Jump to content
Hundeforum Der Hund
Loko12

Natürliches, pflanzliches Zeckenmittel

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Jetzt beginnt ja wieder die Zeckenzeit. Was verwendet ihr?

Ich bin kein Chemie Gegner würde mich aber wohler fühlen mit etwas natürlicherem.

Könnt ihr etwas Empfehlen ? z.b. Kokosöl, Teebaumöl etc.

Schon Danke für eure Meinungen und Antworten.

Grüße loko12

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Such dich doch mal hier durch die diversen Zeckenthemen, da wirst du auf jeden Fall fündig!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich fahre mit Kokosöl sehr gut. Alle 2 Tage 1TL zum Futter, alle paar Tage das Fell

leicht einfetten. Anfangs öfter, zum Ende des Sommers hin reicht hier alle 2 Wochen

einfetten. Seit Juni letzten Jahres hat mein Hund gar nichts mehr drauf, nur noch Kokosöl zum Futter.

Bisher keine Zecken mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geli bekam Schwarzkümmelöl und die hatte keinerlei Untermieter, keine Zecken keine Flöhe, keine Milben nichts ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten fürchterlich viele Zecken dieser Tage, bis zu 20 Stück/Tag. Dies Giftzeugs will ich weder meinem Hund noch uns antun, man hat ja Hautkontakt. Wir nehmen seit gestern morgen Kokos-Öl aus dem Supermarkt, obwohl ich zunächst gar nicht mit einer Wirkung gerechnet hatte. Umso erstaunter war ich. 

 

In dieser Zeit haben wir ihm nur noch ein Zecke vom Fell gepflückt. Wir tuns nicht ins Essen, sondern reiben vor allem seine Pfoten damit ein (was er gar nicht mag). Ob es bei jedem Hund wirkt, weiß ich natürlich nicht, das hängt wahrscheinlich davon ab, wie es sich mit dem Eigengeruch des Hundes verbindet, vielleicht hat es auch etwas mit dem Ph-Wert zu tun???   

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Elvira, welche Dosierung nimmst Du beim Schwarzkümmelöl? Wir hatten bislang immer Advantix drauf, aber wenn wir eine pflanzliche Alternative finden könnten, wären wir sehr froh. Deswegen probieren wir's jetzt mal mit Schwarzkümmelöl in Kapselform, ich habe aber keine zuverlässigen Infos gefunden, wie viel man wie oft geben sollte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir nehmen Schwarzkümmel-Öl-Dragees, jeden Tag eine.

Bei Finley wirkt es, bei Basko leider nicht! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke, Renate! Dann schauen wir mal, ob es bei Fanja anschlägt. Dummerweise werden wir vor dem Urlaub nicht um eine "Portion" Advantix herumkommen. Wir fahren mal wieder nach Schottland, und auf die Insel lassen sie einen nicht ohne Chemiekeule. :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Elvira, welche Dosierung nimmst Du beim Schwarzkümmelöl? Wir hatten bislang immer Advantix drauf, aber wenn wir eine pflanzliche Alternative finden könnten, wären wir sehr froh. Deswegen probieren wir's jetzt mal mit Schwarzkümmelöl in Kapselform, ich habe aber keine zuverlässigen Infos gefunden, wie viel man wie oft geben sollte.

 

Ich hab ja das für Menschen genommen, nich das für Hunde, da sind meist noch andere Zusätze drinnen.

 

Ich hab das das runter gerechnet sie bekam täglich 5 - 7 Tropfen einmal ins Futter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir versuchen es dieses Jahr auch mit Schwarzkümmelöl ins Futter und Kokosöl ins Fell.

Schwarzkümmelöl ist ja so oder so sehr gesund.

 

Im Moment bin ich recht optmistisch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Pflanzliches Mittel bei Arthrose

      Huhu ihr,   die ältere Hündin meiner Bekannten hat Arthrose und tut sich mittlerweile sehr schwer mit Aufstehen und Gehen.   Hier im Forum meine ich von pflanzlichen Tabletten ( oder Pulver?) gelesen zu haben. Nur weiß ich nicht mehr, um welches Mittel es sich handelte.   Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen?

      in Gesundheit

    • Kennt jemand Bravecto (Zeckenmittel)

      Hi, war eben beim TA und habe dort eine Tablette gegen Zecken und Flöhe bekommen. Die Maus hat sie gerne gefressen. Musste sie gar nicht in Leberwurst oder so verstecken. Muss wohl recht gut verträglich sein, kann man auch trächtigen Hündinnen geben - oder aber es wirkt nicht. Das weiß ich noch nicht, wir probieren das jetzt mal. Kennt das Mittel jemand? Über das WE hatte sie mind. 3 Zecken. Mal sehen, ob es jetzt zügig besser wird.

      in Gesundheit

    • Zeckenmittel Kokosöl und Bernsteinkette - Erfahrungen gesucht

      Ich weiß, es gibt schon einiges dazu hier, ich würde aber gerne noch ganz gezielt (Vergleichs-)Erfahrungen mit und ohne Zeckenmittel. Vorallem interessiert mich "natürliches", genau genommen Kokosöl oder Bernsteinketten.   Da ja nun die Zeckensaison beginnt/ begonnen hat und mir andere Hundehalter schon wieder erzählen, dass sie täglich Zecken von ihren Hunden pflücken wollte ich mich doch noch mal erkunden.   Bis jetzt hatten wir immer Scalibor. In 2 1/2 Jahren bis jetzt nur eine Zecke und

      in Gesundheit

    • Natürliche Zeckenmittel?

      Hallo, kann mir jemand ein nartürliches und wirksames Zeckenmittel empfehlen? Ich möchte kein schädliches Chemiezeug sondern was evtl. auf natürliche Weise wirkt und auch gut wirkt, hab schon paar Dinge ausprobiert aber die haben dann auch nicht wirklich was gebracht. Gut wäre noch wenn es leicht zuhandhaben wäre, also ich möchte jetzt auch nicht meinen Hund zweimal die Woche mit irgendwas komplett einschmieren müssen.

      in Gesundheit

    • Natürliches Zeckenmittel für Hunde

      Ich möchte euch gerne von meinem Erfolg mit einem Zeckenmittel aus Blütenessenzen berichten:   meine Hündin Lara bekommt seit März jeden Tag Globulis von der Fa. ****** und seit ca. 4 Wochen hat sie kaum noch welche, und wenn, dann krabbeln sie nur noch auf ihr rum und fallen irgenwann runter. Mit den natürlichen Sprühmitteln hatte ich nämlich bisher keinen Erfolg, und die haben auch so stark gestunken, dass sie das selber nicht gut fand, hab auch das Gefühl gehabt, dass ihr dieses Neemöl nic

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.