Jump to content
Hundeforum Der Hund
asti

Tierheim Aixopluc: LUA, 11 Jahre, Schäferhund-Collie - in Deutschland

Empfohlene Beiträge

LUA: Schäferhund-Collie-Hündin, geb.: Okt 2004, Gewicht: 25 kg, Höhe 52 cm

LUA kann man wohl mit Recht einen Pechvogel nennen. Lange hat sie im Tierheim darauf warten müssen, bis sie endlich ein Zuhause in Deutschland finden konnte. Und nun, ein Jahr später, beginnt ihre Suche erneut, denn die Familiensituation hat sich so verändert, dass LUA dort einfach nicht weiter bleiben kann. Und diese Suche wird sicher nicht ganz einfach, denn die hübsche Hündin ist nunmal nicht mehr die Jüngste.
Die alte Dame ist eine recht unkomplizierte Hündin. Sie lebt aktuell als Zweithund in ihrer Familie und bleibt dort auch problemlos 5 bis 6 Stunden alleine. Bei Spaziergängen kann LUA problemlos ohne Leine laufen, was sicher auch in ihrem neuen Zuhause nach einer gewissen Eingewöhnung wieder klappen wird.
LUA ist zu allen Menschen eine freundliche Hündin. Allerdings sucht sie nicht aktiv die menschliche Nähe. Sie hat wohl nie gelernt, dass diese etwas sehr schönes sein kann. Männern gegenüber ist sie anfangs recht unsicher. Sie benötigt einfach eine Weile, bis sie verstanden hat, dass sie ihren Menschen bedingungslos vertrauen kann.
Hunden gegenüber ist sie manchmal etwas cheffig, lässt sich aber auch durch Menschen gut regulieren. Sie mag einfach nicht von anderen Hunden angerüpelt zu werden und verlangt von ihnen den nötigen Respekt. Aber wer wird dies der Seniorin übel nehmen?
Katzen mag LUA nicht. Daher sollten auch keine Samtpfoten in ihrer neuen Familie leben.
LUA sucht nun die Nadel im Heuhaufen. Wir wünschen ihr von Herzen, dass sie nicht nochmal so lange warten muss und ihr bald eine nette, verständnisvolle Familie einen Neuanfang bietet.

LUA ist geimpft, gechipt und kastriert und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet. Sie befindet sich bereits in Deutschland und kann auch in ihrer jetzigen Familie kennengelernt werden.

 

24921765sz.jpg

24921766hc.jpg

24921767qh.jpg

24921768lm.jpg

24921769pi.jpg

24921770yc.jpg

Kontakt:
Ilona Fischer, Tel.: 02991 2379897, Handy: 0151 22632537, Mail: iloaixopluc@gmail.com  
Astrid Weber,  Handy: 0152 33658177 , Mail: astridaixopluc@gmail.com  
Manuela Kroneck, Handy: 0170 2843235 , Mail: mauaixopluc@gamail.com  
Hannah Wern, Handy: 0151 24126008 , Mail: hannahaixopluc@gmail.com   
Eddie Gonzales, Tel.:  08678 7477184, Handy: 01522 9626859 , Mail: office@natural-dog-training.de  
 

Homepage: http://hunde-aus-manresa.cms4people.de/

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hat die vor den Fotos noch die Ohren schnell mit Lockenwicklern aufgedreht? :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, sie hatte wohl mal Blutohren ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach menno - ich würde die Maus sofort nehmen, damit sie ihre letzten Jahre in Sicherheit und Frieden und nach individuellen Freuden verbringen kann.

 

Aber ich fürchte, sie wäre wo anders besser aufgehoben.

 

Ich könnte jederzeit eine EG Wohnung suchen (irgendwann werden vermutl. arthritische Geschichten auftreten).

 

Was noch schwerer wiegt: ich müsste für durchschnittlich 12 Tage im Monat eine Betreuung finden. 

 

Alleine wäre sie nie - das wäre kein Problem. Aber sie müsste das verknusen können.

 

Sucht mal weiter und erstmal ganz viel Glück für die süsse Schnute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schubse sie nochmal, denn sie sucht ganz dringend.

 

25068238pt.jpg

25068239va.jpg

25068240ls.jpg

25068241oc.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lua hat ein Zuhause gefunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • "Immer weniger Vögel in Deutschland"

      Klick mich!   Die Nabu macht schon seit längerer Zeit darauf aufmerksam, dass die Zahl der Vögel un Deutschland zurückgeht.    Ich finde das mehr als besorgniserregend.    Nun hat jeder von uns vielleicht auch nur geringe Möglichkeiten, dem entgegen zu wirken. Nicht jeder besitzt einen Garten, den er insekten- oder vogelfreundlich einrichten kann. Aber die, die einen haben, könnten darüber nachdenken.   Was ich neuerdings in unserer Region, dem Münste

      in Andere Tiere

    • Morgens halb zehn in Deutschland

      Was die sich wohl zu erzählen haben ?     und wie sieht das bei Euch so aus, morgens , halb Zehn , wo auch immer?

      in Hundefotos & Videos

    • Tierheim Gießen: ANDOR, 15 Jahre, Zwergpudel - fast blind, taub etc.

      Im Tierschutz sind wir ja einiges gewohnt, aber manches geht uns doch besonders unter die Haut. So die Geschichte von Andor. Am 17.06.2004 wurde der Zwergpudelrüde geboren. Schon bald zog er als kleines Würmchen zu einem netten Ehepaar. Er lebte dort wohl behütet und sehr geliebt. Sie begleiteten ihn als seine Augen immer trüber wurden, als seine Ohren den Dienst aufgaben, sein Herz altersentsprechend schlechter wurde und auch die ein oder andere Hinterlassenschaft mal in die Wohnung ging.

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: FLASH, 1 Jahr, Foxterrier-Mix - ein Wirbelwind

      Flash – der Name ist Programm! Foxterrier-Mix Flash (geb. 14.09.2018) ist von seinen bisherigen Besitzern aus Zeitmangel und Überforderung abgegeben worden. Der große Foxterrier-Mix ist rassetypisch ein eher aufgeregter und leider auch noch sehr unerzogener Artgenosse mit einer gehörigen Portion Jagdtrieb. Der bisher verpassten Erziehung ist es auch geschuldet, dass Flash in hektischen Situationen der Meinung ist, seine Menschen selbst maßregeln zu müssen. Sein Frauchen hatte dies als

      in Hunde suchen ein Zuhause

    • Tierheim Gießen: CHARLEY, 5 J., Hütehund-Mix - ein Wuschelbär

      Hütehund-Mix Charley (geb. 01.12.2014) kam mit verschiedenen anderen Hunden aus einer etwas außer Kontrolle geratenen Tierhaltung zu uns. Aus einer ehemals guten Vermittlungsstelle für in Not geratene Hunde war leider ein Animal Hoarding Fall geworden. Charley ist wohl der einzige aus der Gruppe, der sich auch später gerne noch mit einem anderen Hund sein Zuhause teilen würde. Das Wuschelbärchen freut sich immer riesig, wenn seine Pflegerinnen ihn besuchen. Er ist auch grundsätzlich ein fre

      in Erfolgreiche Vermittlungen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.