Jump to content
Hundeforum Der Hund
Yorkshire-Chihuahua

Hund (Rüde) fiept Hundedame an oder rennt weg?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen. Mein Hund (Yorkshire-Chihuahua Mischling), 3 Jahre bellt beim Gassigehen eigentlich immer andere Hunde an, vorallem Männchen. Ausser bei unserer Nachbarshündin! Da zeigt er ein ganz anderes Verhalten. Wenn sie sich begegnen schmeißt sie sich immer vor ihn hin & freut sich total. Aber irgendwie rennt er dann meist weg & kratzt an der Haustür weil er unbedingt rein möchte. Heute hat er sie sogar angefiepst & mit dem Schwanz gewedelt. Was er so noch nie bei einem anderem Hund/Hündin gemacht hat. Ist er aufgeregt, unsicher?! Was könnte das heißen?

Vielen Dank schonmal im Vorraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Baggert sie ihn an  :D ? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke schon :D sie wirft sich immer vor ihn vor Freude & kugelt sich rum & schnüffelt an seinem ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht lernt dein Hund durch sie, dass Artgenossen doch ganz interessant sein können.

Wünschen würde ich es ihm, denn das klingt nicht gut:

 

Mein Hund (Yorkshire-Chihuahua Mischling), 3 Jahre bellt beim Gassigehen eigentlich immer andere Hunde an, vorallem Männchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das stimmt. Das mit dem Bellen macht er auch noch nicht soo lange.. erst seitdem mein Freund auch mal mit ihm Gassi geht & wie ich das mitbekommen habe, lobt er ihn auch noch dafür wenn er andere Hunde anbellt!! Warum auch immer... geht garnicht! Ich hoffe das ändert sich wieder

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Man kann ein mieses Gefühl durch Lob nicht verstärken.:)

Magst du mal nen professionellen Trainer drüber schaun lassen? Vielleicht kann man deinem Hund ja helfen. Er bellt nicht, weils ihm Spaß macht oder er der Chef sein will ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Unkastrierter Rüde besteigt zwanghaft Hündin

      Hallo zusammen. Wir haben eine Huskyhündin, 2 Jahre und seit Anfang an bei uns, und einen unkastrierten Malamuten, 3 Jahre, seit 5 Wochen bei uns. Am Anfang war alles recht unkompliziert, nach mehreren Tagen fing er dann an, sie hin und wieder zu besteigen. Sie ist sehr klein und wendig und konnte sich dadurch recht schnell befreien. Allerdings hat sie ihn auch nie konsequent gestoppt. Vor 3 Wochen mussten wir die beiden dann dauerhaft trennen, da der Rüde sich verletzt hatte. Das ist schwer für

      in Hunderudel

    • Alter Rüde wechselt nachts ständig den Platz

      Hallo ihr Lieben!   erstmal möchte ich mich vorab dafür entschuldigen, falls es dieses Thema schon gibt.  Ich habe mehrere ähnliche Threads gefunden, jedoch ging es häufig auch noch um Demenz oder schon andere bestehende Krankheiten, die das Verhalten des Vierbeiners vielleicht verursachen könnten.  Nun ja, aber vielleicht schildere ich erstmal mein Anliegen...   Unser 11-jähriger Mischlingsrüde Camillo zeigt seit einiger Zeit nachts ein sehr ungewöhnliches Verhalten: 

      in Hunde im Alter

    • Mein Rüde muss Nachts immer raus

      Hallo zusammen,   mein Mischling hat nur drei Beine aber ist aktiv und alles wir bewegen ihn auch über den Tag sehr und ausgiebig.  Doch Nachts (Zeiten variieren stark) muss er immer raus egal wann wir ins Bett gehen und wann die letzte Runde war...  habt ihr irgendwelche Tipps weil langsam geht das an die Substanz.   liebe Grüße Leo 

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Cane Corso Rüde 2 Jahre alt - Besteigen

      Hallo,  Ich habe ein Problem mit meinem Rüden. Er ist im September 2 Jahre alt geworden und natürlich voll in der Pubertät.  Ich beobachte jetzt schon das zweite Mal dass wenn die Hündinnen in Umkreis läufig sind er Allüren an den Tag legt die ich nicht toll finde und gern richtig unterbinden möchte.    Am Abend wenn ich auf dem Sofa sitzen ( er darf mit hoch solange es uns nicht stört) und ich ( dieses Mal auch wir )  zur Ruhe kommen dreht er auf und wird extrem aufdrin

      in Junghunde

    • Rüde 6 Monate Labbi-mix, schnappt und beisst Kinder

      Hallo, ich bin auf der Suche nach Rat.   Wir haben unseren Labbi-Mix seid der 9 woche,  anfangst war alles in bester Ordnung,  die Kinder (7&11 Jahre) waren total happy. Die Kinder sind beide mit einem Rottweiler aus der Familie gross geworden und kennen somit den Umgang mit Hunden. Wann der hund Aufmerksamkeit haben möchte und wann Ruhezeit ist usw. So nun mein Problem mit unserem Hund, vor ca. 8 Wochen ging das massive beissen los in die Hände und wenn die Kinder sich i

      in Junghunde

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.