Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hunde bekommen meist keinen Schlaganfall - Vestibularsyndrom

Empfohlene Beiträge

Ein Hund kann daher genauso häufig einen Schlaganfall bekommen, nach NEUESTER Erkenntnis wie ein Vesti-Syndrom.

 

Das glaube ich erst, wenn ich durch MRT oder CT bestätigte Diagnosen kenne.

Die Hunde, von denen bisher behauptet wurde, sie hätten einen Schlaganfall gehabt, hatten keine Untersuchung des Gehirns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das glaube ich erst, wenn ich durch MRT oder CT bestätigte Diagnosen kenne.

Die Hunde, von denen bisher behauptet wurde, sie hätten einen Schlaganfall gehabt, hatten keine Untersuchung des Gehirns.

Die Tierärztin aus der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat auch nur von Diagnosen aufgrund von MRT und CT gesprochen. Da sie DORT damit sehr viele Erfahrungen haben, wissen sie JETZT, daß es eben doch viele DIAGNOSTIZIERTE Schlaganfälle auch bei Hunden gibt, aufgrund dieser Untersuchungen, und nicht auf Verdacht.

 

Leider gibt es immer wieder Tierärzte, wie mit dem Beispiel von Wilde Meute, wo schnell auf Verdacht etwas dahergesagt wird. Das kenne ich auch von anderen Krankheiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Faustformel: Ein Hund, auch wenn er klein ist, benötigt die selbe Menge wie ein erwachsener Mann

 

Das weißt du genau? Woher? Hast du Tiermedizin studiert?

 

Wenn ich solch einen Satz hier im Forum lese bekomme ich Bauchschmerzen. Man sollte nicht vergessen dass hier viele Menschen mitlesen, manche lesen auch nur quer und wenn dann solch ein Satz hängen bleibt, kann das katastrophale Folgen haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Tierärztin aus der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat auch nur von Diagnosen aufgrund von MRT und CT gesprochen. Da sie DORT damit sehr viele Erfahrungen haben, wissen sie JETZT, daß es eben doch viele DIAGNOSTIZIERTE Schlaganfälle auch bei Hunden gibt, aufgrund dieser Untersuchungen, und nicht auf Verdacht.

 

 

Ich glaube nicht, dass viele Hundehalter ihre alten Hunde für ein MRT oder CT in Narkose legen lassen.

Wenn Du einen Beweis für Deine Behauptung hast, dann immer her damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gerne, ruf mal bitte in der Tierärztlichen Hochschule Hannover an und verlange Frau Dr. Meyerhoff. Telefonnummer: 0511/953-6200. SIE kann es Dir beweisen! Das ist auch die Ärztin, die Joschi zur Regenbogenbrücke begleitet hat.

Ich habe auch nicht von alten Hunden geredet, sondern von Hunden allgemein bzw. SIE, daß sie öfter richtige Schlaganfälle haben, als noch vor Kurzem gedacht. Im Übrigen kannst Du zwischen 08.00 Uhr und 17.00 Uhr die Anmeldung erreichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das weißt du genau? Woher? Hast du Tiermedizin studiert?

 

Wenn ich solch einen Satz hier im Forum lese bekomme ich Bauchschmerzen. Man sollte nicht vergessen dass hier viele Menschen mitlesen, manche lesen auch nur quer und wenn dann solch ein Satz hängen bleibt, kann das katastrophale Folgen haben. 

Darüber wundere ich mich auch ABER ich wundere mich auch darüber, daß den Hunden tatsächlich oft Tabletten verordnet werden in Dosierungen, die eigentlich ein erwachsener Mensch verträgt.  Das Hunde medikamentenverträglich sind, ist mir auch neu. Mein Joschi hat Vieles NICHT vertragen. Also auch totaler Quatsch, auch mein erster Hund Justy hat Einiges nicht vertragen. Aber Beide vertrugen Medis unterschiedlich. Da ist jedes Lebewesen ein Individuum.

 

@bubuka

 

Es kann auch niemand was dafür, wenn viele Tierärzte so oft falsche Diagnosen stellen OHNE MRT oder CT. Einfach aus dem Verdacht heraus, DAS zählt nämlich nicht, das sind Spekulationen. Es ändert trotzdem nichts daran, daß es eben DOCH mehr ECHTE Schlaganfälle gibt wie bisher angenommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Darüber wundere ich mich auch ABER ich wundere mich auch darüber, daß den Hunden tatsächlich oft Tabletten verordnet werden in Dosierungen, die eigentlich ein erwachsener Mensch verträgt.

