Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
asti

Verbot für ganzjährige Anbindehaltung von Rindern - ein Fortschritt?

Empfohlene Beiträge

Der Bundesrat hat letzte Woche beschlossen, dass es ein Verbot für die ganzjährige Anbindehaltung für Rinder geben soll. Das Angebunden sein ist laut ihnen kein tiergerechtes Haltungssystem im Sinne des § 2 Tierschutzgesetz. Die Verpflichtung, Rinder in Laufställen und/oder auf der Weide zu halten, ist ein Schritt in die richtige Richtung.

 

Ein Wehrmutstropfen gibt es aber: es soll noch eine Übergangsfrist von 12 Jahren (!) geben.

 

http://www.agrarheute.com/news/verbot-ganzjaehrigen-anbindebehaltung-offiziell-beschlossen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Übergangsfrist von 12 Jahren? Das finde ich jetzt arg übertrieben.

 

Ich würde mir noch wünschen, dass Schweine auch gescheit gehalten werden müssen, keine Säue mehr in diesen engen Käfigen liegen müssen usw.

 

Ach, das ganze Tierschutzgesetz ist im Grunde was für die Katz (und noch nicht einmal für sie)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das klingt alles super gut - wenn das Wörtchen "wenn" bzw. wenn die 12 Jahre nicht wären. Mit dieser Frist wird keine Eile ausbrechen, die Kühe auf die Weide zu bringen. Für 2-3 Jahre Übergang hätte ich Verständnis, es wird ja leider nicht jeder entsprechende Weideflächen haben, aber 12 Jahre sind zuviel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die 12 Jahre sind vor allem für die Bauern gedacht, die nicht mal eben eine Weide für ihre Rinder auftreiben können, bzw sie sich dann nicht leisten können.

Ob das nun wirklich so lange sein muss kann ich nicht beurteilen, aber generell finde ich schon mal wirklich wichtig, dass diese Form der Haltung verboten wird!

 

Schön wäre, wenn dies nicht erst verboten werden müsste, weil jeder von selbr drauf kommt, aber schön wäre vieles, was leider nicht ist :unsure:

 

Von daher: erstmal ein Daumen vorsichtig hoch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Geht zumindest in die richtige Richtung, auch wenn ich 12 Jahre Übergangsfrist für überzogen halte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Damit werden viele Kühe, die im hier und heute nur den Stall kennen, nichts mehr von dem Gesetz haben. Ich meine, wie viele davon leben in 12 Jahren noch? :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

In konventioneller Tierhaltung werden die Rinder durchschnittlich 4 Jahre, in Biobetrieben 10 Jahre und ohne Nutzeung können Rinder 20 Jahre und älter werden.

 

Wer auf Facebook ist, der kann das Video der 25 Jahre alten Kuh sehen, die auf Hof Butenland lebt und noch recht fit ist:

https://www.facebook.com/HofButenland/videos/1003278056376782/?pnref=story

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist schon schlimm, dass es die Anbindehaltung überhaupt so lange gibt und nun nochmal 12 Jahre Verlängerung.

Man muss sich das nur mal vorstellen, dass die Kühe nichts anderes machen können, als stehen und sich hinlegen.

Sie können keinen einzigen Schritt laufen, sich nicht umdrehen......und das Tag für Tag, Jahr für Jahr.

 

Wie sehr das den Körper eines so schweren Tieres kaputt macht, kann man sich vorstellen.

Dazu muss die Kuh noch Höchstleistungen vollbringen und ein Kalb nach dem anderen gebären und ständig Milch produzieren.

 

Nur der Verbraucher kann die Qual vorzeitig beenden, indem er nur Produkte aus anständiger Haltung kauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich dachte das Gesetz wäre schon lange geschrieben? Eine Bekannte hält Kühe (noch) in Anbindehaltung (nicht ganzjährig aber trotzdem inakzeptabel)

und meinte bis dann und dann muss der Stall umgebaut werden. Das hat sie mir aber schon vor 2 Jahren gesagt. Hm *grübel*

 

Völlig sinnfrei finde ich die ganz neuen Ideen - Offenställe (also nur mit Dach und die Wände ringsrum offen) sollen wieder abgeschafft werden wegen der hohen Umweltbelastung.. :blink:

Ich dachte ich höre nicht richtig! Wobei es bei uns einen solchen Stall gibt und ganz ehrlich, ist ja schön und gut dass die Kühe nun frische Luft,weniger Probleme mit Hitze ect. haben

aber raus dürfen sie NIE.  :( 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das dachte ich auch. Bei Pferden ist es glaube ich in jedem Fall verboten. Eine Sauerei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Rückschritt statt Fortschritt !?!

