Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
Arak1

Mein Trainingstagebuch- ich kämpfe für den Traum !

Empfohlene Beiträge

Arak1   

Ne, das passiert bei mir nicht soooo schnell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
Zu meiner Mum, die eigentlich meine Schwester ist : Das Geh ist an den Hund gerichtet da er im Weg steht und nach 5 Mal Ermahnung reicht es irgendwann.

 

Ach ja bin froh das es nicht dir galt 

 

und vielleicht solltet ihr Arrak beibringen wenn du trainierst hat er auf seinen Platz zu liegen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flusentrude   

Alina,zu deinem "Gehen am Stuhl" : wie erarbeitet ihr denn die Streckung?

Mal vorausgeschickt:natürlich ist es wichtig,daß du überhaupt ein paar Schritte machen kannst,die müssen nicht "schön" sein... ;)

Für mich sieht es aber so aus,als würdest du überhaupt kein Gewicht auf die Beine übernehmen.Und dann ist es eigentlich egal,ob du einen Stuhl schiebst ,oder einen Rollator.

Um wirklich halbwegs vernünftig laufen zu können,muß man stehen (Streckung,Gewichtübernahme).

Klar,aus der Ferne kann man das schwer beurteilen,ich versuch`s trotzdem mal:es gibt doch so eine Art Rollaroren ohne Räder....ich komm jetzt nicht darauf,wie die Dinger heißen.Die hätten den Vorteil,daß du daran erstmal vernünftig halbwegs gestreckt stehen kannst,und die können - ganz wichtig - auf deine Größe eingestellt werden.Ich glaube,es gibt die Teile sogar mit Sitz - dann muß nicht immer jemand den Rolli hinter dir herfahren.

Ich finde,die Sache mit dem Stuhl kann eigentlich nur ein Notbehelf sein - und natürlich ist es gut,auch das zu üben - aber sinnvoll weiterkommen wirst du damit nicht so wirklich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

Durch Stehständer und strecken in der Physiotherapie.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

Das mit dem Fahren habe ich gestern tatsächlich in 7,4 Minuten geschafft. Heute dann in 6 versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

In letzter Zeit konnte ich mich nicht wirklich zum Training motivieren aber jetzt habe ich nen neuen Plan: Abnehmen. Dazu muss man ja auch Sport machen und es sollte früher oder später von Erfolg gekrönt sein. Also stelle ich das in den Vordergrund und das Muskeltraining ist ein netter Nebeneffekt.

Der Plan ist, mindestens 5 Mal die Woche Sport, egal was. Und natürlich weniger Schokolade. (Wenn überhaupt welche).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flusentrude   

Alina,das hört sich besser an als deine ewige "Planwirtschaft"! ;)

Aber wenn du sehrsehr gerne Schoki ißt,verkneif sie dir ncht ganz.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

Danke, ich finde das auch ein gutes Vorhaben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Gute Idee, neues Ziel.

 

Ich weiß ja nicht, wieviel und was du so normal futterst. Diät und Hungern sind auf jeden Fall keine gute Option.

Ganz auf Schokolade konnte ich auch nicht verzichten. Also habe ich mir vorgenommen, WENN ich Schoki haben wollte, ein kleines Riegelchen zu nehmen (statt einer ganzen Tafel B)  ) und das ganz bewusst und genüsslich zu lutschen.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Arak1   

Ja, hungern wollte ich auch nicht. Ich esse nie viel, morgens 1 Brötchen, abends eine Stulle. Das soll auch so bleiben, nur mehr Bewegung und weniger Süßes.

Danke , ich berichte dann ab und zu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×