Jump to content
Hundeforum Der Hund
Mimmotschka

Mein Welpe konnte schon alleine bleiben - plötzlich nicht mehr

Empfohlene Beiträge

Man kann es nur noch mal betonen.

 

Es muss beim Hund, besonders natürlich beim Welpen erstmal ein Urvertrauen entstehen

- hier bin ich gut aufgehoben

- hier werde ich beschützt

 

Alleine sein bedeutet allen Unabwägbarkeiten ausgeliefert sein.

Alleine sein widerspricht dem Instinkt des Welpen und auch des erwachsenen Hundes, das Rudel auf gar keinen Fall zu verlieren. Alleine ist man als Welpe verloren. Urinstinkt!

 

Kann sich das Urvertrauen nicht aufbauen, ist besonders das Alleinebleiben eine ewige Baustelle.

Also - alles, was man hier am Anfang investiert an Zeit und Mühe, spart man sich im besten Falle später hundertfach an Ärger.

 

Natürlich unterscheiden sich hier Hunde auch erheblich, manche tun sich schwerer, andere nehmens leicht. Man muss sich am Hund orientieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mimmo ist nicht mein erster Welpe. Ich hatte vor 13 Jahren schon einen Welpen, war selber damals allerdings jünger und wohl entspannter. Ich habe aber bei der Hundeerziehung viel falsch gemacht, so dass Flocki dann ein erwachsener Hund war, der zwar lieb war, aber nicht um ein Fünferle gefolgt hat. 

Nun dachte ich mir, beim zweiten Hund mache ich es besser und habe mir das Buch "Welpentraining" von Martin Rütter gekauft. Dort steht drin, dass man mit dem Training zum Alleinbleiben sofort anfangen soll und dass ein 12 Wochen alter Welpe schon 2 - 3 Stunden alleine bleiben kann. Tja, leider funktioniert die Methode wohl nicht.

 

Ihr habt sicherlich recht und ich hätte mehr nach meinem Gefühl und nicht nach Buch gehen sollen. Also wir schrauben wieder zurück und fangen von vorne an. Ich bin zwar ganztags berufstätig, Mimmo ist aber bestens versorgt. Entweder mein Sohn ist bei uns daheim, der Wechselschicht arbeitet und so eine abweichende Arbeitszeit von mir hat, oder er kommt zu meiner Mutter, die schon erprobte "Hundeoma" ist und sich immer auf "ihr kleines Scheisserle" :) freut. Im Grunde müsste er also kaum alleine bleiben, ich wollte es nur "richtig" machen. 

 

Mein Flocki musste mit einem Jahr einen halben Tag alleine bleiben, was kein Problem war. Wie ich mit ihm damals das alleine bleib Training gemacht habe, weiß ich nicht mehr. Es lief einfach so mit. Letztendlich hat es aber prima geklappt. 

In späteren Jahren kam er dann zu meiner Mutter als sie in Rente ging. Ab da war er dann, wenn überhaupt, höchstens nur noch 3 Stunden jeweils alleine. So wird es zukünftig mit Mimmo auch sein. Aber die 3 Stunden sollte er dann einfach aushalten. Meine Mutter muss schließlich auch mal zum Arzt, was auch mal länger dauern kann. In Notfällen kann ich ihn auch mit ins Büro nehmen, sollte die Zeit zu lange werden.
 
Aber ich möchte schon, dass Mimmo grundsätzlich alleine bleiben kann. Man kann ja nie wissen, was in Zukunft noch kommt. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also einkaufen ist auf jeden Fall mal nötig, eine Stunde muss das schon mal gutgehen, möglichsts bald nach dem Einzug

 

 

Ich hatte keinen Hundesitter. Die ersten 1,5 oder 2 Wochen ging ich gar nicht einkaufen - ich hatte mich vorher ordentlich eingedeckt mit allem Nötigen ;) . Danach hatte ich Mücke mit und hab sie im Auto warten lassen. Damit auch da die Zeit nicht zu lang wird, hab ich mir am Handy den Timer auf 15 Minuten gestellt. Alles was bis dahin nicht im Wagerl war, blieb im Supermarkt :lol: :lol: :lol: .

