Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Rote juckende Flecken an Armen und Beinen

Empfohlene Beiträge

'Das ist ja wirklich eine seltsame Geschichte, Elke. Ich wünsche Dir gute Besserung und hoffe, das Du bald nicht

mehr unter dem schlimmen Ausschlag leiden musst.  :knuddel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ein Kollege von mir sah vor 4 Wochen so aus. Es fing bei ihm am Donnerstag an und dauerte (trotz Medikamente des Hautarztes) ca. 10 Tage. Erstaunlich war, dass es sich von der unteren zur oberen Körperhälfte ausbreitete, bis zum Hals. Der Kopf blieb frei. Schlafen war nur bedingt möglich, weil der Juckreiz so heftig war und jegliche Kleidung oder Decke verursachte ebenfalls heftigen Juckreiz. Die Ärztin meinte, es liege an Antibiotika, aber direkt zuvor wurde keines genommen. Auch allergische Auslöser wie Veränderung beim Waschpulver, beim Essen und dergleichen konnten ausgeschlossen werden.

Vor vielen Jahren hatte ich genau dieses, der Gang zu Hautarzt brachte die gleiche Diagnose - Medikamentenallergie, wahrscheinlich auf Antibiotika. Ich hatte aber auch keine Antibiotika genommen, da fragte er mich, ob ich evtl. ein Schweinenackensteak gegessen hätte!!!

Das war's.

Zwei Tage vorher.

Es ist wohl bekannt, dass die Tiere pauschal gegen alles Mögliche mit einer Pistole in den Nacken gespritzt werden. Geht dann genau dieses Tier kurz darauf zum Schlachter, hat genau das Stück Fleisch auf meinem Teller die Dosis für eine Riesensau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... ein Schweinenackensteak gegessen hätte!!!

Das war's.

Hast du das nochmals überprüft, welches AB es ist. Eine AB-Allergie sollte man genau wissen, es könnte im Notfall wichtig sein.

Irgendeine unbestimmte Allergie auf irgendetwas Unbestimmtes ist leicht diagnostziert.

Ich esse ja kein Fleisch, AB habe ich schon ewig nicht mehr genommen und habe auch ab und zu Nesselfieber.

Nesselfieber ist eben ein launisches Wesen, bei mir waren wohl bestimmte Kältereize die Ursache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vor vielen Jahren hatte ich genau dieses, der Gang zu Hautarzt brachte die gleiche Diagnose - Medikamentenallergie, wahrscheinlich auf Antibiotika. Ich hatte aber auch keine Antibiotika genommen, da fragte er mich, ob ich evtl. ein Schweinenackensteak gegessen hätte!!!

Das war's.

Zwei Tage vorher.

Es ist wohl bekannt, dass die Tiere pauschal gegen alles Mögliche mit einer Pistole in den Nacken gespritzt werden. Geht dann genau dieses Tier kurz darauf zum Schlachter, hat genau das Stück Fleisch auf meinem Teller die Dosis für eine Riesensau.

 

 

Ist ja gruselig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

So, hab ja schon lange nichts mehr hier im Thema geschrieben!

 

Seit etwa 3 Wochen habe ich Ruhe (toitoitoi!!!), die juckenden Flecken sind nicht wiedergekommen. Es war auf jeden Fall Nesselsucht/Nesselfieber, warum auch immer.

Der Hautarzt hatte mir ja schon gesagt daß das oft nach Wochen wieder verschwindet, so wie es gekommen ist, von ganz alleine! Wovon ich das nun bekommen hatte, keine Ahnung!

 

Merkwürdig aber egal, Hauptsache es ist vorbei!

 

 

LG Elke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau so ist es bei mir auch, einige Zeit hatte ich es oft, jetzt nur noch selten. Lieber so als umgekehrt :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na GsD, ich drücke die Daumen das es so bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Genau das Gleiche hatte ich vor 3 Wochen auch, keine Ahnung, wo das herkam. Ich habe mit Bephanten-Salbe eingerieben, das war ein Volltreffer. Der Juckreiz verschwand vollständig und einige Tage später auch die Flecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich drücke dir auch die Daumen Elke, dass dus weg hast :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na prima, die blöden Flecken sind weg. Ich hatte das als junges Mädchen einmal. Kam, blieb ne Zeit und ging wieder. Bei mir kam das nie wieder. Das hoffe ich für dich auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mein Hund hat rote Stücken im Blut

      Hallo.  Ich habe eine Frage.  Mein Hund erbricht plötzlich und hat kleine Stückchen Blut im erbrochenen. Sonst ist er ganz normal und tobt soviel rum wie früher.  Heute hat aber auch ein bisschen Durchfall angefangen aber wie gesagt er ist wie immer. Fressen und trinken tut er auch. Vorgestern abend hat er einen Knochen vor dem schlafen gehen bekommen und den tag danach fing es an. Bis heute. Weiß jemand was das ist und muss ich mit dem schlimmsten rechnen oder kann das auch was harmloses sein.

      in Gesundheit

    • Wandschutz gegen Flecken

      Huhu, Maya ist ein kleines Schwein und so hängt gefühlt die Hälfte ihres Futters an der Wand. Bevorzugt natürlich wenn im Gemüse Rote Bete war Gibt es sowas wie Blenden für die Wand, die man einfach abwischen kann? Ich hab mal von einer Farbe gehört (Elefantenhaut?), aber sowas kann man wahrscheinlich nicht einfach wieder überstreichen? Ich wohne ja zur Miete und habe keine Lust in nem Jahr neu zu tapezieren.  

      in Plauderecke

    • Tierarzt ratlos, erhöhte Entzündungswerte, Hund schlapp, wackelig auf den Beinen

      Hallo,  Ich bin neu hier und weiß nicht ob mir jemand weiterhelfen kann.    Unserem Dalmatiner, 9 Jahre alt, geht es sehr schlecht. Er hatte vor Wochen Schüttelfrost, vor 2 Wochen fing er dann an mit Husten und keine Luft bekommen. Der Arzt hat blutbild gemacht und alle Organe geröntgt.  Er meinte unser Charly hat eine akute Entzündung im Körper. Er weiß aber nicht genau was es ist. Er tippt auf einen Zeckenbiss, evtl. Wäre da was in die Lunge gewandert. Er hat jetzt Ant

      in Hundekrankheiten

    • Rote juckende Stellen Hund

      Hallo liebe Mitglieder,    ich war mit meinem Hund schon beim TA und der meinte, es ist wohl eine Futtermittelallergie (ich füttere roh, ohne Getreide etc.) oder eine Umweltallergie.  Ich habe sein Essen schon eingeschränkt und füttere nur noch Kaninchen, trotzdem ist es noch nicht besser geworden.  Ich zweifle an der Theorie der Futtermittelallergie, da  1. Wir waren in Frankreich, da hatte er keine Beschwerden - gleiches Futter.  2. Es ist nur an Stellen,wo er wenig Fell h

      in Hundekrankheiten

    • Braune Flecken und schuppige Haut

      Hallo ihr lieben, ich bin langsam leider am verzweifeln mein Yorki mix (5Jahre, rüde, kastriert) hat auffällige stellen auf der Haut. Ich war insgesamt bei 3 Tierärzten. Der Erste gab ihm eine spritze gegen Pilz die in 2 Wochen wiederholt wurde. Leider kein erfolg. Der Zweite sagte ich solle nichts tun es kann nichts schlimmes sein, und gab mir Mitex das ich 10 tage verwenden sollte(kein erfolg). Der Dritte legte eine Pilzkultur an über 4 Wochen die aber leider ohne Ergebnis blieb(also nega

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.