihn halt nicht von abends wenn es dunkel wird (ist ja schon gegen 18 Uhr) bis morgens ohne hasi gehen lassen. Yoda ist n dick,,liegt er,dann liegt er...

Also wir zwingen ihn zwar schon damit aber es ist jetzt nicht so,dass wir an ihm rumzerren.

Aber die Frage ist ja,warum er nur bei meiner Tochter so reagiert...

Vielleicht muss sie auch einfach wieder mehr mit ihm machen...also gerade eben kam sie ins Wohnzimmer und er ist happy zu ihr hin und sie geknutscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sry das war nicht "aggressiv" gemeint. 

Mir gings ein bischen ums Prinzip. Ich versuchs zu erklären.

 

Auf der einen Seite gibt man oft den Tip wenn man merkt es werden in kurzer Zeit mehrere Methoden probiert. Wir wissen alle das sowas nicht gut ist. Einmal so und einmal so.

Bitte das Ganze auch nicht so verstehen das ich denke das der Hund eine echte Gefahr ist, es geht ja auch um die "Beziehung". Das Mädel leidet ja auch weil sie das Gefühl hat der Hund mag sie nicht

 

Ich denke die Familie sollte hier einfach ein bischen an die Hand genommen werden, um mehr Verständnis zu entwickeln und im Umgang mit dem Hund geschult werden.

Da wäre halt ein guter Trainer (da einen zu finden ist auch nicht leicht) das Beste mMn.

 

Probier mal dies und probier mal jenes ist doch nicht wirklich sinnvoll.

 

Eigentlich ist der Tip mit dem TA das man den Hund erstmal durcheckt das sinnvollste. Selbst der Megasupertraier wird nix ausrichten wenn der Hund ein gesundheitliches Problem hat.

Wird wahrscheinlich nicht sein aber wie gesagt scahdet ja auich nicht^^

Das heisst jetzt auch nicht das man nicht mal Tips übers Forum austauschen kann. Riko macht das ganz gut z.B.

Oder auch wie man einen Trick üben kann.

 

Nur das Problem hier halte ich für zu komplex weil es da wahrscheinlich nicht einen Auslöser gibt sonder das im Gesamten betrachtet werden sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geisi, sei doch einfach du derjenige, der diesen Tipp gibt  :) ohne Vorwurf an andere, die Tipps geben, wie man sofort vermeiden kann, dass es nochmal so weit kommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Agatha, wir ziehen ihn nicht aus dem Korb. Wir rufen ihn,keine Reaktion,wir gehen hin,streicheln ihn und holen ihn aus dem Korb und Leinen ihn dann an. Gut,vielleicht falsch...aber wir wollen ihn halt nicht von abends wenn es dunkel wird (ist ja schon gegen 18 Uhr) bis morgens ohne hasi gehen lassen. Yoda ist n dick,,liegt er,dann liegt er...

Also wir zwingen ihn zwar schon damit aber es ist jetzt nicht so,dass wir an ihm rumzerren.

Aber die Frage ist ja,warum er nur bei meiner Tochter so reagiert...

Vielleicht muss sie auch einfach wieder mehr mit ihm machen...also gerade eben kam sie ins Wohnzimmer und er ist happy zu ihr hin und sie geknutscht.

 

Schwierig zu sagen. Lasst wirklich nen Trainer kommen. Haben wir auch gemacht und wir hatten eigentlich kein Problem.

Aber ein Aussenstehender der neutral ist sieht da auch viel mehr. Ist ähnlich wie beim Schach. Beim zukucken sieht man alles, sitz man selbst vor dem Brett übersieht man tlw. die einfachsten Dinge.

 

Uns war wichtig das der zuallererst unseren Umgang mit den Hunden beobachtet und uns auf Fehler aufmerksam macht. Da waren so einige Kleinigkeiten dabei die wirklich hilfreich waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • 16 Wochen - Springt hoch-beißt+bellt.

      Hallo.   Meine Aussie Dame ist nun 16 Wochen alt, am Dienstag hat sie die dritte Impfung erhalten... und seitdem haben wir (wieder  ) das Problem...   Wenn wir auf unsere Gassirunden unterwegs sind, beißt sie entweder am Anfang der Runde oder gegen Ende in die Leine hinein..bellt und/oder springt dabei hoch. Wir versuchen es mit " nein " bzw. " stopp " zu unterbinden..welches meist funktioniert.... nur heute hat sie sich so dermaßen hinein gesteigert.Sie hat in die

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rüde 6 Monate Labbi-mix, schnappt und beisst Kinder

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Rat.   Wir haben unseren Labbi-Mix seid der 9 woche,  anfangst war alles in bester Ordnung,  die Kinder (7&11 Jahre) waren total happy. Die Kinder sind beide mit einem Rottweiler aus der Familie gross geworden und kennen somit den Umgang mit Hunden. Wann der hund Aufmerksamkeit haben möchte und wann Ruhezeit ist usw. So nun mein Problem mit unserem Hund, vor ca. 8 Wochen ging das massive beissen los in die Hände und wenn die Kinder sich i

      in Junghunde

    • 5 Monate Welpe, beißt in die Leine, Klamotten und knurrt mich an

      Hallihallo! Unser Welpe 5 Monate, Labrador/Terrier Straßen Mix (mitten im Zahnwechsel), beißt ständig in die Leine und knurrt mich dabei an und beißt.    Will man das ignorieren und dreht sich weg/erstarrt dann beißt er mir so fest in die Beine und den Po das ich es dann nicht ignorieren kann und doch ein strenges Nein sage und ihn dann mit Mühe (weil er um sich beißt) hochnehme um ihn zu beruhigen.   Zuhause ist es manchmal so das er an uns knabbern will und spielerisch

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Nagt und beißt alles an?!

      Hallöchen,   Unsere Rosie ist nun 11Wochen alt und seit knapp 2Wochen bei uns. Die Stubenreinheit sitzt noch nicht 100% aber sie meldet sich bereits schon wenn sie raus muss.. außer sie puscht sich selbst hoch.(dazu gleich mehr) Sitz und den Handtouch haben wir bereits geübt und das sitzt eigl auch ganz gut.Auf dem Spaziergang läuft sie nun in ruhigeren Ecken allein und legt sich auch ab,wenn wir uns auf eine Bank setzen. Letzteres wir v.a. bei etwas größeren Runden beim

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund beißt Katze und wird erschossen

      https://www.badische-zeitung.de/polizisten-erschiessen-kampfhund-in-offenburg-auf-offener-strasse?fbclid=IwAR0NDv6PFK_On9mWDdWY9iVs6DPe3ES_BZpUnrqLYHeSGcgtaFRk3e2sEoU   Das kann doch wohl nicht wahr sein... Sicher ist es schlimm, dass der Hund eine Katze totbiss, aber dafür erschießt die Polizei ihn auf offener Strasse?

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.