Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Welpe verweigert sein Futter

Empfohlene Beiträge

Hallo alle zusammen,

 

wir haben seit 08.01. einen kleinen Tibet Terrier Rüden. Er ist jetzt 19 Wochen alt.

 

Von Anfang an war er ein kleiner Mäkler was sein Futter angeht. Von der Züchterin hat er Rinti Nassfutter mitbekommen, das wollte er bei uns gar nicht essen. Wir haben dann das von Macs gegeben. Das hat ihm auch geschmeckt.

 

Trockenfutter hat er von Anfang an nur mit Naturjoghurt gemocht.

 

Auf Grund dessen und auch weil es eher der Natur von Hunden entspricht, haben wir uns entschieden "Barf" zu füttern. Dies machen wir jetzt seit 1 Woche.

 

Es ist jedoch so, das er an manchen Tagen seine Portion innerhalb weniger Sekunden auffrisst und an machen Tagen gar nichts fressen möchte. Dabei spielt die Sorte Fleisch keine Rolle. Es kann die selbe oder eine andere Sorte sein.

 

Wir machen uns etwas Gedanken. Ist es schlimm wenn er mal einen Tag lang gar nichts frisst? Und woran kann es liegen?

 

Beim nächsten Tierarzt besuch (Anfang April) werden wir auch dort mal fragen. Aber ich hätte gerne vorab mal einige Informationen ob ihr dieses Problem auch kennt und was man tun kann.

 

Vielen Dank für Eure Antworten.

 

Ich wünsche einen schönen Abend und schöne Ostertage!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Zähne alle in Ordnung?

Er müsste in den Zahnwechsel kommen oder schon begonnen haben.

 

Trinkt er? Ist er fit? Fieber? Vielleicht Fremdkörper verschluckt? Kot in Ordnung?

 

Was füttert ihr genau? Ein Barf-Menü? Welches? Oder selbst gemischt? Was?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo, der Zahnwechsel hat begonnen sagt der TA. Zähne hat er aber noch keine verloren. Er bekommt einen Teil Fleisch und einen Teil Gemüse. Das mischen wir selber. Zum größten Teil gibt's Rind. Heute versuchen wir mal Hähnchen. Vom Verhalten ist er normal. Kot auch. Fremdkörper denke ich eher nicht. Trinken tut er auch normal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal das Gemüse weglassen. Das mögen viele Hunde nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie viel bekommt er denn und in welcher Form? Gerade im Zahnwechsel können einzelne große Brocken tatsächlich schwer zu kauen sein.

 

Einige machen beim Umstieg auch den "Fehler", zu viel (hochverdauliches) zu geben, quasi mengenmäßig so viel wie beim Trofu/DoFu.

Vielleicht ist er schlicht zu "satt"?

 

Tibbis sind ja recht klein, vom KG (je nach Ernährungszustand) rund 3 - 5 % in der Summe am Tag sind echt mini-Portionen. Ich gehe davon aus, Ihr füttert noch 2 - 3 x täglich - oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sage dazu: Hunde können schonmal austesten ob es noch was besseres gibt.Normal verhungert ein gesunder Hund nicht.Aber ich würde so schnell wie möglich den Tierarzt aufsuchen um irgendwelche Beschwerden aus zu schließen. Ich mase mir nicht an dir Ratschläge zu geben,denn ich bin kein Ta. Aber wenn dein Hund lieber Trofu will brauchst du dir auch kein schlechtes Gewissen zu machen.Nur die Inhaltsstoffe beachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde mal das Gemüse weglassen. Das mögen viele Hunde nicht.

 

Ich denke am Gemüse liegt es nicht. Denn das gebe ich immer dazu. Mal frisst er seine Fleisch und Gemüsemahlzeit und mal eben nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie viel bekommt er denn und in welcher Form? Gerade im Zahnwechsel können einzelne große Brocken tatsächlich schwer zu kauen sein.

 

Einige machen beim Umstieg auch den "Fehler", zu viel (hochverdauliches) zu geben, quasi mengenmäßig so viel wie beim Trofu/DoFu.

Vielleicht ist er schlicht zu "satt"?

 

Tibbis sind ja recht klein, vom KG (je nach Ernährungszustand) rund 3 - 5 % in der Summe am Tag sind echt mini-Portionen. Ich gehe davon aus, Ihr füttert noch 2 - 3 x täglich - oder?

 

Er bekommt am Tag 320 Gramm Fleisch (hauptsächlich Rind, Pansen, Hühnerherzen, Hühnchen) und 80 Gramm püriertes Gemüse. Das ist ein Richtwert aus dem Barfshop bei uns vor Ort. Meinst du das ist zu viel? Auch wenn er an manchen Tagen alles auf isst?

 

Wir füttern zur Zeit noch 3x täglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich sage dazu: Hunde können schonmal austesten ob es noch was besseres gibt.Normal verhungert ein gesunder Hund nicht.Aber ich würde so schnell wie möglich den Tierarzt aufsuchen um irgendwelche Beschwerden aus zu schließen. Ich mase mir nicht an dir Ratschläge zu geben,denn ich bin kein Ta. Aber wenn dein Hund lieber Trofu will brauchst du dir auch kein schlechtes Gewissen zu machen.Nur die Inhaltsstoffe beachten.

 

Wir müssen Anfang April sowieso zum TA, da wollte ich mich erkundigen und ihn mal durchchecken lassen. Sollte es sich vorher "verschlimmern" oder etwas anderes auffällig werden, gehe ich natürlich auch früher dorthin.

 

Trockenfutter mag er gar nicht ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was wiegt der Hund?

400g am Tag ist nicht gerade wenig :D ... vielleicht ist es ihm einfach zu viel?
 

Er bekommt am Tag 320 Gramm Fleisch (hauptsächlich Rind, Pansen, Hühnerherzen, Hühnchen) und 80 Gramm püriertes Gemüse


Ist jetzt OT, aber bekommt er auch Knochen oder ein Kalziumpräparat? Das ist besonders im Wachstum enorm wichtig.
Nur Herzen als Innereien? Keine Leber?

Hast du dich mit dem Thema Barf befasst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.