 

Wenn das von einem Tierarzt in der Dosis verschrieben wurde ist das ja ok, deswegen fragte ich ja woher das Wissen stammt. Vor allem stört mich dieses pauschalieren, jedes Lebewesen reagiert anders auf Medis. Manchmal sogar komplett anders. Ich denke da z.B. an W*ck Me**nait, soll ja schön müde machen, ich werd davon hellwach und kann mitten in der Nacht nen Frühjahrsputz einlegen.  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Dosierung legt ja der Arzt fest. Es funktioniert halt nicht, von einem erwachsenen Mensch anhand des Gewichts auf den Hund herunterzurechnen, was sich ja zunächst einmal logisch anhört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wollte euch mal ein Foto von meiner Hündin zeigen , die ja auch an dem Vestibularsyndrom erkrankt war, darauf sieht man die typische Kopfschiefstellung. Der Anfall als solches war erschreckend und man dachte sie stirbt bald. Aber seht selbst, wie gut sie nach einigen Tagen drauf war.

 

post-33436-0-78339400-1460798978_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Wenn ältere Hunde ein Zuhause bekommen…

      Schon lange wollte ich ein Thema eröffnen um dort über meine Senioren zu berichten. Da es seit 3 Tagen einen Neuen gibt ist das jetzt ein guter Zeitpunkt dies umzusetzen. Mal sehen ob und wie schnell ich es schaffe dort alle vorzustellen. Angefangen wird mit dem Neuzugang.   Am Mittwoch, spät abends, habe ich Joschi vom Transporter der gerade aus Rumänien gekommen ist abgeholt. Ich kannte von ihm ein Bild auf dem er im Platz lag und wirklich sehr süß und eher dick aussah. Sein Alter wu

      in Hunde im Alter

    • Mein Hund hat Welpenfell bekommen

      Hallo Ihr alle! Ja in meinem Betreff steht ja schon das "Problem". (Fals falsche Rubrik bitte Verschieben) Am 6. Februar wurde unsere Hündin Kastriert. Nicht einfach so, sonder sie hatte angeschwollene Zysten und stand am Anfang einer Gebärmuttervereiterung. Nun hat sich ihr Fell verändert. Sie wird immer Brauner an den Hinterläufen und überhaupt ist ihr Fell ganz anderest geworden. Mir fiel das garnicht so auf, sondern eher meiner Mutter. Uns sprechen immer wieder Leute an, die sagen "

      in Hundekrankheiten

    • Kann ein Hund Parkinson bekommen?

      Hallo zusammen...🙋‍♀️ Tut mir leid für den langen Text, hoffe auf Euer Verständnis!  Weis jemand von Euch etwas über Parkinson bei Hunden?  Ob sie das bekommen könnten oder was die Anzeichen dafür wären? Kann nichts über Google finden.  Das wäre mir sehr hilfreich und ich würde mich freuen, endlich etwas darüber zu erfahren.  Grund dafür ist: Mein Hund Xeno, ein Boston Terrier und wird am 6.6.2019, 5 Jahre alt.  Zittert aus unerklärlichen Gründen, fast den ganz

      in Hundekrankheiten

    • Vestibularsyndrom bei 13 jähriger Hündin

      Hallo liebes Forum, ich wollt euch mal fragen, wie eure Erfahrungen mit dem Vestibularsyndrom bei ältern Hunden sind.   Kurz zu meinem Hund. Sie ist vermutlich 13, kommt aus nem Tierheim und ist ein Mischling. Sie hatte immer schon Probleme mit dem Laufen, weil bei ihr wohl ein Nerv eingeklemmt ist. Der Arzt wollte das erst mal mit Medikamenten behandeln, sodass sie erst mal Schmerzmittel bekommen hat. Es ging ihr dann auch wieder besser. Am Freitag hatte sie dann wie so einen lei

      in Hundekrankheiten

    • Kontrollwahn in den Griff bekommen

      Hallo,    Gestern war eine Hundetrainerin bei uns, weil Greta Stress mit unserem Neuzugang hat. Laut ihr hat Greta es sich zur Aufgabe gemacht, als Wachhund zu fungieren. Sie sieht sich als Sicherheitsbeauftragte, die alles kontrollieren will. Der andere bereits vorhandene sieht sich als mein persönlicher Bodyguard. Aber er hätte jetzt von Haus aus kein großes Problem  mit dem kleinen, aber Gretas Kontrollwahn überträgt sich jetzt auf ihn. Und ich bin Personal, das alle Wünsche sofort

      in Hundeerziehung & Probleme

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.