Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Chia - geiegnet für Hunde?

Empfohlene Beiträge

Bei Aldi gab es Chia-Samen und da habe ich einfach mal ein Tütchen gekauft und werde verschiedene Dinge ausprobieren.

 

Da ich meine weitgehend frisch ernähre und sie immer mal wieder auch einen Essensrest bekommt, frage ich mich jetzt: Sind diese "Wunderkörner" auch für Hunde geeignet. Oder sollte ich sie ihr lieber grundsätzlich vorenthalten?

 

Edit: BeimTitel habe ich mich mal wieder vertippselt. Es wäre ganz nett, wenn das jemand korrigieren würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also in meinem Barf-Buch steht, dass sie für Hunde genauso gesund sind wie für Menschen.
Ich würde sie nur vorher in Wasser einweichen oder genügend Wasser dazu reichen, da sie dann aufgehen und besser verträglich sind.


Achja und ich habe sie auch schon verfüttert, gab keine Probleme

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke.

Erst einmal habe ich ein paar Löffel voll zusammen mit etwas Agavendicksaft für mich selbst eingewiecht. Bin schon gespannt, ob es überhaupt schmeckt.

 

Ich glaube, für Abby würde ich sie grundsätzlich nicht trocken verfüttern. Sie trinkt, da sie frisch gefüttert wird, relativ wenig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wozu?? Die Frage, ob das Zeug Hunden schadet finde ich auf jeden Fall berechtigt, aber bitte waaaarum sollte dieser Maya Mausdreck auch noch im Hund landen?

 

Netter Artikel übrigens dazu: "

Don't call it Lebensmittel

Vor ein paar Jahren kannte dich noch keine Sau, jetzt bist du überall: im Brot, im Quark, im Knabberkeks - Chia, Respekt, du bist der Elyas M’Barek unter den Lebensmitteln! Verzeihung, „Lebensmittel“ darf man dich ja gar nicht nennen. Ein „Superfood“ bist du, mit Superkräften. Schnallst dir jede Nacht Korn für Korn ein kleines Superhelden-Cape um, bildest dann mit deinen Superfood-Kumpels, den Goji-Beeren, Spirulina-Algen und der Acerola-Kirsche quasi die Reformhaus-Avengers und rettest die Menschheit vor der drohenden Folsäure-Unterversorgung. Denn gesund, das bist du tatsächlich, Chia. Enthältst Thiamin und Kalium und Riboflavin und wenn man dich noch ein bisschen genauer untersuchen würde, fände man bestimmt auch noch Spuren von Kryptonit und mehrfach ungesättigtem Feenstaub." http://www.markus-barth.de/blog/der-maya-mausdreck.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit der Dosierung musst du schauen, die gehen in Flüssigkeit echt ziemlich auf, wenn man sie paar Stunden stehen lässt! :)
ich weiche immer in Wasser auf, später gebe ich Sojamilch und ein bisschen Süße dazu, das schmeckt mir recht gut.

 

Genau, für Hundi dann am besten in Wasser aufweichen und dann unters Futter mischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fussels, ja irgendwo hast du auch recht, wirklich unersetzlich oder nötig sind die Chia Samen nicht. Aber schaden tun sie auch nicht. Von den Nährstoffen her sind Leinsamen aber sonst eine gute und auch sehr gesunde Alternative

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab's inzwischen probiert und fand's nicht besonders lecker. Aber zumindest die Tüte werde ich  natürlich aufbrauchen.

 

@Fussels,

ich mag Satire. Aber als Antwort auf eine ernst gemeinte Frage empfinde ich die von dir gepostete Glosse verletztend.

 

Es ging mir heir nicht um die Frage, ob Chia wirklich ein Wunderkorn ist.Es ging mir nur um die Frage, ob es ok ist, wenn der Hund davon kostet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ernst gemeinte Antwort auf Deine Frage war meine Gegenfrage nach dem warum ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das habe ich doch angedeutet.

 

Wenn ich Speisen für mich zubereite, überlege ich in der Regel, ob eventuelle Reste für den Hund geeignet sind. Oft koche ich sogar gleich so, dass ein Rest für Hundis Frühstück übrig bleibt.

Aber natürlich ist vieles für diesen Zweck nicht geeignet - egal ob Chili mit Bohnen oder Schokoladenpudding.

 

Und da ich jetzt neugierig war und die Chia-Samen hier habe, stellt sich auch da die Frage nach der Verträglichkeit für Hunde.

 

Als erste Erfahrung kann ich shcon mal berichten, dass sie nciht wirklich schmecken. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich mache mir hin und wieder Chia Samen in einen Smoothie und Fritz bekommt von meinen Smoothies immer einen Klecks mit ein paar Tropfen Lachsöl in den Napf, er mag und verträgt sie super. Und ich kenne noch ein paar Hunde, die Chia Samen bekommen und sie mögen und vertragen. Die werden auch alle, einschließlich Fritz, frisch und roh gefüttert. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.