Jump to content
Hundeforum Der Hund
nightx33

Hund überfahren keine ruhige Minute

Empfohlene Beiträge

Ein Tier musste sterben, weil ein Mensch nicht aufgepasst hat!

Fehlt nur noch, dass hier ein paar ganze "helle Kerzen" anfangen dem Hund die Schuld für seinen Tod zu geben...

Wie auch immer, bin raus. Ist mir irgendwie zu blöd.

Wie kann man nur so unsensibel sein !? Falls du richtig lesen kannst, ist der Vater zurück um Hilfe zu holen und nicht um den Hund alleine sterben zu lassen...

Und nochmal mein Beileid zu diesem tragischen verlust eures geliebten Hundes, ich hoffe ihr gebt euch nicht die Schuld, denn sowas kann kein Guru der Welt vorhersehen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich vermisse die Moderatoren die die Beiträge von hunley9001 löschen könnten. Unter aller Sau...

 

Ja, Fehler passieren und wenn sie so tragisch enden, ist es extrem schwer damit fertig zu werden. Wenn es überhaupt ein Fehler war. Es tut mir so leid.... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Finde nicht, dass diese gelöscht werden sollen. Ich teile die Meinung von hunley in keinster Weise. Doch durch diese Beiträge wurde etwas thematisiert, was die TE und ihren Vater sicher beschäftigt, aber sonst nie angesprochen worden wäre. "Die Schuld" und wie nun damit umgehen. So kann es für die TE unter Umständen hilfreich und tröstend sein, die Reaktionen darauf zu lesen, das Verständnis, dass es Schicksale gibt und man mitunter Entscheidungen trifft, die nicht be-oder verurteilbar sind. Dass im Nachdenken über "was hätte und sollte" Trost und ein eigenes Verzeihen möglich ist.

 

Liebe TE, es tut mir sehr leid. Das ist wirklich traurig und schrecklich so seinen Hund verlieren zu müssen und ich hoffe das Mitgefühl das du hier bekommst, gibt dir etwas Trost. Ich habe schon mehrmals Unfälle mit tödlichem Ausgang erlebt. Ich denke nicht, dass euer Kleiner da noch leiden musste oder sich einsam fühlte. Er war sicher im Schock und das ist eine gnädige Einrichtung der Natur, die Schmerz und Angst kaum mehr Platz lässt.

 

Ich hoffe wir konnten dir helfen

Eva

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicht in diesem respektlosen Ton und nicht in diesem Thread. Man kann auch einfach mal die Klappe halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke auch, dass er an inneren Verletzungen gestorben ist. Und natürlich war das kein schöner Tod. Er war ganz alleine, hat vermutlich nicht verstanden was los ist und hatte womöglich noch Schmerzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kaum ist eine weg, muss das nächste Trampeltier auf der Bildfläche erscheinen. Unfassbar, wie unsensibel Menschen sein können. Ich hoffe, das war jetzt der letzte bösartige Post. Sonst kann ich vielleicht nicht mehr an mich halten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Hund blutete aus dem Maul, er hatte höchstwahrscheinlich schwere Kopfverletzungen undcist daran gestorben. Zusätzlich zu dem bestehenden Schock gehe ich davon aus dass der Hund kaum bis nichts mitbekommen hat, auch keine Schmerzen hatte. Und es ihm deshalb egal war ob jemand da war. Wenn er so schnell tot war hätte ihm auch kein TA mehr helfen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Wolli:

Was ist daran jetzt schlecht, wenn man unsensibel ist? Ich jedenfalls finde es wesentlich unsensibler einen sterbenden Hund einfach liegen zu lassen und wegzugehen als seine ehrliche Meinung zu sagen. Und nicht mehr tue ich hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Schock verhindert Schmerzen.

Manchmal frage ich mich ob es nicht eine Pflicht zum Denken geben sollte.

Wenn ihr schon nicht aus Mitgefühl euch zurückhalten könnt versucht es doch mal mit Fakten.

Menschen verhalten sich in solchen Momenten oft irrational deshalb werden KatastrophenHelfer zb lange geschult.

