Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mischlingsmädchen

Hunde"frust"

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich melde mich mal wieder und hoffe ihr habt ein paar Ratschläge für mich.

 

Wir haben seit fast 3 Monaten eine Hündin aus dem Tierheim bei uns. Sie ist jetzt ca. 10 Monate alt. Wir achten mMn sehr gut darauf, was sie braucht, welche Bedürfnisse sie hat und arbeiten am Grundgehorsam. Im Haus und Garten klappt das meiste schon sehr gut.

 

In letzter Zeit kommt mir vor wir machen wieder Rückschritte. Sie "folgt" manchmal nicht, kläfft wieder manchmal Spaziergänger am Zaun an (das hat vorher schon super geklappt). Gestern ist sie mir im Freilauf (sie war bisher IMMER abrufbar) abgehauen, ich glaube sie hat eine Katze oder Hase verfolgt. ich habe sie über eine Stunde gesucht und sie saß dann letztendlich daheim vor der Haustüre. Als sie mich sah hat sie mich erstmal angebellt, erst als ich näher kam lief sie wedelnd und fiepsend auf mich zu. Ich verstehe nicht warum sie gebellt hat.

 

Was mir noch auffällt, ich weiß nicht wie gut unsere Bindung ist. Ich füttere sie oft aus der Hand, unternehme Dinge mit ihr die ihr Spaß machen, wir spielen und üben. Sie sucht auch meine Nähe und die meines Mannes. Ich erlebe mich als souveräne Hundeführerin, versuche alles für sie zu regeln damit sie es nicht zu tun braucht. Aber sie mag nicht so gerne Körperkontakt, sprich gstreichelt werden. Sie sucht meine Nähe, wenn ich sie aber berühre, beschwichtigt sie. Es gab in den letzten 3 Monaten ein paar wenige Momente wo sie es mochte gestreichelt zu werden. Sie lag dann auf der Seite oder am Rücken und ich habe sie lange gestreichelt. Aber meistens mag sie es nicht und geht weg oder beschwichtigt.

 

Sie ist 3x die Woche für 3-4 Stunden alleine zu Hause, da schläft sie und ist ganz entspannt. Wenn ich komme, fiepst und wedelt sie und begrüßt mich, wenn ich sie aber berühre, so beschwichtigt sie, gähnt oder dreht den Kopf weg. Auch öffnet sie dann das Maul und nimmt wirklich vorsichtig aber doch meine Hand in ihr Maul bzw sie versucht es. ich lasse das nicht zu, also sie beißt nicht sondern öffnet ihr Maul und berührt meine Hand mit den Zähnen. Keine Ahnung warum sie das macht.

 

Ich gehe Hundeschule, übe mit ihr und lese viel über Hundesprache, Training etc. Zumeist hatte ich das Gefühl, dass es wirklich gut läuft mit uns, aber im Moment bin ich etwas gefrustet und habe das Gefühl, ich verstehe meinen Hund einfach nicht bzw sie zeigt mir etwas was ich vielleicht nicht richtig deute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich weiß jetzt nicht, wie es bei Hündinnen ist.... Aber mein kleiner Spinner ist jetzt 9 Monate alt und voll in der Pubertät. Da sind die Ohren gern mal auf Durchzug, das bereits erlernte scheint vergessen zu sein.

 

Die Hand nimmt meiner auch ins Maul. Anfangs war er zu grob und ich hab es unterbunden, da er uns dabei verletzt hat. Aber seit ca. 3 Wochen kann er richtig zärtlich sein.

Ich sehe dieses knubbern wie ein streicheln vom Hund. Keine Ahnung, ob dies so ist, aber unser erster Hund hat dies auch mit Hingabe getan und hat uns nicht einmal dabei verletzt.

 

Ein Knuddelhund ist meiner auch nicht. Er zeigt mir/uns, wenn er die Nähe mag. Aber auch dann lässt er sich nur kurz streicheln etc. Wir respektieren das.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch das sie in der Pubertät ist und deswegen mal nicht hört ;)

War bei meiner auch so, erst dachte ich "Mensch ich brauch mit ihr gar nichts zu üben das sitz ja alles" und dann bei 11 Monaten PENG um mindestens 90 Grad gedreht.

 

Und mein Hund wollte am Anfang auch nicht lange gestreichelt werden, obwohl sie schon von Welpen an bei mir ist. Sie lag einfach an mir und wollte einfach nur bei mir sein. Ich musste mich auch immer zurück halten sie nicht andauernd zu streicheln, dann wäre sie sofort wieder gegangen.