      Hallo Ihr Lieben, nun bin auch ich mal am verzweifeln. Es geht um das leidige Thema Stubenreinheit. Unsere kleine ist jetzt bald 6 Monate. Seid eineinhalb Monaten ist sie nun im großen und ganzen Stubenrein. Das heißt, sie schläft Nachts durch und hat allgemein in der Wohnung nichts mehr gemacht. Nur bei manchem Besuch kommen noch ein paar Freudentröpfchen aber keine Pfützen mehr. Vor ein paar Tagen fing sie jedoch an, auf dem Weg nach draußen, ins Treppenhaus zu pinkeln. Selbst als wir Nachts um 12 nochmal raus sind und sie nicht mehr großartig getrunken hat, hat sie eine riesen Pfütze in den Gang gesetzt. Mit hochheben kommen wir da auch nicht weit, da sie dabei einfach weiterpinkelt. Blasenentzündung kann es auch nicht sein, das haben wir schon abgeklärt. Weiß evtl einer von euch was da los ist? Bin um jeden Tip und Rat dankbar. Liebe Grüße Die drei "S"

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Fortschritt, ich freue mich

      Yeah , nachdem es vor einiger Zeit ja extrem schief lief bei uns , läuft ed jetzt richtig gut . Es macht mich einfach so extrem happy alles , meine Maus reagiert draussen viel mehr aug mich und auch an der Leine wird nicht mehr so gezogen. Momentan arebite ich viel "stumm" mit ihr und gebe Befehle per Handzeichen, das klappt echz klasse , sogar das ranrufen , sie lääst mich kaum noch aus dem Blick Den Dummy haben wir erstmal wieder weggepackt , Stöcke und Bälle gibts auch seltener und wenn darf sie sich dannach ruhig laufen oder toben mit anderen Hunden. Was genau wir sonst verändert haben weiss ich ehrlich gesagt auch nicht , Michi geht nun öfters mit ihr , aber lässt sie nicht frei laufen. Alleinsein klappt super , sie braucht dafür nur ein Schweineöhrchen. Davon haben wir nun 50 Stück im Schrank liegen Wenn das weiter so gut läuft ziehz evtl. in einem Jahr mein grosser Traum ein , ein Zweithund

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Mein Hund knabbert Möbel an und versteht das Verbot als Spiel :(

      Hallo Ich bin neu hier im Forum, Guten Tag! Ich habe die SuFu schon benutzt und nichts passendes gefunden, falls doch etwas in die Richtung existiert bitte ich um Entschuldigung! Ich habe nun folgendes Problem: Seit 5 Tagen wohnt der kleine Zwergspitz-Jackrussel Mix Balu (9Wochen) bei mir und er findet diese eine Ecke meines Schrankes extrem interessant, heißt er knabbert sie immer an. Wenn ich ihm das knabbern da verbieten will, ihn also vorsichtig wegdrücke und Nein! sagte, versteht er das als Spiel und rennt immer und immer wieder zu dieser Ecke. Alternativ habe ich ihn auch schon weggeschoben, Nein! gerufen und ihm ein Spielzeug angeboten. Klappt für dieersten 3-5 Sekunden und dann will er wieder zu dieser Ecke. Auch wenn ich mich mit ihm beschäftige spielt er 5 Minuten mit mir und danng ehts wieder zu der Ecke. Außerdem habe ich auch schon probiert ihn zu rufen, er kommt zu mir bekommt ein Leckerlie und rennt sofort wieder zur Ecke ... Könnt ihr mir irgendwie helfen wie ich es besser machen kann oder muss ich mit viiiiiiiiel Gedult einfach dabei bleiben? Über Hilfe wäre ich seeeehr dankbar!!! Liebe Grüße

      in Hundewelpen

    • Abschuss-Verbot für freilaufende Hunde in Sachsen

      http://nachrichten.t-online.de/abschuss-verbot-fuer-freilaufende-hunde-im-wald/id_56287770/index?news

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • EU Heilkräuter Verbot!

      Habe gerade mitbekommen das Heilkräuter in der EU verboten werden sollen! In 10 Tagen!!!! ab 30.4.2011 sind alle Heilkräuter in Europa verboten, wir müssen dann chemische Medikamente schlucken und wer ein Heilkraut im Garten anpflanzt wird genauso bestraft als würde er Drogenhanf anbauen. Also sowohl für Tiere als auch für den Menschen! Info und Petiton gibt es hier http://www.savenaturalhealth.de - falls es überhaupt noch irgendetwas bewegen kann... LG Sarah

      in Plauderecke


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.