Jump to content
Hundeforum Der Hund
Junikind

Hilfe - Kaffeebohne mit Bitterschokolade gefressen

Empfohlene Beiträge

Gestern haben wir Espressobohnen in Bitterschokolade gegessen. Scheinbar ist eine runter gefallen. Meinte ich auch, habe geschaut, nichts gesehen.

 

Jetzt hat Zlavia eben was unterm Tisch geholt, es hat geknackt beim draufbeissen. Ich gehe davon aus, daß es die Espressobohne war (sonst liegt hier nichts unterm Tisch rum...........).

 

Wie arg kann die Menge sein (blöde Kombi - beides ja nicht gut)??????

 

Es war eine Bohne, ummantelt mit Bitterschokolade! Sie wiegt ca. 35 kg.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann dich beruhigen, das ist ein Fliegenschiss und wird ganz sicher überhaupt keine Auswirkungen haben. :)

 

Wenn es ihr übel werden sollte, kannst du immer noch zum Doc. 

 

Aber im Verhältnis zur Körpergröße ist diese Menge wirklich peanuts. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke :)

 

Denke ich mir eigentlich auch - aber wenn's einem dann selber passiert,wird man doch unsicher. Vor allem durch die Kombi........

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 

Zur tödlichen Wirkung des Theobromins sind in der Literatur verschiedene Angaben zu finden: Für die orale LD50 beim Hund werden 100–500 mg pro Kilogramm Körpergewicht erwähnt, die minimale letale Dosis wird an anderer Stelle mit 100 mg/kg angegeben. Symptome einer schweren Vergiftung können aber schon bei weitaus geringeren Dosen auftreten. Die individuelle Empfindlichkeit eines Hundes kann außerdem von diesen Mittelwerten abweichen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Theobrominvergiftung

 

Da wird eine einzelne Bohne zum Glück nicht ausreichen ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du wüsstest, was sich meine Hunde schon alles unbeschadet reingezogen haben. :ph34r:  Das kann ich hier gar nicht schreiben... :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn du wüsstest, was sich meine Hunde schon alles unbeschadet reingezogen haben. :ph34r:  Das kann ich hier gar nicht schreiben... :ph34r:

 

dito  :D

 

Nein, wirklich, zu 99,9% sollte es ihr nichts ausmachen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja ich weiß ;) Meine ganz frühere Hündin hatte eine Vorliebe für Trauben. Damals gab es noch nicht die vielen Möglichkeiten des www und ich dachte mir nichts dabei  B)

 

Aber irgendwie war mir jetzt doch komisch...... Anderen hätte ich wohl auch die Antwort gegeben - von der Seite aus beruhigt es doch, wenn man es nochmal hört oder bestätigt bekommt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fengari hat einmal 2kg gefrorenes Fleisch geklaut und gefressen :o
Als ich nach Hause kam, stand eine Tonne vor mir! Ich habe sofort in der TK angerufen und war völlig panisch, wegen Magendrehung, Erfrierungen oder weiß Gott was.
Als ich dann beim Tierarzt mit der kleinen Tonne war, riet man mir, ich solle ganz ganz langsam mit ihr draußen herumlaufen, da sie ständig pinkeln musste.
Nach 3 Stunden konnten wir wieder rein und bei der abendlichen Fütterung stand Madame in der ersten Reihe mit ihrem Tonnenbauch und wollte Nachschlag und war schwer beleidigt, als sie nichts bekam :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Elke

 

Das Gefühl kenne ich aber auch ;)

 

 

:D :D :D  Gudrun, das kommt mir bekannt vor. Polly hat als junger (!) Hund, da wog sie selbst, naja, 7-8kg, 1kg Fleisch gefressen.

Wie das anatomisch möglich war ist uns bis heute ein Rätsel, jedenfalls hatten wir dann eine Kugel auf Beinchen.

Ich hatte echt Panik..  sie saß dann den Tag in der Box, sind halt oft raus mit ihr und Madame war pissig dass sie nicht toben durfte.

Aber auch da - kein Problem, akkorate Häufchen, ihr gings blendend. <_<

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fengari hat einmal 2kg gefrorenes Fleisch geklaut und gefressen :o

Als ich nach Hause kam, stand eine Tonne vor mir! Ich habe sofort in der TK angerufen und war völlig panisch, wegen Magendrehung, Erfrierungen oder weiß Gott was.

Als ich dann beim Tierarzt mit der kleinen Tonne war, riet man mir, ich solle ganz ganz langsam mit ihr draußen herumlaufen, da sie ständig pinkeln musste.

Nach 3 Stunden konnten wir wieder rein und bei der abendlichen Fütterung stand Madame in der ersten Reihe mit ihrem Tonnenbauch und wollte Nachschlag und war schwer beleidigt, als sie nichts bekam :D

 

:D Oh jeeee..... na der Wasserbedarf war dann wohl gedeckt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.