Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
Cony

Rettungshund stirbt bei Einsatz in Ecuador

Empfohlene Beiträge

Schlimm.. aber ich würde nicht sofort die schuld beim hundeführer suchen. Eine meiner hündinnen trinkt draußen so gut wie gar nicht, egal wie heiß es ist. Weiß man denn sicher dass er an dehydration gestorben ist? Wurde er obduziert? Ich denke mal nein. Der hund könnte sonst genauso gut einen herzfehler gehabt haben oder einen hitzschlag bekommen haben (beim hüten im sommer haben wir immer wasserbottiche stehen wo die hunde reinspringen können).

Hitzschlag, dann hätten sie ihn aus der Sonne nehmen müssen, und zwar spätestens da, wo sie ihm eine Infusion setzten. Das verstehe ich in dem Video auch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mit meiner Hünding Rettungsarbeit bis zur Trümmerprüfung B gemacht. Nach fünf Jahren habe ich aufgehört, weil die Hündin in ihrem Trieb keine Rücksicht auf ihren Körper genommen hat und es regelmäßig zu Stauchungen der Wirbelsäule kam, die medizinisch versorgt werden mussten. Rettungshundearbeit ist kein Hundesport im klassischen Sinn und erfordert sehr viel von Hund und Halter. Meienr Meinung nach verschleißen die Körper der Hunde bei dieser Arbeit schneller.

 

Bei einem 4-jährigen Hund in einer ungewöhnlich stressigen Situation und bei der Arbeit in einem ungewohnten Klima, muß man auch immer an andere Faktoren denken. Da kann ein kleiner (angeborener) und bisher unentdeckter Fehler auch zu plötzlichem Herzversagen führen. Dem Hundeführer darf man sicher keinen Vorwurf machen, der Druck der auf den Teams lastet (teilweise wird da sogar neben den Aufräumbaggern noch gesucht) ist enorm und anders als z.B. beim SEK die Beamten werden die Hunde ja nicht in dem Umfang vorher auf (kleine) körperliche Gebrechen untersucht. Da kann es ein unentdecktes Aneurysma geben, ein winziger Herzfehler der in dem Alter keine Probleme bereitet oder oder.. Ich hatte mich entschieden mir und meinem Hund das nicht (mehr) anzutun und bin sehr froh darüber, wenn ich soetwas lese.Zumal man dafür ja nicht einmal eine Entschädigung bekommt, sondern vieles aus eigener Tasche bezahlen muss..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Besitzer stirbt: Wie kann man für seine Hunde vorsorgen?

      Es gibt ja viele ältere Alleinstehende, die Hunde haben. Nicht immer hat man Verwandte oder Freunde, mit denen man abmachen kann, dass die Hunde dort sicher und gut versorgt unterkommen. Bei älteren Hunden ist es dann nicht so leicht sie noch zu vermitteln, auch weil die Haltungskosten durch Tierarzt, etc. und der Pflegeaufwand im Alter ja höher werden.   Ich frage mich deshalb gerade, ob man in DE im Testament dafür sorgen kann, dass die eigenen Hunde auch finanziell versorgt sind, we

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Wenn ein Hund stirbt

      Ich habe gerade in einem anderen Thema einen kurzen Ansatz von @Fiona01 gelesen, wo mich mal eure Erfahrungen interessieren würden.    Es gibt ja hier viele Mehrhundehalter, wie geht ihr vor, wenn ein Hund der Gruppe verstirbt? *Ist er für die anderen Hunde dann einfach weg (beim Tierarzt verblieben etc)? *Bezieht ihr die Hunde mit ein und lasst sie selbst Abschied nehmen?  *Und wie reagieren der oder die Hunde auf den Verlust des Familienmitglieds?   Meine

      in Hunderudel

    • Rettungshund=guter erzogener Hund?

      Hallo,   ich  habe meine Frage mal in diesen Unterthread gepackt, weil diese Frage sehr Leihenhaft ist, vlt  auch bisschen blöd ist. so schwirrt mir die Frage nun halt im Kopf.... Ist der Rettungshund besser ausgebildet als der Hund normaler Leute? Also nicht im Einsatzberich sondern im normalen Leben. Ich dachte das ja so, war so die Königsdisziplin in meiner Birne. So nun hatte ich eine Handvoll Erfahrungen die mich jetzt ja schon sehr zweifeln lassen. Rettungshunde die mich in

      in Plauderecke

    • Was tun wenn der Hund zuhause stirbt?

      Hallo ihr, Also gleich vorweg, meine Frage ist nicht akut. Wollte meinen TA schon oft danach fragen, aber ich bring diese Worte einfach nicht über die Lippen. Meine Hündin ist jetzt fast 12 und sie braucht jede menge Medikamente (die glücklicherweise so gut anschlagen dass sie rumspringt wie ein junges Reh). Trotzdem stell ich mir die Frage was denn genau passiert bzw was man tun soll wenn der Hund plötzlich zuhause sterben würde. Ich habe kein Auto und auch sonst niemanden der fahren könnt

      in Hunde im Alter

    • Chemotherapie beim malignen Lymphom und Pro und contra beim Einsatz von Prednisolon

      Hier ein Artikel zum Thema Chemotherapie bei Hunden mit malignem B Zell Lymphom. Interessant ist, dass bereits 2014 bekannt war, dass der Einsatz von Prednisolon in hoher Dosis in der Initialtherapie nicht nur schwere Nebenwirkungen verursacht, sondern offenbar auch die Remissionszeit verkürzt. Wieso wurde mein Hund mit Prednisolon behandelt im Jahr 2015, ebenso wie immer noch viele andere Hunde beim Einsatz von Chemotherapeutika?   https://www.thieme-connect.de/products/ejou

      in Hundekrankheiten


×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.