Jump to content
Hundeforum Der Hund
Sapient

Meine Hündin legt sich beim Spielen mit kleinen Hunden hin

Empfohlene Beiträge

Huhu zusammen,

 

ich habe die Frage schon in meinem anderen Beitrag gestellt - ist wohl aber das falsche Forum dafür :)

 

Ich möchte nur mal hören, warum meine Hündin sich "klein macht" oder auch hinlegt, wenn sie mit kleineren, wilden Hunden spielt? Wohlgemerkt spielt sie nur, wenn IHR danach ist. ;) Wenn sie keine Lust hat, dann nützen auch alle Animierungsversuche nichts, dann hat sie keine Lust. Aber wenn sie Lust hat, dann gehts auch richtig rund. Nun habe ich bei unserem neuen Kameraden und bei einem kleinen Havaneser, den sie unendlich toll findet - der aber total verzogen ist  :rolleyes:  - bemerkt, dass sie sich "klein" macht beim spielen. Das heisst, sie legt sich auch mal hin und kugelt auf dem Rasen herum und lässt sich von den Zwergen buchstäblich auf der Nase herum tanzen und auch bespringen und besteigen. Irgendwann springt sie dann einfach auf und tobt herum, sprich lässt sich von dem Anderen jagen. Das ist eh ihre grosse Freude, sich jagen lassen  :D

 

Ich wundere mich nur, dass sie diese beiden Exemplare nicht mal in die Schranken weist, wenn sie sogar aufreiten. Jeden anderen, grösseren Hund duldet sie da gar nicht.

 

Nimmt sie die gar nicht ernst?  :D

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich tippe auch auf "nicht ernst nehmen". Butschi hatte mal einen Rehpinscher mehr oder wenige am Hals hängen,

das hätte kein größerer Hund machen sollen :wacko:

 

Ich kenne mehrere Hunde die sich bei kleinen Hunden zum spielen auf "Augenhöhe" begeben, finde ich eine feine Geste :)

 

Trotzdem sollte man immer ein Auge drauf haben, dass die Stimmung nicht kippt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke für Deine Antwort  :)

Mir sieht das irgendwie auch so aus. Allerdings wäre es mir auch recht, wenn der kleine Mann mal ne Ansage bekäme. Dann lieber von meiner Hündin als von einem fremden Hund  ;)  Aber gut... sie ist insgesamt sehr sozial mit kleineren oder gleich grossen Hunden. Bei Grösseren hat sie selbst eine gesunde Skepsis und geht denen lieber aus dem Weg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe mal einen Barsoi gekannt, der das machte, sah lustig aus :)

Ich hatte das Gefühl, er mache es einfach, dass die 'Kleinen' lieber mit ihm spielen. Ein sich an die anderen anpassen um dazu zugehören.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Macht meine auch, wenn ganz klar ist, dass sie der Boss ist und das Sagen hat :) und sie sich ganz entspannt. Die Kleinen sind dann immer voll happy und ganz hin und weg von ihr. Macht sie auch bei ihrem best friend, einen DSH Rüden. Die wechseln sich dann ab, mal er, mal sie. Für sie ist das ein grosser Vertrauensbeweis.

 

Aber Aufreiten lässt sie nicht. Da ist der Spass sofort vorbei und Hundi wird "geföhnt". Die Kleinen und Grossen lernen die Grenze da immer schnell kennen und halten sie in der Regel dann auch ein.

 

So wie du es beschreibst bestimmt sie ja selbst, wieviel ihr passt und wann sie mit einem Rennspiel das Ganze auflöst. Ich habe bei meiner manchmal den Eindruck, sie will den anderen auch mal einen Erfolg gönnen und sich "erbeuten" lassen, damit die sie wieder "jagen". Sie ist nämlich sehr schnell und hat bemerkt, wenn sie sich nie erwischen lässt, ödets die andern an. Die stehen dann nur da und schauen zu, wie sie im Schweinsgallopp rumsaust. :(

 

Gruss Eva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieso sollte sie dem Kleinen "Bescheid sagen"? Also aus Sicht des Halters kann ich das zwar nachvollziehen, aber aus Hundesicht? Wenn er ihr zu blöd wird muss sie ja nur aufstehen, und das Spiel ist beendet. Kein Grund also, irgendwie deutlicher zu werden ;) 

 

