Jump to content
Hundeforum Der Hund
vr79

Was tun? Emmy hat leichte Gebärmutterentzündung.

Empfohlene Beiträge

 

Mich irritiert das Hecheln am meisten.

Also, auf gar keinen Fall bemitleiden, ablenken und das Fiepen als normal ansehen. Richtig?

Hecheln ist auch ein Ausdruck von Schmerzen, fiepen incl.

Die Hündin hatte vor acht Wochen die letzte Hitze und

befindet sich mitten in der Symptomwelt einer Pyometra.

Alles was jetzt getan wird, verzögert das Problem, wird

es aber nicht beheben. So leidet das Tier ewig und mit

der nächsten Hitze wird alles garantiert schlimmer.

Wenn sie diese überhaupt erreicht.

Alles eine Frage von Zeit, da man das Tier zwischen den

Hitzen nicht dauernd mit Medis "offen" halten kann.

Zwangsläufig hat man dann eine geschlossene und mit

Glück eine Not-OP, die die Hündin u.U. noch rettet.

Die Hündin ist 3,5 J., stabil genug, Inhalationsnarkose

gibt es auch. Ich würde hier "Nägel mit Köpfen" machen

und der Hündin alles entfernen lassen, keine Experimente

mit nur Eierstöcke.

Die Hunde stecken das besser weg, als wir denken können.

Wenn ich daran denke, dass Hündinnen nach Kaiserschnitt

plus Kastration noch säugen müssen und keinen Mucks von

sich geben, ist eine Hündin mit dieser Vorgeschichte nahezu

risikolos. Die Chance, das allein Medikamente die ganze Sache

beheben, geht gegen Null, außerdem ist diese OP auch Routine,

jedenfalls besser, als alles Bisherige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fazit Nadja, du würdest die OP durchziehen lassen, wenn der richtige Zeitpunkt da ist?

Mal sehen, was die TÄ zu dem richtigen Zeitpunkt sagt heute Nachmittag.

Eine Kastration während der Schwangerschaft passt für mich nicht zusammen.

Wie sind in dem Bereich Eure Erfahrungen?

Sorry. Rechtschreibfehler.

Ich meine Scheinschwangerschaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fazit Nadja, du würdest die OP durchziehen lassen, wenn der richtige Zeitpunkt da ist?

Mal sehen, was die TÄ zu dem richtigen Zeitpunkt sagt heute Nachmittag.

Eine Kastration während der Schwangerschaft passt für mich nicht zusammen.

Wie sind in dem Bereich Eure Erfahrungen?

Sorry. Rechtschreibfehler.

Ich meine Scheinschwangerschaft.

 

Ja, genau. Stimme es mit Deiner TÄ ab und

dann alles raus, so ist man 100%-ig sicher.

 

Mit Scheinschwangerschaft habe ich keine

Erfahrung, würde aber meinen, solange die

Gebärmutter offen ist, das ist wohl z.Zt.

der Fall (?), besteht keine Gefahr; sobald

sie zugeht kann keiner sagen, wann es zur

Gefahr wird. Für den HH mit diesem Hinter-

grundwissen ein Druck ohnesgleichen, deshalb

alles raus und gut ist. Deine Kleine kann bis in's

hohe Alter ein glückliches Leben führen und

Du mit ihr. Alles Gute.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es einfach nochmal mit meinem TA besprechen. Und auf mein Bauchgefühl hören. @Nadja1: wenn du deine Schriftvumstellen würdest, wäre es wesentlich einfacher deine Texte zu lesen. Ich finde diese Schrift etwas anstrengend :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja richtig Nadja, mittels der zwei Spritzen wurde die Gebärmutter geöffnet. Damit die Entzündung raus kommt und mittels Antibiotika werden die Bakterien abgetötet. Lt TA.

Der Druck ist tatsächlich immens.

Mein Bauchgefühl tendiert tatsächlich auf Anraten des TA's die OP durchführen zu lassen.

Vielleicht kann mir die TÄ den richtigen Zeitpunkt dafür am Telefon nennen, ansonsten morgen an meinem freien Tag bei einem persönlichen Gespräch.

Ich habe nächste Woche Urlaub, da würde sich die OP anbieten.

Lexx, wie war das bei Euch,wie lange durftest du warten zwischen der Gebärmutter Entzündung und der OP?

Danke nochmal für eure Unterstützung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also so genau weiß ich dass ehrlich gesagt nicht mehr. Ist 5,6 Jahre her. Wir haben sie erst operiert als alles raus und die Scheinträchtigkeit abgeklungen war. Alleine schon wegen der stärkeren Blutungsneigung. Ich kann mich aber noch seeehr gut an die Eröffnung der geschlossenen Pyometra erinnern. Durch die Wehen kam das Zeug ja dann raus.. den Rest kann man nur Menschen mit Hunden, aus dem med. Bereich oder einem starken Magen erzählen. Es hat bestialisch Gestunken, war eine erhebliche Menge, ging über mehrere Tage.. Hundi hat den Eiter gefressen und dann wieder ausgekotzt. Da hätten wir keinen Besuch empfangen können ;-) Wenn es geht würde ich mit der Kastra warten bis die Scheinträchtigkeit vorbei ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sie ist seit einer Woche scheinträchtig.

Also mindestens noch eine Woche eher 2 noch warten. Oder Lexx?

Wurde bei Euch auch zwei Spritzen zur Öffnung der Gebärmutter verwendet?

Wenn ihr die Scheinschwangerschaft abgewartet habt waren es wohl 3 Wochen dazwischen.

Puh. Ganz schön lange Zeit so ne Warterei. Bin ich froh, wenn es 16.00 ist und ich meine TÄ anrufen kann.

Schließlich sitz ich auf heißen Kohlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Trotzdem versuche ich meinen Blumenkohl zu Essen, auch wenn der Appetit zu Wünschen übrig lässt.

Geht Euch das auch so, dass so ein Chaos Euch auf den Magen schlägt. Furchtbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wieviel spritzen es waren weiß ich nicht mehr, auf jeden fall mehrere und wir mussten auch mehrmals hin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

M. W. wird am idealsten mittig zwischen 2 Läufigkeiten kastriert.

 

Meine, sonst bleiben sie in einem bestimmten Hormonstatus "hängen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...