Jump to content
Hundeforum Der Hund
Marie95

Verein vom Vet-Amt angezeigt

Empfohlene Beiträge

Hallo,

also der Hundeverein, in dem ich seit Anfang des Jahres Mitglied bin (VDH) wurde von einem anderen ehemaligen Mitglied beim Vet-Amt angezeigt, das ein Teletakt verwendet werden würde. Da ich allerdings regelmäßig dort bin, kann ich sagen, das ich nichts mitbekommen hatte und mir so was auch nicht angeboten wurde. (Bin selbst gegen solche Methoden! ) Aber natürlich weis ich Ja nicht, was andere Zuhause so treiben....

Nun wird das ja geprüft..... kommt da auf mich persönlich etwas zu? Möchte damit eigentlich nichts zu tun haben! Sollte ich gleich die Kündigung einreichen?

Vielen Dank schon mal für Antworten!

(Ich möchte natürlich den Namen des Vereins nicht preisgeben, ich bitte um Verständnis )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Verstehe Dein Problem nicht. Wenn überhaupt eine "Kontrolle" stattfindet, dann wie üblich äußerst oberflächlich. Sprich, im schlimmsten Fall durch eine kurze Sichtkontolle während eines Trainining. Wahrescheinlich aber durch einen Brief an den Verein in dem um eine Stellungnahme gebeten wird. Darauf wird eine empörte Antwort geschrieben und das Ganze vergessen. Es sei denn, der Verein wäre schon mehrfach wegen solcher Vorfälle aufgefallen. Und wieseo sollte da etwas auf DICH zukommen?

 

Warum also willst oder solltest  Du den Verein verlassen, wenn Du etwas in dieser Richtung noch nie gesehen hast und auch keinerlei Anlass hast, davon auszugehen, dass die Benutzung gesetzlich verbotener Qualmittel dort akzeptiert oder auch praktiziert wird? Geschweige denn, dass Du sowas selbst praktizierst? Du weist NIE was die Leute Zuhause so treiben. Ergo dürftest Du nie in einen Verein. Anzeigen gegen Vereine sind in Deutschland eine Art Volkssport... ebenso wie in einem zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.