 

Sonst hab ich sie einfach überall mit hin genommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welpe im Auto ist ne tolle Idee. Vor allem im Hochsommer. Friert er wenigstens net.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mücke, so in etwa plane ich das auch, allerdings muss ich für 4 2Beiner und 4 4Beiner einkaufen. Das schafft niemand in 15 Minuten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit den Bemerkungen wie "Hund im Auto lassen" sollte man hier in so einem öffentlichen Forum, wo viele mitlesen, schon aufpassen.
15 Minuten sind schon bei 15 Grad Außentemperatur mit Sonne gefährlich! Egal ob Fenster auf oder nicht.
Als wir Nala als Welpen bekommen haben, war ja November - da haben wir es auch anfangs mal so gehandhabt, oder einer ist eben mit ihr zuhause geblieben und der andere hat den Einkauf alleine gemacht.
Aber das so pauschal als Lösung zu nennen -bitte nicht! Genauso wenig wie man ein Baby im Auto lassen sollte, der Hund hat noch dazu sein Fell..

Zu dem Alleinebleiben zuhause: mit 12 Wochen 2-3 Stunden?? Das halte ich auch für leichtsinnig. In dem Alter bekommt man den Welpen manchmal doch erst vom Züchter.


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das Einkaufen für die 4-Beiner ist ja kein Problem - da kann Hundi ja mitkommen ;) . Eine gemütliche Decke mitnehmen, ins Wagerl rein und fertig ist das Welpen-Taxi.

 

Und wenn vier 2-Beiner im Haus sind, ist die Sache relativ einfach: drei davon haben grad KEIN Hundebaby am Hals. Also entweder werden die zum Welpensitten eingeteilt oder auch zum Einkaufen - je nach Lust und Veranlagung ;) .

 

Normal mach ich auch einmal die Woche Großeinkauf, damals bin ich halt jeden zweiten Tag losgezogen, damit sich das ausgeht.

 

Und wenn es sonnig war, bin ich ein Stückle weiter gefahren und hab einen Supermarkt mit Tiefgarage angesteuert. Dann war das auch kein Thema. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na das Einkaufen für die 4-Beiner ist ja kein Problem - da kann Hundi ja mitkommen ;) . Eine gemütliche Decke mitnehmen, ins Wagerl rein und fertig ist das Welpen-Taxi.

 

Oh, das dürft ihr bei euch? In ein Lebensmittelgeschäft? Das ist bei uns leider verboten :mellow: Habs einmal probiert mit Welpe auf dem Arm.. wurde aber nicht gern gesehen, trotz Niedlichkeitsfaktor :lol: (kanns aber natürlich auch nachvollziehen)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mit den Bemerkungen wie "Hund im Auto lassen" sollte man hier in so einem öffentlichen Forum, wo viele mitlesen, schon aufpassen.

15 Minuten sind schon bei 15 Grad Außentemperatur mit Sonne gefährlich! Egal ob Fenster auf oder nicht.

Als wir Nala als Welpen bekommen haben, war ja November - da haben wir es auch anfangs mal so gehandhabt, oder einer ist eben mit ihr zuhause geblieben und der andere hat den Einkauf alleine gemacht.

Aber das so pauschal als Lösung zu nennen -bitte nicht! Genauso wenig wie man ein Baby im Auto lassen sollte, der Hund hat noch dazu sein Fell..

Zu dem Alleinebleiben zuhause: mit 12 Wochen 2-3 Stunden?? Das halte ich auch für leichtsinnig. In dem Alter bekommt man den Welpen manchmal doch erst vom Züchter.

 

 

Unsere Beiträge haben sich gerade überschnitten. Also wenn mehrere Personen im Haushalt sind, stellt sich die Frage mit dem Einkaufen gehen doch gar nicht :think:.