Übrigens kenne ich ähnliches auch von einigen Hunden, und das sind dann auch diejenigen, die trotz Größenunterschied mit meinen Zwergen auch spielen durften - na gut, zumindest diese Art von Spiel. Besonders goldig habe ich dabei immer den Staffrüden von Freunden in Erinnerung, wenn er mit dem halbstarken Glenny tauziehen veranstaltet hat. Da lag der Große nicht nur auf dem Bauch, sondern ist, wenn mein Zwerg wirklich alles gegeben hat, sogar auf dem Bauch ein Stück nach vorn gerutscht - "boah bist du stark, du ziehst mich richtig weg!" :lol:  Und was war Glenny stolz, wenn der Große am Ende sogar mal losgelassen hat! Im Spiel gelten eben ganz eigene Regeln, da darf auch mal ein halbstarker Pimpf gegen einen ausgewachsenen kräftigen Staffrüden gewinnen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unkastrierter Rüde besteigt zwanghaft Hündin

      Hallo zusammen. Wir haben eine Huskyhündin, 2 Jahre und seit Anfang an bei uns, und einen unkastrierten Malamuten, 3 Jahre, seit 5 Wochen bei uns. Am Anfang war alles recht unkompliziert, nach mehreren Tagen fing er dann an, sie hin und wieder zu besteigen. Sie ist sehr klein und wendig und konnte sich dadurch recht schnell befreien. Allerdings hat sie ihn auch nie konsequent gestoppt. Vor 3 Wochen mussten wir die beiden dann dauerhaft trennen, da der Rüde sich verletzt hatte. Das ist schwer für

      in Hunderudel

    • Nachts unruhige Hündin

      Hallo zusammen, ich hoffe, ich kann mir hier ein paar Tipps abholen.   Unsere 4 Jahre alte Vizla-Mix-Hündin ist nachts so unruhig, dass wir kaum mal durchschlafen können. Sie will immer im Flur liegen, um uns zu beschützen (aber sie ist eher ein unsicherer Hund). Dann zerwühlt sie den Teppich oder ihre Kissen. Da wir am Anfang (da war sie 3 Monate als sie zu uns kam) den Fehler gemacht haben, ihren Schlafplatz im Flur vor dem Schlafzimmer einzurichten, haben wir uns die Suppe selbst ei

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Dellbrück Alaskan Malamute Hündin Talluah

      Leider keine Beschreibung dabei, aber wär doch schade, wenn die im Tierheim versauert:    https://www.comedius-cloud2.de/webs/ssl/webs/comedius_presenter/design/bmt_koeln_standard_10001_ssl.php?f_mandant=bmt_koeln_d620d9faeeb43f717c893b5c818f1287&f_bereich=Vermittlung+gro%DFe+Hunde+&f_seite_max_ds=10&f_aktuelle_seite=1&f_aktueller_ds=96797&f_aktueller_ds_select=1&f_e_suche=&f_funktion=Detailansicht   (anklickbar bekomm ich den Link nicht hin, einfa

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Hündin akzeptiert Welpen nicht 😫

      Guten Morgen ihr Lieben, ich bin langsam am Ende mit meinem Latein und hoffe auf eure Tipps. Wir haben zwei Chihuahua Damen, Lilly wird jetzt 10 Jahre alt und Emma ist 17 Wochen.  Bis vor 2 Jahren war Lilly in Gesellschaft unseres Katers der leider verstorben ist. Lilly ist ein recht zurückhaltender Hund, sehr freundlich aber recht scheu bei anderen Hunden. Emma ist vor 7 Wochen zu uns gezogen und eigentlich funktioniert es ganz „ok“ mit den beiden. Zumindest dann, wenn wir draußen sind und Ga

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Tierheim Manresa: HANNAH, 5 Jahre, Foxterrier-Mix - eine sehr freundliche Hündin

      HANNAH: Foxterrier-Mix-Hündin , Geb.: November 2013 , Gewicht: 17 kg , Höhe: 49 cm   HANNAH wurde zusammen mit AIKA gefunden und auf Grund ihres Aussehens und Verhaltens gehen wir davon aus, dass auch sie schon längere Zeit auf sich allein gestellt war. HANNAH ist eine ruhige, schüchterne und unterwürfige Hündin, die erst einmal Zeit braucht um Vertrauen fassen und zu zeigen, welch ein liebevoller, treuer Schatz sie doch ist. Sie hat Angst vor allem Unbekannten und zeigt dann

      in Hunde suchen ein Zuhause

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.