Nach einiger Zeit hat sie begriffen das streicheln und Knuddeln doch super toll ist, also einfach mal den Hund in Ruhe lassen und die Nähe genießen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Alles prima ;)
Deine Hündin ist in der Pubertät, das ist völlig normal, so waren meine auch in dieser Zeit :)
Meine Hündin Lakoma ist auch nicht so der Kuscheltyp, sie mag keine engen Berührungen, sie mag es, wenn ich den Hals oder die Ohren sanft kraule, aber enger Körperkontakt war ihr schon immer zuwider.
Das ist zwar schade, aber man muss es nehmen wie es ist ;) Dennoch bin ich ganz ganz sicher, dass sie mich liebt :wub:

Das mit dem Fang ist eine ganz zärtliche Geste, wenn sie es mit weichem Maul macht, freu Dich darüber :)

Dass es mit dem Gehorsam in dieser Zeit nicht so gut läuft ist auch normal, das kommt wieder, glaub mir ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja,manchmal kommen die Ohren irgendwie abhanden zeitweilig.....meistens finden sie sich irgendwann wieder an.

Meinem Zwockel (jetzt 10 Monate) war ich anscheinend zeitweise völlig egal....so allmählich werde ich wohl wieder interessanter für ihn. :rolleyes:

Wenn`s ganz schlimm war,hab ich daran gedacht,wie meine anderen Hunde waren als Welpen/Jungspunde.....irgendwie hatten die alle eine Zeit,in der sie echt heiße Feger waren....beim Flusentrudchen z.B.,die ich eigentlich immer in Erinnerung hatte,daß sie nie eine Leine brauchte...ist mir dann eingefallen,wie sie als Junghund war...deshalb bin ich guten Mutes,daß auch der Zwockel das lernt.

In der Zwischenzeit machen wir viele interessante Sachen.....ich hoffe,interessantere Sachen als seine eigenen Beschäftigungen.... :rolleyes::)

Einmal am Tag läuft er aber an der Schlepp - da kann er schüffeln und machen und tun ,und ich und der Aaron machen unser Ding!

 

Isch `abe gar keine Ohren!!

 

6335303431306334.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na klar, wie soll der Arme denn hören, so ganz ohne Ohren! :megagrins

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ebent!!!Die müssen noch wachsen!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Auch öffnet sie dann das Maul und nimmt wirklich vorsichtig aber doch meine Hand in ihr Maul bzw sie versucht es. ich lasse das nicht zu, also sie beißt nicht sondern öffnet ihr Maul und berührt meine Hand mit den Zähnen. Keine Ahnung warum sie das macht."

 

Ich kenne einige Hunde, die "nuckeln". Ich habe es ausschliesslich in ganz positivem Kontext gesehen. 

Deshalb würde ich - wenn man es nicht mag - auch nur freundlich umlenken, auf jeden Fall aber nichts Schlechtes darin sehen!

 

Freue Dich über diese Eigenschaft - es ist freundlich gemeint und vielleicht eine ihrer Ausdrucksweisen für nette Kontaktaufnahme.

 

Zu anderen Punkten könnte ich jetzt nur allgemeine Floskeln loswerden, von wegen "Rückschritte können immer mal sein - kein Grund zum Zweifeln generell", "Der Hund kann sein Mass an Berührung selbst bestimmen und dies ist kein Mass für den Grad der Bindung" usw.

 

Da werde ich einfach noch bisschen mitlesen und wenn mir etwas einfällt, dass schreibe ich es Dir!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich danke euch für eure hilfreichen Worte! Da bin ich jetzt etwas beruhigter. :-) Ich mach mir manchmal einfach viel zu viele Gedanken...

Wenn sie nun in der Pupertät ist, wie lange dauert diese und führt sie zur 1.Läufigkeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei Hüninnen hab ich wie schon geschrieben keine Ahnung... Bei meinem Rüden denke ich z.Z. jeden Tag.. " Jetzt hebt er das Bein Jetzt, Jetzt, Jetzt...."  Pah wieder nix... Er wartet wieder, bis er auf seinem sicheren Grundstück angekommen ist.....

 

Wenn ihr irgendwann mal eine sinnlose Rakete am Himmel seht, das war ich... Dann hat meiner endlich begriffen, dass man auch draußen pinkeln darf.  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Muss mich einfach mal ausmehren - Hundefrust

      Hallo, bin einfach nur gefrustet. Shadow wird jetzt 8 Monate alt. Nachdem wir ihn die ersten langen Monate überhaupt nicht alleingelassen hatten (ich bin nicht mal Wäsche aufhängen gegangen, wenn keiner da war), haben wir dank Eurer Hilfe tüchtig am alleinebleiben gearbeitet. Und es funktionierte. Wir konnten ihn inzwischen schon mal 3 Stunden alleine lassen und ein neues Leben hat angefangen. Mal wieder mit den Kids ins Kino, essen gehen etc. 3 Stunden sind schon gold wert. In Ruhe einka

      in Plauderecke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.