Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ina80

Jeder Hundetrainer sagt mir was anderes, ich bin richtig verzweifelt!

Empfohlene Beiträge

Denke ich auch. Mir wird auch immer gesagt wie fixiert mein Hund auf mich sei und wie stark unsere nonverbale Kommunikation.

Tjaaaa. Nur weiß das nicht mein Hund, wenn wir an seiner Lieblingschwimmstelle vorbei kommen und ich sage wir gehen jetzt...

Ohne mich jetzt unbeliebt machen zu wollen: Sowas wie "Liebe" was wir uns immer so gerne vorstellen existiert bei Hunden einfach nicht. Die lieben uns weil wir die Ressourcen verwalten.

Mit anderen Worten: Wenn mein Hund auf Diät ist, hört er auch immer besonders gut, weil er Angst hat mich zu verlieren!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also da unterschätzt Du nun aber die Hunde, denke ich.

Wenn man mal vom Begriff "Liebe" absieht, das ist ja schon zwischen Menschen eine schwierige Angelegenheit, aber Du glaubst hoffentlich nicht, dass Dein Hund mit dem Nächstbesten mitgehen wird, der ein besserer Ressourcenverwalter ist.

Und das meinte Kareki sicher auch nicht mit ihrem Kommentar, soweit ich sie kenne. Sie meinte lediglich, dass man Leckerlies (oder etwas anderes) nicht kategorisch ablehnen sollte, wenn man doch auf der Suche nach einem Zugang ist. Brücken bauen kann hilfreich sein.

Sorry Kareki, falls ich fehlinterpretiert haben sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Frauloeweherz: Da irrst du dich. Hunde können sehr stark lieben, viel mehr als die meisten Menschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich glaube schon, dass Hunde Zuneigung/Liebe empfinden können. Aber weil man jemanden mag, ist man noch lange nicht unproblematisch oder gehorsam. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber weil man jemanden mag, ist man noch lange nicht unproblematisch oder gehorsam. :)

Da kann mein Mann ein Lied von singen ... er glaubt mir trotzdem, dass ich ihn liebe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Im ersten Moment hat es mich geschockt, dass jemand im Forum überzeugt ist, dass Hunde nicht lieben können, im zweiten Nachdenken hat es mich sehr traurig gemacht. Ich bin überzeugt, dass Hunde dieselben Emotionen haben wie wir. Natürlich legen wir in das Wort Liebe sehr viel Romantik und Sehnsucht rein, aber wenn man rein von den Emotionen ausgeht, ich denke, dass man das sogar wissenschaftlich nachweisen kann, die Hormone sind dieselben, die Hirnarelae sind dieselben, die aktiv werden. Ich hoffe, du findest noch den Zugang zu deinem Hund, der dir zeigt, wie sehr Hunde lieben können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber auch "aus Liebe" muss der Hund nicht unbedingt immer genau das machen, was der Mensch von ihm fordert. 

Tun auch wir Menschen nicht. Ich könnte meinen Mann noch so sehr lieben - Ins Stadion zum Fußballgucken müsste er ohne mich gehen.....außer er würde es schaffen, mein Interesse daran zu wecken. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

"Liebe" beinhaltet ja nicht nur starke Zuneigung, sondern auch Dinge wie Begehren usw.

Von daher wird ein Hund wohl so etwas nicht kennen. Unumstritten gibt es natürlich die Emotion Zuneigung/Sympathie und auch Abneigung/Antipathie. Hunde empfinden ihre Zuneigung aber nicht ausschliesslich aus dem Gefühl heraus, sondern auch im Zusammenleben einer Zweckgemeinschaft. Diese sozialen Emotionen dienen ja letztendlich auch nur dem Zusammenhalt aus der Art- und Selbsterhaltung. Daher werden Hunde auch kein Problem im "Fremdgehen" sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Gerhard: Echt? Liebe beinhaltet "Begehren"??

 

Witzig, dass von Hundehaltern immer wieder ihren Hunden das Gefühl abgesprochen wird, das ihre Bindung zu uns ausmacht, und in dem sie uns tausendfach überlegen sind: Sie lieben selbst den letzten Arsch bedingungslos. Man kann zu seinem Hund furchtbar sein, und der Hund wird trotzdem Liebe empfinden. Xmal erlebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Gerhard: Echt? Liebe beinhaltet "Begehren"??

