Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gina14

Hundefutter für ernährungssensible Seniorin

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr Lieben, 

für meine Sandy (13 Jahre alt, 10 kg und noch sehr lauffreudig) suche ich ein gut verträgliches Seniorenfutter. Sandy neigt zu Durchfall, sie verträgt nicht viel. Ich habe jahrelange das Trockenfutter von Lidl gefüttert, das Output war mehr oder weniger okay. Aber auch bei diesem Futter reagiert sie mittlerweile oft mit Durchfall. Das Trockenfutter vom Fressnapf Medica Schonkost Gastro verträgt sie eigentlich ganz gut, es soll ja auch speziell für Durchfallerkrankungen sein.  Ich möchte es ihr aber nicht ständig geben, zumal sie es auch nicht sonderlich mag. Merkwürdigerweise reagiert sie auf Nassfutter noch empfindlicher. Durch ihre Verdauungsprobleme war ich auch schon öfter beim Tierarzt vorstellig, der konnte aber nichts besonderes feststellen. 

Könnt ihr mir ein Futter für einen magenempfindlichen Hund empfehlen bzw. welche Erfahrungen habt ihr so gemacht?

Ich möchte hier jetzt keine Grundsatzdiskussion für das Für und Wider bestimmter Fütterungsweisen eröffnen. Barfen will ich sicherlich nicht mehr. ;)

Bin gespannt auf eure Antworten und eure Erfahrungen. 

 

Liebe Grüße 

Karin mit Sandy.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was wurde denn beim Tierarzt untersucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kotprobe und allgemeine Untersuchung, sie hat ja auch nicht ständig Durchfall....würde ich sie nur mit Nudeln füttern, hätte sie nie welchen. ^^  Sie verträgt halt nicht jedes Futter. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Auf was wurde die Kotprobe untersucht?

Würmer? Giardien? Pathogene Darmbakterien?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Giardien und Würmer  ja, das andere weiß ich nicht. Die Untersuchung ist auch schon einige Monate her. Zu der Zeit hatte sie länger Durchfall. 

Nur noch mal zum besseren Verständnis: Sandy hat momentan keinen Durchfall. Sie bekommt ja Schonkost, sie ist munter und nicht krank. Ich suche nun ein Futter, welches gut verträglich ist. Die kleine Maus reagiert nun mal empfindlich. 

Z. B. verträgt sie Rinderkopfhaut, von Schweineohren bekommt sie Durchfall. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage so genau nach, weil oft geglaubt wird, der Hund wäre empfindlich.

Ich finde es nicht normal, wenn ein Hund immer wieder mal Durchfall hat.

Ich würde auf jeden Fall mal ein großes Kotprofil machen lassen.

 

Ich finde beide Futtersorten ziemlich minderwertig. Irgendwie wundert es mich nicht, dass der Hund die nicht verträgt.

 

von Schweineohren bekommt sie Durchfall.

 

 

Das kann z. B. auch auf ein Leber-, Gallen- oder Bauchspeicheldrüsenproblem hindeuten.

 

Du suchst ein gut verträgliches Futter. Was ein Hund verträgt, ist ja sehr unterschiedlich.

Ich würde besonders einen älteren Hund hochwertig füttern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun, dieses Schonkostfutter verträgt sie ja, mag sie leider nur nicht so gern. 

Sollte sie wieder Durchfall bekommen, werde ich mal ein großes Kotprofil erstellen lassen, kannte ich bisher noch gar nicht und die Tierärztin hatte es auch 

nicht in Betracht gezogen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hier ist zum Beispiel mal ein hochwertiges Futter:

 

https://www.fressnapf.de/p/real-nature-wilderness-6x400g

 

Ich würde wirklich mal auf ein Nassfutter umstellen, weil Trockenfutter die Darmflora auf Dauer einseitig macht.

Trockenfutter muss irgendwie konserviert werden, damit es viele Monate hält. Die Konservierungsstoffe schädigen auch die guten Darmkeime.

Nassfutter wird durch das Einkochen konserviert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine inzwischen 14,5jährige und ca. 7,5 kg schwere Seniorin bekommt Best Nature Senior (Dehner) Nassfutter im Wechsel mit Wolfsblut Wild Duck Senior (Trockenfutter). Beim Trockenfutter das Senior, weil es sehr kleine Brocken sind und sie mir die normal großen vom Adult-Futter nicht mehr fressen kann und will. Bei Nassfutter hatte sie auch sehr oft Durchfall, wir haben uns da durch einige Sorten probiert. Von dem oben genannten hatte sie aber noch nie Verdauungsprobleme.

Sie verträgt beides sehr gut, aber das ist ja letztendlich dann bei jedem Hund anders und man kann es nur durch probieren herausfinden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

danke Bubuka und Petra...ich wühle mich mal da durch. Es ist immer so super schwierig umzustellen, deswegen sind mir Erfahrungswerte auch wichtig. 

Meiner kleinen Prinzessin soll es ja schmecken.  :wub:  Vom Gebiss her, zerlegt meine Hündin noch so einiges.  :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.