Ziel ist es das irrationale Handeln auszuschalten und klaren Handlungsabläufen die Oberhand zu lassen.

Es ist aber ein weiter,harter Weg.

Jemand in so einer Situation einen Vorwurf zu machen lässt tief blicken :(.

Für mich wäre eine dicke Entschuldigung fällig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Empathie ...das heißt sich  in die Lage anderer zu versetzen. Es tut mir sehr leid um euren treuen Gefährten. Keiner kann sich frei

von Fehlern sprechen und ich wüsste auch nicht, ob ich rational gehandelt hätte.  Wahrscheinlich hätte ich mich auch gescheut, ein schwer verletztes Tier zu tragen , aus der Sorge heraus, dass es nicht gut wäre. . Also ist die Option Hilfe zu holen durchaus nachzuvollziehen. Dar Unfall war eine Tragödie und niemandem steht es meines Erachtens zu, jemanden Vorwürfe zu machen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Nachmieter für Ferienwohnung in Nordfriesland gesucht, Last Minute

      Hallo, wir haben im April (22.4. bis 29.4.2018) eine wunderschöne Ferienwohnung in Nordfriesland an der dänischen Grenze gebucht, und können den Urlaub jetzt leider nicht antreten. Vor drei Wochen waren wir mit unserem Kater wegen Husten und starker Atemnot beim Tierarzt und es wurde Asthma diagnostiziert. D.h. er muss jetzt regelmäßig Medikamente bekommen und soll auch an einen Inhalator gewöhnt werden. Wir hatten jemanden, der unsere Katzen zu Hause betreut, aber da war Merlin ja auch n

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • ruhige und schöne Plätze in Norddeutschland gesucht

      Hallo zusammen,   ich will noch mal ein paar Tage mit dem VW-Bus umherfahren und suche landschaftlich schöne Orte in Niedersachsen. Wegen der Gesundheit meiner Hündin will ich nicht weit weg. Leider muss ich in den noch andauernden Sommerferien fahren, weshalb ich "Geheimplätze" suche, die eben nicht überfüllt sind. Und damit meine ich wirklich ruhig... Sich nur in den Wald zu stellen ist aber auch öde - ich möchte ans Wasser (See oder Meer) und die Natur genießen. Hat jemand ne Idee? Die Kü

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Last-Minute für Silvester 1-2 Stunden Autostd-Fahrt um Bonn gesucht!

      Einen schönen guten Abend!   Wir (2 Personen und eine 3-beinige Mischlingshündin) suchen kurzfristig über Silvester eine Raketen freie ruhige Unterkunft in Parterre, wohnen in der NÄhe von Bonn, es sollten nicht deutlich mehr als 1-2 Autofahrtstunden entfernt sein, da wir nur für 1-2 Nächte fahren. Vielleicht weiß ja jemand was, würden uns freuen.   Mit besten Grüßen Susanne 

      in Urlaub mit Hund in Deutschland

    • Hund absichtlich überfahren....unfassbar, die menschliche Seele

      ...eine furchtbare Schlagzeile. Seitdem ich selbst einen Hund habe, geht mir das grässlich nahe. Meine Gedanken sind bei dem kleinen Jungen.     http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/sieg-und-rhein/troisdorf/Hund-eines-13-Jährigen-von-Auto-überfahren-article3450727.html

      in Aktuelles & Wissenschaft

    • Hund vor meinen Augen überfahren:-(

      Hallo zusammen   Mir ist heute Nachmittag beim Spaziergang mit Duko etwas Schreckliches passiert, das ich mir von der Seele schreiben muss  .    Ich mit Duko auf dem Rückweg von unserem Spaziergang und ging mit ihm angeleint durch ein Wohngebiet. Plötzlich kam aus einer Einfahrt auf der anderen Strassenseite ein kleiner Hund (ich glaube, ein Zwergspitz) bellend auf uns zugeschossen. Die Besitzer, eine Familie mit zwei Kindern, waren anscheinend gerade mit dem Auto nach Hause gekommen und der

      in Kummerkasten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.