Jump to content
Hundeforum Der Hund
SchwarzerEngel

Hund lässt sich nicht die krallen schneiden

Empfohlene Beiträge

Ich habe ein Problem unser Hund lässt sich nicht die krallen schneiden und ich weiß langsam nicht mehr was ich noch machen kann damit es funktioniert, hat vielleicht jemand einen Tipp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hast Du es mal mit feilen versucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Noch nicht aber ich glaube das würde noch weniger funktionieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmmm, probier's halt mal. Meinen habe ich immer erst zuschauen lassen, wenn ich meine Fingernägel gefeilt habe, dann an den Füßen, dann war er mal kurz dran, dann wieder ich.

Erst mit einer normalen Feile, inzwischen mit der elektrischen. Eigentlich brauchen seine gar nicht gekürzt zu werden, aber zu Übungszwecken machen wir halt immer mal eine kleine Einheit.

Was ist denn das Problem? Lässt er seine Pfoten denn anfassen? Auch die Krallen einzeln? Wie reagiert er, wenn er etwas nicht mag?

Viele lassen die Krallen auch vom Tierarzt kürzen, um sich den Stress zu sparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Er lässt sich die Pfoten und die krallen anfassen solange nichts in der nähe ist mit dem ich was an seinen krallen machen könnte. Tierarzt ist noch schlimmer für unseren wehleidigen Hund. Wenn ich mit einem Werkzeug an seine Pfoten möchte läuft er weg und verkriecht sich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben Denny die Krallen anfangs vom Tierarzt schneiden lassen. Der kleine Sack hat auch da gejault, dass unsere TÄ vor lauter Schreck vom Behandlungstische weg gesprungen ist. Und sie hatte die Krallenzange lediglich in der Hand! :lol:

Ich bin dann ins Wartezimmer gegangen und habe mitgeteilt, was gerade passiert. Ich glaube, man hätte sonst den Tierschutz angerufen. :ph34r:

 

Jetzt mal im Ernst, ich glaube, es hat was damit zu tun, dass wir, also die Besitzer das machen. Bei der TÄ hat Denny das Theater irgendwann nicht mehr gemacht, weil wir einfach nicht mit dabei waren. Mittlerweile können wir auch die Krallen schneiden. Aber der Weg dahin war sehr laut. :lol:  :lol:

 

Diese Tier hat uns schon echt Nerven gekostet. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja gejault hat unserer auch beim Tierarzt ist es aber dasselbe die können ihn dort auch nicht bändigen wenn er Panik bekommt und er bekommt noch dazu einen Maulkorb an seitdem er beim impfen mal geschaut hat was mit ihm gemacht wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh, dass hört sich nach Härtefall an. Dazu habe ich leider keine Idee.

Oder vielleicht doch. Denny ließ sich als Welpe auch nicht kämmen. Und Havaneser müssen gekämmt werden.

Gekämmt haben wir damals zu dritt: 2 haben den Hund fest gehalten und einer hat gekämmt. Wenn der kleine Sack mal eine Sek. still gehalten hat, bekam er ein Leckerchen.

Auch kämmen klappt heute, bis auf Bauch und Vorderpfoten. Das machen wir meistens zu zweit.

Vielleicht kannst du das krallen schneiden ja auch schön füttern. Ich bin eigentlich kein Freund von Bestechung, aber bei uns ging es nicht anders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auch schon probiert in Stresssituation nimmt er sowieso nichts obwohl er sonst total verfressen ist eben haben wir es mit festhalten probiert keine Chance wenn 30 Kilo weg wollen dann kommen sie auch irgendwann weg , ich glaube ich konnte ich ne knappe Minute auf dem Boden halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es genauso machen wie mit dem bürsten. Langsame schritte. Krallenschere nehmen, erst nur in die nähe legen. Am besten mit dem clicker arbeiten(ein fesprochenes "gut" ist aber genauso gut). Dann nicht nur auf diecpfoten beschränken sondern hund am ganzen körper damit abstreichen. Viele hunde mögen das fixieren nicht. Dann kommtcdas unheimlichecding und sie können nicht weg. Dann mit der schere etwas schneiden was geräusche macht (nicht die nägel vom hund, aber am hund) und das immer belohnen. So haben sich meine immercinnerhalb weniger tage dran gewöhnt. Aber konsequent sein. Hundi darf nichtclernen dass er sich z.b. mit schnappen entziehen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Geschirr welches sich am Hals öffnen lässt

      Ich bin auf der Suche nach einem Geschirr welches ich am Hals durch einen Schnappverschluss schließen kann.   Seit 10 Tagen wohnt eine kleine Hündin bei mir die extreme Angst hat wenn man sie am Halsband berührt. Sie hat da wohl sehr schlechte Erfahrung gemacht. Dazu gehört auch das über den Kopf ziehen eines Geschirrs. In ihrer Angst würde sie auch zubeißen, so dass es mir bisher nicht gelungen ist das Geschirr anzuziehen das ich habe. Ich kenne bzw. habe noch ein Sicherheitsgeschirr wel

      in Hundezubehör

    • wieviel "negative Verstärkung" lasst ihr zu

      Entschuldigt bitte die "doofe" Themenüberschrift , aber mir ist nichts besseres eingefallen. Ich lese hier immer die Ablehnung aller unangenehmen Erfahrungen für unsere Hunde. Schon als ich schrieb, dass meine Hunde hinter mir gehen müssen in bestimmten Situationen, war ich nicht nett bei vielen hier. Kein Stupsen, kein Ruck an der Leine (macht Lucie von sich alleine!!!), kein Bein anheben, umHund hinten zu halten.   Nur liebe positive Verstärkung, auch wenn dann Hu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Hund aus dem Auslandstierschutz lässt sich nicht anleinen

      Mein Hund aus dem Auslandstierschutz ist recht schwierig. Er ist jetzt 5 Jahre alt und seit einem guten Jahr bei mir.Wir hatten viele Schwierigkeiten, aber ich denke er sollte jetzt mal Gassi gehen. Ein Halsband und ein Geschirr hat er unter Narkose (Kastration) anbekommen. Er lässt aber die Leine nicht anlegen. Wenn es ihm nicht passt, schnappt er zu. Er ist ein Teriermischling. Er hat zwar schon viel gelernt, stubenrein, Treppe laufen, hat kein Problem mit den Hauskatzen.

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Rüde lässt Hündin nicht mit anderen Rüden spielen

      So, nun haben wir auch mal ein Problem bei dem ich gerne mal etwas Forumswissen hätte. Wie einige sicher wissen, haben wir seit Ende Oktober eine (kastrierte) junge Hündin (ca. 1 Jahr) zu unserem unkastrierten, etwa 2 Jahre alten Rüden dazu bekommen. Die beiden verstehen sich gut und wir sind an sich sehr zufrieden damit wie es läuft Eine Sache gibt es aber, die sich nach und nach eingeschlichen hat und inzwischen doch ein Problem ist. Eddy lässt unkastrierte Rüden nicht (gern) mit Ri

      in Hunderudel

    • Krallen schneiden...

      Ich weiß nicht, ob das für die meisten ein total banales Thema ist, aaaber ich brauche mal etwas Hilfe hier.   Bis jetzt sind wir zum Krallenschneiden immer zu einem Hundesalon gegangen. War nicht sehr teuer und für den Hund nicht stressfrei, aber es ging, wir haben dabei immer gefüttert, soweit Hundi es angenommen hat und dann war das okay. Nun hätte ich es aber gerne noch stressärmer für sie und ich habe auch das Gefühl, grade beim letzten Mal waren die Krallen danach noch viel zu la

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.