Jump to content
Hundeforum Der Hund
JeKo30

Hund beißt Kind beim anleinen

Empfohlene Beiträge

Danke denny! Ich finde auch,dass es normal ist,dass Hund und Kinder so umgehen... Und Yoda ist kein Nutztier sondern Familienmitglied,der von Anfang an das alles kennen gelernt hat. Hunde sind nunmal verschieden. Yoda legt sich auch zu den Hasen in den Stall und hüpft mit ihnen rum,was viele Hunde gar nicht machen würden und hat sogar die Babys trocken geschleckt,nachdem die Mama gestorben war nach der Geburt. Es ist ja alles super bis auf dieses eine Problem.

Aber ich werde deinen Ratschlag auf jedenfall annehmen! Vielen Dank!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin früher mit meinen auch immer um ca 22.30 eine Runde gegangen, weil das gehört sich halt so.

Sie haben vorher schon geschlafen bei mir im Wohnzimmer, haben sich dann immer tot gestellt und ich hab sie auch mit sanfter Gewalt zum gassi gehen gebracht.

Ich hatte dann einfach mal die Nase voll. jetzt lass ich sie schlafen. Wir wechseln dann vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer und da gehen sie dann erst mal Richtung Haustür, wollen in den Garten zum pinkeln. Das dauert ein paar Minuten und dann ist Schlafenszeit. Hunde sind zufrieden, und die Menschen auch.

Ihr habt einen Garten, vielleicht  ist es für Yoda tatsächlich auch genug, wenn er abends kurz in den Garten kommt. Einfach ausprobieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich glaube, ich würde in so einem Fall das anleinen vorbereiten, also nicht einfach mit der  Leine auf den Hund zugehen. Meine Luzie wollte sich anfangs auch nicht anleinen lassen und sie musste sich hinsetzen als Zeichen, dass jetzt die Leine kommt.
Was ändert das Sitz? 

 

 

 

Das Geschirr anziehen kann man z.B. so üben. Wobei deine Tochter erstmal ohne Geschirr nur den Handtouch üben sollte, wenn sie soweit ist und den Schreck überwunden hat:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

I

 

 

Dennys Rat finde ich super!!!!

Das kommt davon , wenn ich nicht alles lese!!!

 

Einen Hund aus seinem Korb kieppen, nur weil sein Ausgehrythmus einem nicht passt!!!

 

Gut, dann zieht und zerrt und kiept weiter.

 

Ich wundere mich jedenfalls nicht, wenn sich jemand immer wieder stark über den Hund beugt, ihn anleint/auf seinen Arm nimmt und ihn seine sichere Ecke nicht lässt.

Dass der Schnappt, sicher.

Aus dem Korb gekippt, da findet er ja nichts zum Schnappen, suuuuper Rat für einen gefrusteten Hund, der zum Schnappen (fast beißen ) neigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin früher mit meinen auch immer um ca 22.30 eine Runde gegangen, weil das gehört sich halt so.

Sie haben vorher schon geschlafen bei mir im Wohnzimmer, haben sich dann immer tot gestellt und ich hab sie auch mit sanfter Gewalt zum gassi gehen gebracht.

Ich hatte dann einfach mal die Nase voll. jetzt lass ich sie schlafen. Wir wechseln dann vom Wohnzimmer ins Schlafzimmer und da gehen sie dann erst mal Richtung Haustür, wollen in den Garten zum pinkeln. Das dauert ein paar Minuten und dann ist Schlafenszeit. Hunde sind zufrieden, und die Menschen auch.

Ihr habt einen Garten, vielleicht  ist es für Yoda tatsächlich auch genug, wenn er abends kurz in den Garten kommt. Einfach ausprobieren!

so mache ich es auch.

 

Mensch, ein Garten, da mache ich Tür auf , gehe selber auf die Toilette und mache Tür wieder zu.

Meine Hunde schlafen glatt von 18..00 Uhr bis 10.00 Uhr durch, wenn der Tag gut war.

(viel raus )

Nur Sonntags nicht, die Doofen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann man machen, den Hund abends nur noch in den Garten lassen. Löst das Problem aber nicht, dass er sich von der Tochter nicht gern anleinen lassen will :)

Und das ist eine Sache, die gelegentlich gelöst werden muss. Aber ich denke, Jeko hat jetzt einige Ideen,,das klappt schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Agatha, da hast du wohl recht! Es wurde von uns abends auch nur so gemacht,wie schon geschrieben, weil Yoda sonst von abends Ca. 18 Uhr bis morgens 8 Uhr nicht gehen würde... Auch wenn wir um 5 hoch sind,vor 8 Uhr brauch ich ihn nicht "bitten" denn bis dahin schnarcht er noch in aller Ruhe und interessiert sich nicht dafür was los ist. Vielleicht reicht es ihm ja auch,wenn man ihn abends zum letzten Pipi machen nur in den garten lässt,wenn wir vorm zu Bett gehen noch eine rauchen..da springt er immer gerne nochmal auf um in den garten zu kommen...

Ich würde auch sagen, daß das reicht.

 

Wenn er sowieso dann vor neun nicht rauswill, braucht ihn ihn doch abends nicht zwingen.

 

Mein Hund mag auch, speziell in der dunklen, kalten Jahreszeit oft schon ab 18 Uhr nicht mehr raus und morgens hat es es auch nie eilig.

 

Vielleicht hat ihn deine Tochter doch öfters mit sanfter Gewalt aus dem Körbchen geholt und er reagiert deshalb so auf sie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hust-Trainer-hust...

wird immer klarer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hust-Trainer-hust...

wird immer klarer.

Ich meine, ein Besuch oder mehrere, wieso nicht.

 

Ich habe jetzt vor, mit meinen Hunden noch einmal in eine Trainingsgruppe zu gehen.

Einfach um so eingefahrene und gefestigte Undinge zu klären.

 

Aber dazu braucht Mensch Geld und einen sehr guten Hundetrainer.

 

Schließlich kann sich in Deutschland jeder Depp Hundetrainer nennen.

 

Und da liegt die Gefahr, viel Geld /keine garantierte Leistung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo

Du kannst sicher sein, dein Hund lügt nicht und macht keinem was vor. (Im Gegensatz zum Menschen, ohne deiner Tochter jetzt was unterstellen zu wollen, es kann ja auch zuviel den ganzen Tag durch sein, oder sonst was...) Seine Reaktion ist nur eine Folge, ein Ergebnis. Du kannst auch davon ausgehen, dass was passiert ist, das ihn zu diesem Verhalten veranlasst. Ob unwissentlich, oder wissentlich..... es ist was passiert, bzw. wird/wurde definitiv eine Grenze überschritten, die ihr nicht erkennt.

 

Wie und was auch immer. Ich würde den Hund einfach in Ruhe lassen, wenn er nicht mehr raus will am Abend. Und deine Tochter soll sich das Vertrauen wieder langsam aufbauen...das heisst, den Hund zuerstmal in Ruhe lassen und warten, bis er wieder auf sie zukommt.

 

Gruss Eva

 

ps. ich kenne einen jungen Bulli, der kann von selbst nie und nimmer aufhören. Immer freudig dabei, aber irgendwann völlig hinüber und überdreht. Da muss ganz bewusst Ruhezeit eingelegt werden. Ein junger Hund schläft von 24 Stunden im Schnitt gut 18 - 20 Stunden. (meine Grosse heute noch....schnarch )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.