Jump to content
Hundeforum Der Hund
yorus_stormtail

Nachbarin stresst wegen unserem Shiba Inu

Empfohlene Beiträge

"Jeder Hund muss seinem Führer gehorchen "gruseliger Satz :(.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie erwartet von jedem Hund, egal wie alt und groß, bedingungslose Unterwerfung und/oder dementsprechendes Verhalten. Natürlich, tut das nicht jeder und so fängt sie natürlich an die Hunde zu unterwerfen. Sie beißt nicht, sie knurrt und hebt nur ihre Pfote und drückt diese an die Brust des anderen Hundes oder wirft sich auf seinen Nacken. Wenn er sich dagegen wehrt, schnappt sie auch oder bellt.

 

.......wenn sie das mit meiner Paula (die wirklich sehr friedliebend ist und um jeden Konflikt einen Bogen macht) - dann würde sie aber eine Ansage bekommen, die sich gewaschen hat - nicht von mir, sondern von Paula.....die mutiert dann nämlich ganz schnell von der Pazifistin zum zähnefletschenden Monster. - Also halt lieber Abstand wenn wir uns begegnen. :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist noch ein Welpe.

 

Sie erwartet von jedem Hund, egal wie alt und groß, bedingungslose Unterwerfung und/oder dementsprechendes Verhalten.

 

 

Das ist Unsinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Sie erwartet von jedem Hund, egal wie alt und groß, bedingungslose Unterwerfung und/oder dementsprechendes Verhalten.

:wacko: :wacko: :wacko:

 

Wenn ich so eine Meinung von meinem eigenen Hund hätte, hätte ich mir schon längst professionelle HIlfe gesucht.

Wenn ich so eine Meinung von einer ganzen Rasse hätte (was bei dir ja anscheinend der Fall ist), würde ich nie und nimmer einen Hund eben dieser Rasse zu mir nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verhalten ist dominant mal ja mal Nein.

Aber ich dachte das Märchen vom dominanten Hund ist vorbei.

Professionelle Hilfe ja ,aber nicht für den Hund ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir begegnen immer mal größenwahnsinnigen Zwergen.

Mit 4 Monaten darf man auch probieren was geht was nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Jeder Hund muss seinem Führer gehorchen "gruseliger Satz :(.

 

Okay, nicht ganz glücklich gewählt der Satz.

 

Ich sehe hier in Zukunft Probleme auf den Hundeführer zukommen, die ich im Vorfeld versuchen würde zu unterbinden.

 

Grunderziehung und Gehorsam müssen auch bei dieser Rasse trainiert werden.

Da kann man nicht sagen, das ist nunmal so ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde die Dominanz auch nicht zulassen.

Der Shiba ist ein Jagdhund und hat sich an seinem Führer zu orientieren.

 

 

Und das mit dem "nicht einwandfrei hören" ist eine Erziehungssache.

Jeder Hund muss seinem Führer gehorchen. Tut er dies nicht, hat dieser andere Maßnahmen zu treffen.

 

 

Der Shiba mag vielleicht ein Jagdhund sein, aber ist mit Sicherheit NICHT mit den gängigen mitteleuropäischen Jagdhunden zu vergleichen.

Hattest du schon mal einen Shiba? Schonmal mit einem gearbeitet?

Dann würdest du solche Aussagen nicht von dir geben.

Und nein, ich will den Shiba damit nicht auf ein "ach so besonders"-Podest heben, aber es ist nun einmal ein völlig anderer Hundeschlag, als andere Jagdhunde, die immer 100% unter Kontrolle ihres Führers sind (wie das schon klingt...). Wäre bei einem Shiba (und auch anderen ursprünglichen Hunderassen) nie möglich.

 

Das in den Nacken beißen machen junge Hunde und auch junge Shibas, wenn sie testen, ausprobieren und nicht in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Das ist per se keine Dominanz als Charaktereigenschaft!

Meine Hündin hatte arge Tendenzen zu mobben, wenn ich sie gelassen hätte. Das muss man eben umlenken, dem Hund eine gute Alternative bieten und auch beibringen. 

Wenn die Hündin erst 4 Monate alt ist, dann kann man das alles noch in geregelte Bahnen lenken. Ein guter Hundetrainer, der nicht auf aversive Erziehungsmethoden setzt, wäre sicher eine gute Sache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Würde mich mal interessieren welche Maßnahmen das wären wenn der Hund seinem Führer nicht gehorcht. Ich stelle mir das gerade so bei einem 90 kg Herdenschutzhund vor.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das in den Nacken beißen machen junge Hunde und auch junge Shibas, wenn sie testen, ausprobieren und nicht in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Das ist per se keine Dominanz als Charaktereigenschaft!