Bei den heutigen Öffnungszeiten geht sich das doch immer aus, das ich dann einkaufen gehe, wenn jemand anderer zu Hause ist.

 

Und ja: bezüglich Wärme im Auto muss man natürlich extrem gut aufpassen!!!

Wie in meinem oberen Beitrag geschrieben: ich bin dann auf Tiefgarage ausgewichen. wobei es selbst da im Hochsommer manche gibt, wo es recht warm ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für die Vierbeiner meint sowas wie Fressnapf... :D Wir Menschen haben gemeinhin nur 2 Beine. :)

Wir waren anfangs auch getrennt einkaufen - Männe ist dann meistens alleine losgefahren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Welpe bellt sofort wenn wir vor die Tür gehen

      Hallo und schönen guten Tag,  wir haben folgendes Problem.  wir haben jetzt seit knapp 1,5 Wochen einen kleinen Schäferhund Welpen.  Die ersten Tage liefen gut, der Hund hat nichts angebellt und ging artig aber etwas zögerlich an der Leine.  Als wir auf dem Rückweg waren, hatten die einen Hundebesitzer, die am Ende der Straße wohnen ihr Tor offen und wir gingen vorbei, plötzlich schoss deren Hund raus und lief meinem bellend hinterher, daraufhin erschrak sich meiner und fiepste. Am nä

      in Hundeerziehung & Probleme

    • BARF - Welpe, große Hunderasse

      Hallo zusammen,   ich weiß es gibt hier bereits ähnliche Themen die ich auch alle schon angelesen habe. Ich hoffe es ist trotzdem OK, dass ich hier noch eine neues Thema eröffne wo es ganz konkret um BARF eines Welpen einer "großen Hunderasse" gehen soll.   Wie in einem anderen Thread bereits geschrieben habe bekomme ich Ende Mai eine dann knapp 9 Wochen alte GSS-/Berner Sennen-Mix-Dame. Ich würde diese gerne so früh wie möglich und sinnvoll barfen. Ich bin nicht grundsätzlic

      in BARF - Rohfütterung

    • Welpe hat großes Gummi band verschluckt

      Hilfe mein Welpe hat ein großen Gummiband verschluckt breit ungefähr 4cm weiß auch nicht wie habe einen Malinois 3/5 Monate 17kilo hat danach ein bissien gehechelt aber hechelt jetzt nicht mehr habe richtig Angst  kommt es wieder von hinten raus ?

      in Hundewelpen

    • Stubenreinheit Welpe

      Halloo,  ich bin neu hier& habe ein sehr wichtiges Anliegen. Ich habe seit 4 Wochen eine 13 Wochen alte Havaneser Hündin. Sie ist sehr fixiert auf mich& und bei den restlichen Familienmitgliedern noch etwas zurückhaltend. Nun zu folgendem Problem. Meine Oma wohnt direkt ein Haus nebenan& müsste wenn ich im April wieder zur Uni gehe 2-3mal wöchentlich auf sie aufpassen. Auch wenn ich mal was zu erledigen habe. Wir sind auch mehrmals täglich bei ihr. Bei uns im Haus ist sie eig sc

      in Hundewelpen

    • Welpe schnappt. Und das nicht aus Spaß

      Guten Abend zusammen, wir haben eine 10 Wochen alte Rottweilerhündin übernommen. Sie kennt Pferde, Hühner, Menschen in groß und klein, Katzen usw. Bei unseren Besuchen, dem gegenseitigen Kennenlernen, war sie immer interessiert, ruhig, zugänglich.  Sie ist seit zwei Tagen bei uns und eine kleine tickende Zeitbombe. Natürlich sind zwei Tage keine Zeit und trotzdem möchte ich eure Meinung wissen. Sie liebt uns Erwachsenen und unsere 14 jährige Tochter. Nach unserem Sohn wollt

      in Hundewelpen

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.