Jump to content
Hundeforum Der Hund
Fellnase123

Zeckenschutz

Empfohlene Beiträge

Zeckenschutz Ja aber in welcher Art und Weise? