Jump to content
Hundeforum Der Hund
UliH.

Junghund verweigert Gemüse und kH

Empfohlene Beiträge

Ich werde die Tage nochmal Suppengemüse testen - das koche ich lange mit Rind- oder Hühnerfleisch und püriere das dann. Ist ja fast auch ein Smoothie... :) Aber die Idee ist gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe es aufgegeben.

Jule mag es einfach nicht.
Statt dessen bekommt sie halt öfter Pansen und Blättermagen.

Auris Möhre klaut sie gerne, beim Pferd gibt es Pferdeäpfel, aber freiwillig aus dem Napf?
Niemals.

 

Im Garten Himbeeren klauen kann sie auch wunderbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Du willst sie also nur mit Fleisch, Innereien, Pansen, Blättermagen und einer Handvoll TroFu ernähren?

Hm.
Ich weiß dass es hier ganz viele Leute gibt, die Getreide, Gemüse und Rechnen doof finden. Ich nicht ^_^
Zumindest mal für einen ordentlichen Fettgehalt würde ich dann sorgen, damit sie ihre Energie nicht aus den Proteinen ziehen muss, das ist auf Dauer nicht so gut für die Entgiftungsorgane Niere /Leber. Mit ordentlich meine ich wenigstens 15, besser 20% Fett, je nach Aktivität bis zu 10g Fett /kg Körpergewicht.

Außerdem würde ich mal die Proteinzufuhr grob überschlagen. Mag kleinlich klingen, aber ich würde die empfohlene Bedarfsmenge nicht dauerhaft überschreiten wollen. Wenn ich dir rechnen helfen soll, sags :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Wie bekomme ich Gemüse und kH in den Hund mit rein? Braucht er sie wirklich zwingend oder wäre das über das Übungs-Trocken-Fertigfutter mit abgegolten (Fe-Fu ist immer noch RC Welpentrockenfutter)

 

Auf Gemüse kann ein Hund verzichten. Die Vitamine bekommt er beim Barf aus den Innereien.

Auch grüner Pansen und Blättermagen sind ein guter Vitaminlieferant. (Pansen und Blättermagen ersetzen aber nicht die Innereien.)

 

Kohlenhydrate musst Du nicht füttern.

Hunde können Fett als Energielieferant viel besser verwerten als Kohlenhydrate.

Der Muskelfleischanteil sollte1525 % Fett haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ist das C/P-Verhältnis nonsense? Wusste ich gar nicht. 

Das entspannt ungemein, dass man darauf nicht mehr achten muss. Super!  

 

 

Keine Ahnung, wo ihr das gelesen habt. Es ist nicht egal.

Bei einer reinen Fleischernährung würde ein Calcium-Mangel entstehen.

Das hat für Welpen und auch für erwachsene Hunde gesundheitliche Folgen.

 

Man sollte immer einen Anteil fleischige Knochen geben. Das muss man nicht aufs Gramm abwiegen.

Aber so grob nach dem Barfrechner sollte man sich schon richten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke euch fürs Brainstorming :)

 

Es ging mir rein nur ums Gemüse und kH, worauf  Motsi dankend verzichtet - und es scheint anscheinend nicht ungewöhnlich zu sein, dass ein Hund dies ablehnt.

... war halt bei Rusty total anders. Der ist für Fenchelgemüse um die ganze Welt gelaufen und Smilla hat das Gemüse mit gefressen, weil sie alles gefressen hat.

 

 

@Antonia,

 

ich habe mal über 2 Wochen genau abgewogen, was die Kleine frißt. Das war nach der BARF-Tabelle unterhalb dessen, was ein Hund nach den Tabellenschreibern im unteren Level fressen müsste.

 

Zu dem Fleisch, Innereien, Pansen, Blättermagen (Trockenfutter = Leggerlies), kommen noch Fisch (Lachs), Eier, Milchprodukte mit dazu. Ich denke im Schweinefleisch (was ich auch mit füttere) und Hühnerkarkassen ist ausreichendes an Fett. Daneben gibt's Kalbsknochen, die tägliche Kapsel Schwarzkümmelöl frißt sie aus der Hand und jeden Tag 1-2 Walnüsse.

Ist im Gemüse, Kartoffeln, Reis Fett mit enthalten  (??)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Keine Ahnung, wo ihr das gelesen habt.

 

Den Link habe ich weiter vorne gesetzt. Wurde hier im Jahr 2012 schon mal gefragt und da hieß es, das der C/P Hype Nonsens wäre und nur durch die Fe-Fu Industrie aufgebracht wurde.

 

Calcium (nach genauer Tabelle) bekommt Motsi mit ins Futter, wenn es an dem Tag nur Fleisch gibt und keine RFK.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ist im Gemüse, Kartoffeln, Reis Fett mit enthalten  (??)

 

Nein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei einer reinen Fleischernährung würde ein Calcium-Mangel entstehen.

Das hat für Welpen und auch für erwachsene Hunde gesundheitliche Folgen.

 

 

Das ist ja nicht der Fall. Hier gibt's ja keine reine Fleischernährung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...