Meine Hündin hatte arge Tendenzen zu mobben, wenn ich sie gelassen hätte. Das muss man eben umlenken, dem Hund eine gute Alternative bieten und auch beibringen. 

Wenn die Hündin erst 4 Monate alt ist, dann kann man das alles noch in geregelte Bahnen lenken. Ein guter Hundetrainer, der nicht auf aversive Erziehungsmethoden setzt, wäre sicher eine gute Sache.

 

Ein Hund, egal welche Rasse, ob 4 Monate oder 4 Jahre alt, hat nichts im Dunstkreis eines anderen Hundes verloren, wenn es nicht von entsprechendem Hund und Halter gewünscht ist.

Das erlaube ich meinem Hund nicht und erwarte das auch von anderen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Shiba Inu oder eine andere Rasse? Oder gar kein Hund?

      Hallo ihr lieben, Ich bin 20 Jahre alt und möchte mir nächstes Jahr im September 2020 einen Hund holen. Vorzugsweise einen Shiba Inu da ich denke das wir gut zusammen passen würden. Wohnsituation: Ich wohne in einer Wohnung. Im September 2020 mache ich mein Examen und im Januar 2021 fange ich erst wieder das arbeiten an. Im September 2020 würde ich mir dann den Welpen holen und mir eben bis Januar dann eben Zeit für ihn nehmen. Danach arbeite ich 38,5h/Woche. Da kommen wir zum Problem. Ich

      in Der erste Hund

    • Shiba Ino/ Altdeutscher Schäferhund

      Hallo, ich werde mir demnächst meinen ersten Hund zulegen. Die kleine ist ein Mischling aus einem reinen Shiba Ino und dem Altdeutschen Schäferhund.  Ich wollte nach Tipps für eine gute Erziehung fragen? Und habt ihr damit schon Erfahrung gemacht? Gibt es spezielle bei dieser Mischung etwas zu beachten oder irgendwelche Krankheiten?    Bin über alles sehr dankbar. 😀

      in Hundewelpen

    • Tipps zum Geldsparen - Shiba Inu

      Hallo alle zusammen, Mein Name ist Martin ich bin 17 Jahre alt und wünsche mir über alles einen Shiba Inu. Ich bin was Hunde angeht noch ein ziemlicher Anfänger und habe bei meinen Recherchen erfahren das Shiba Inu's relativ anspruchsvoll sind, aber ich bin mir sicher das ich das hinbekommen werde und das es ihm/ihr bei mir gut gehen wird. Ich habe viel Zeit die mir für ihn nehmen kann und auch genügend Platz. Das einzige wo ich ein paar Probleme sehe ist beim Geld... Deswegen wollte ich ei

      in Der erste Hund

    • Der Hund der Nachbarin

      Hallo, ich weiß nicht wirklich wie ich dieses Thema anfangen soll, die Situation ist aber langsam an der Stelle, wo ich finde das eigentlich etwas getan werden müsste und es so wirklich nicht weitergehen kann. Zu meiner Wohnsituation, ich wohne in einem Mehrparteienhaus, im 2. Stock. Im Erdgeschoss wohnt eine ältere Dame mit ihrem Dackel (und anscheinend hat jemand oben auch noch einen Jack RUssel Terrier, der im Sommer auf einmal ein paar mal auf dem Balkon aufgetaucht ist- im Treppen

      in Kummerkasten

    • Shiba Inu Welpe frisst schlecht

      Hallo zusammen, wir haben seid 9 Tagen eine 4 Monatige weibliche Shiba Inu Welpe. An den ersten Tagen war sie noch sehr ruhig fast apathisch, hat aber normal gefressen (3 x 60Gramm). Nach ein paar Tagen würde sie zunehmend gelassener und fing auch an zu spielen (speziell Nachts). Jetzt frisst sie aber wenig bis gar nichts mehr, ist aber trotzdem ganz normal aktiv. Somit haben wir ihr den Topf nur mehr 2 x am Tag gegeben. Zuerst haben wir das Futter umgestellt, rohes Fleisch mit Reis und Gemüse

      in Hundefutter

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.