Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Fritz wird seit Kastration angepinkelt

Empfohlene Beiträge

Das vielleicht nicht, aber sie versteht evtl. dass es zu früh war und dass sie mit den " Nebenwirkungen" weiterhin klar kommen muss.  

 

Auch eine spätere Kastration hat viele mögliche gesundheitliche Folgen.

Das Krebsrisiko steigt an (Knochenkrebs, Milztumore usw.), das Risiko für Schilddrüsenprobleme steigt, ebenso das Risiko für Kreuzbandrisse, Arthrosen, HD usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Geschlechtshormone sind nicht nur für die Fortpflanzung da, sondern erfüllen vielfältige Aufgaben im Körper.

Darum hat die Wegnahme der Hormone auch vielfältige Auswirkungen.

 

Der gesamte  Artikel ist wirklich lesenswert:

 

aber alles in allem muss man feststellen, dass kastrierte Tiere beiderlei Geschlechts ein teilweise um ein Mehrfaches erhöhtes Risiko aufwiesen, an bestimmten Krebsarten (Mastzelltumore, Hämangiosarkom, Lymphosarkom) zu erkranken, und das auch noch zu einem deutlich früheren Zeitpunkt als intakte Artgenossen

 

 

http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=18951

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

möchtest Du dem Hund jetzt seine Hoden zurück geben, Bubuka?

Ich finde es unmöglich, hier jetzt so drauf zu hauen, sie sucht Hilfe beim "Anpinkeln"!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Taringa

Dann interessiert es auch niemanden, wenn der Hund angepinkelt oder bestiegen wird.

 

Wenn man ein junges Tier grundlos kastriert, dann darf man nicht über die Folgen jammern.

 

Darf ich dich fragen wie du darauf kommst, dass ich meinen jungen Hund grundlos kastrieren lassen habe? 

Er wurde nicht grundlos kastriert, das würde meine Tierärztin auch gar nicht machen. In einem anderen Thread habe ich es schon geschrieben, aber ich kann es dir gerne noch mal aufschreiben.

Fritz wohnt mit uns in Berlin, in einer dicht bewohnten Gegend mit vielen Parks und Hundeauslaufgebieten in der Nähe. Seit Anfang des Jahres sind hier sehr viele Hündinnen läufig und Fritz hat darunter gelitten. Meine Hundetrainerin hat mir ans Herz gelegt, mich ausführlich mit meiner TÄ darüber zu unterhalten, was ich dann auch getan habe und dann habe ich mich dazu entschlossen, ihn kastrieren zu lassen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich hoffe, ich lehne mich jetzt zu weit aus dem Fenster...

Aber hier in der Nachbarschaft gibt es eine Hündin, welche durch Auflage vom Tierheim bereits mit 5 Monaten kastriert wurde.  

In meinen Augen sollte man warten, bis Hund halbwegs erwachsen ist. Aber das ist meine Meinung.... 

 

Ja, genau das hatte ich mir auch vorgenommen. Ich wollte ihn eigentlich am liebsten gar nicht kastrieren lassen, wenn er keine Probleme hat.

Aber da er "liebeskrank" wurde und das mit der Zeit immer schlimmer wurde, er wollte zum Schluss kaum noch fressen, hing jaulend vor der Balkontür, ist einige Male wie blind über eine weit entfernte Straße gerannt. Ich konnte ihn nicht so sehen. :/

Die möglichen Folgen werden in Foren hinreichend diskutiert.

Wegen jedem Schiss wird in Foren um Rat gefragt und wenn es um die Farbe der Leine geht.

Bei einer so gravierenden Entscheidung sollte man sich erst recht informieren und nicht einfach die Hoden abschneiden lassen.

 

Bubuka, noch mal.. Mein Hund wurde nicht ohne Grund kastriert. Genausowenig war es unüberlegt oder ohne mich vorher zu informieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was soll nun die Diskussion? Der Hund ist kastriert, das ist nicht rückgängig zu machen und es hilft der Themenerstellerin ja nun gar nicht, im Nachhinein über Pro-Contra-Kastra zu sinnieren :angry:

Es kann sein, dass der Geruch Deines Hundes sich in den kommenden Wochen verändert, so dass er nicht mehr zur "Zielscheibe" der intakten Rüden wird.

Du kannst aber den anderen Hunden auch wortgewaltig klar machen, dass Du es nicht in Ordnung findest, dass Dein Hund angepullert wird ;)

 

Das habe ich mir auch vorgenommen, denn alle Hundehalter deren Rüden meinen Hund angepinkelt haben, wurden direkt und freundlich von mir darauf angesprochen und haben absolut gleichgültig und mit Aussagen wie "Da kann ich doch nix für!" reagiert. Das finde ich wirklich enttäuschend, es gibt hier leider sehr viele Hundehalter mit wenig Verantwortungsbewusstsein und Rücksicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das vielleicht nicht, aber sie versteht evtl. dass es zu früh war und dass sie mit den " Nebenwirkungen" weiterhin klar kommen muss.  

Ich wollte lediglich wissen, ob es von den pinkelnden Rüden normal ist und ob es für mich eine Möglichkeit gibt, das wenigstens einzuschränken.

Über mögliche Folgen habe ich mich informiert, bloß explizit diese Situation konnte ich nicht vorher in Erfahrung bringen.

 

Mit 5 Monaten ist in der Tat arg früh. Wie alt der Hund der TE war weiß ich jetzt gerade nicht.

 

Er wurde mit 10 Monaten kastriert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund, der andere Hunde anpinkelt, sollte dringend kastriert werden.  B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Hund, der andere Hunde anpinkelt, sollte dringend kastriert werden.  B)

 

Ich habe ehrlich gesagt den "Fehler" auch eher bei den Hunden gesucht, die Fritz seit Neustem anpinkeln. Denn er verhält sich genau so wie vorher und ist zu anderen Hunden bisher immer sehr freundlich und anfangs, vor allem wenn sie größer sind, auch recht unterwürfig.

Ich kann also nicht erkennen, dass er sie dazu einlädt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Rund um Ostern sind immer viele Hündinnen läufig. Scheinbar seid ihr echten Gigolos begegnet, die übertrieben sexuell aktiv sind und unter Verwirrungen leiden. Solche Hunde sind sehr gestresst und sollten meines Erachtens zu ihrem eigenen Wohl kastriert werden. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.