 

 Sie lieben selbst den letzten Arsch bedingungslos. Man kann zu seinem Hund furchtbar sein, und der Hund wird trotzdem Liebe empfinden. Xmal erlebt.

Soll´s auch bei manchen Menschen geben. Aber da wird auch meist der Ursprung in einer anderen Form der Abhängigkeit sein. Ob man so etwas als Liebe bezeichnen kann? Die Interpretationen mancher HH sind doch wohl eher der Wunsch des Gedanken. Sobald ein Hund bessere Ressourcen und optimalere Zuwendung ( aus seiner Sicht ) bekommt, ist so mancher HH schnell abgeschrieben. In der Regel reichen da schon andere Hunde und es ist vorbei mit der absoluten Liebe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Noch richtig Hund sein?!

      Diesen Satz "mein Rex/Fifi/Manfred/sucht Euch was aus, der soll noch richtig Hund sein dürfen", höre ich gefühlt täglich, besonders von Haltern deren Hunde ihr Leben vorwiegend an der Leine fristen.   Nun mutiert ja kein Hund, bloß weil er seinem Menschen zuhört, zum Hirscheber oder Halsbandpekari.   Was zeichnet nun aber einen "richtigen Hund" aus? Also einen Hund, keinen Wolf. Das frage ich mich jedes Mal wenn ich diesen Satz höre.   Was d

      in Hundeerziehung & Probleme

    • eigenen Hund auf eigenem Grundstück richtig sichern

      geht das überhaupt?   durch ein aktuelles Thema hier in Dortmund, 5 jährige wird von Rottweiler gebissen, stelle ich mir eine sehr große Frage.   Wie sichere ich meinen Hund auf dem Grundstück, gibt es hier wirklich eine Lösung?  Kann so etwas auch mir passieren?   Eigenes Grundstück, große Wiese, Zaun, Hund läuft dort frei, macht wohl fast jeder so.   Nun läuft hier in diesem Beispiel der Rottweiler irgendwie raus, beisst ein Kind ins Bein, Gott dei Dank

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Verzweifelt weil wahrscheinlich doch ein zwinger her muss

      Hallo ihr lieben  Ich bin neu hier und gleich ein Anliegen. Wir haben uns für einen Labrador entschieden (Rocky, fast 7 monate) er wohnt jetzt 3 monate bei uns. Wir haben uns von anfang an gegen zwinger entschieden. Obwohl ich auf einen Bauernhof gewohnt habe und es eig nichr anderd kenne das hunde in Abwesenheit im zwinger sind. Also sollte er normal in den garten gehen und wenn wir da sind darf er mit rein. Bei schönen wetter bleibt  er auch noch länger drausen klar gehen wir auch ga

      in Der erste Hund

    • Hundetrainer

      Hallo hab da ein Problem mit meinem Hundetrainer. Ich war beim Training und mein Hund musste leider auf dem Trainingsgelände ein Häufchen machen war er natürlich nicht machen sollte ich gab ihm darauf eine Ruck an der Leine worauf mein Trainer mich Anschreite und mir zu verstehen gab das ich sofort den Platz verlassen soll was ich auch tat . was meint ihr dazu das ein Trainer seine Kundschaft anschreit und das war nicht das erstemal macht er auch bei den anderen Teilnehmern wir sind meisten

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Geschirr - wann sitzt es richtig - wann falsch? Informationssammlung

      Hallo zusammen, in diesem Beitrag wurde u. a. auch von mir erwähnt das der richtige Sitz eines Geschirres wichtig ist, da ansonsten auch dieses Schäden verursachen kann. Deswegen kam ich auf den Gedanken das wir hier das Thema "gut sitzendes Geschirr" aufgreifen könnten. Somit kann sich jeder der sich nicht sicher ist ob sein Hund ein passendes Geschirr trägt, hier informieren und kann sich evtl. durch Fotos sich ein Feedback holen. Des weiteren würde ich gerne eure Meinung über die vielen "

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.