Jump to content
polar-chat.de  Der Hund
KleinEmma

Tierschutz Spanien - Sina - sanfte, freundliche Podenca

Empfohlene Beiträge

Sina tauchte bei einer Autowerkstatt auf und ging nicht mehr weg. Da der Besitzer bereits mehrere Straßenhunde hat, konnte er sie nicht aufnehmen. So kam die schöne Hündin in diesem Monat (März 2016) zu San Animal Santuario in Aguilas.
 
Sina´s Geburtsdatum wird vom Tierarzt auf Oktober 2014 geschätzt. Sie ist zirka 50cm hoch. Ein bisschen zunehmen muss sie natürlich noch.
 
Ihr Charaker ist typisch Podenco: Sie ist eine ganz sanfte, freundliche und anhängliche Hündin.
 
Da sie sehr offen und neugierig auf Menschen zugeht, wird sie wahrscheinlich keine schlechten Erfahrungen mit Menschen gemacht haben.
 
Beim Spaziergang läuft sie locker an der Leine, ohne zu ziehen. Es ist, als führe man eine Feder an der Leine :) Ruft man ihren Namen, dreht sie sich sofort um.
 
Wie groß ihr Jagdtrieb ist, weiß ich noch nicht.
 
Was mir direkt bei ihr auffiel, ist ihr ruhige, sanfte Art.
 
post-27033-0-51475300-1458239384_thumb.jpg
 
post-27033-0-25281200-1458239394_thumb.jpg
 
post-27033-0-13535500-1458239402_thumb.jpg
 
 

post-27033-0-56790800-1458239432_thumb.jpg

 

post-27033-0-71073700-1458239447_thumb.jpg

 

post-27033-0-80359500-1458239460_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zum Glück ist das auch ne Hündin, sonst wäre ich heute wohl zum zweiten Mal schwach geworden. So schaltet sich recht früh mein Verstand ein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, sie hat aber ein liebes Gesicht und sieht so schön aus. :wub:

Ich wünsche mir, dass Sina bald ein kuscheliges Körbchen findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, die wäre auch ein Fall für mich. :wub:

Ein wunderschöner Hund.

 

Ich drück ganz fest die Daumen, dass sie ganz schnell ein eigenes Körbchen bekommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Heute bin ich mit Sina eine längere Strecke gegangen. Da zeigte sich ein Verhalten, das ich wirklich noch nie gesehen habe.

 

Sina lief zuerst wieder ganz locker und freudig an der Leine, bis wir den Weg betraten, wo rechts und links viele Büsche stehen und dort wohnen viele Kaninchen.

 

Auf einmal hatte ich einen extrem nervös-ängstlichen Hund an der langen Leine. Sie lief von rechts nach links und hin und her, Schwanz eingekniffen, geduckt. Sobald sie nur ansatzweise schnüffelte, zuckte sie zusammen, duckte sich, Schwanz bis an den Bauch einklemmt und schlich dann hinter mich.

 

Sie traute sich also noch nicht einmal an einem Busch oder am Wegrand zu schnüffeln, um die News zu lesen.

 

Mir kam es so vor, als hätte man hier mit Strafe das Schnüffeln verboten. Ich hatte eine lange Leine mit, an deren beiden Enden ein Karabinerhaken ist. Wenn der eine Karabinerhaken Geräusche machte, zuckte sie ebenfalls zusammen und zog den Schwanz ein.

 

Jagdtrieb hat sie auf jeden Fall. Die Kaninchen fand sie schon sehr spannend. 

 

 

Mit Sina werde ich nun öfter spazieren gehen.

 

 

Heute habe ich also erst einmal das Geräusch vom Karabinerhaken schön gefüttert. D.h., wenn ich sie rief und sie kam, klickte ich mit dem Verschluss und gab ihr ein Leckerchen. Nach einigen Malen kam sie dann schon fröhlicher an und der Schwanz wurde nicht mehr eingeklemmt.

 

Dann bin ich immer mal wieder stehengeblieben, hab sie an der Brust gekrault (das liebt sie sehr und sie wird dann schnell ruhiger). 

 

Auf dem Rückweg bin ich ein paar Mal am Wegrand stehengeblieben und habe auf Büsche gezeigt, sie zum Schnüffeln motiviert. Sie traute sich dann auch zu schnüffeln, aber nur sehr kurz, dann sprang sie wieder weg.

 

Also dem Hund hat man Spaziergänge echt vermiest, aber ich bin guter Hoffnung, dass sie das wieder lieben lernt :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kenne ich von Peppino auch.

Spaziergänge waren anfangs eine Katastrophe.

Das kleinste Geräusch, oder irgend etwas neues hat ihn total verunsichert.

Vor Rehen hatte er panische Angst. (Schwanz kneifen und sich hinter mir verstecken)

 

Peppino geht heute noch nicht alleine in den Garten.

 

Aber es hat sich viel geändert, Peppino ist oft richtig selbstbewußt geworden.

Und vor Rehen versteckt man sich nicht mehr, sondern sie werden gezählt.

 

Das  braucht alles eine Zeit, man weiß ja die Vergangenheit des Hundes nicht.

 

Ich finde sie trotzdem entzückend und drücke, weiterhin die Daumen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Neue Fotos von Sina. Sie genießt es sehr, wenn man sich Zeit nimmt und sie einfach streichelt und knuddelt. 

 

post-27033-0-88907700-1460750563_thumb.jpg

 

post-27033-0-94592000-1460750677_thumb.jpg

 

post-27033-0-66488100-1460750714_thumb.jpg

 

post-27033-0-32031200-1460750771_thumb.jpg

 

post-27033-0-90457100-1460750822_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Nase :wub:

Schade, dass die Couch zu klein für 2 so große Mädels ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein schöner Hund. :wub:

 

Meine Daumen sind weiterhin ganz fest gedrückt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Thread kann geschlossen werden. Sina ist Anfang des Jahres zu einer Pflegefamilie gezogen, die sie leider zu früh von der Leine ließen. Sina verschwand und ist nie mehr aufgetaucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.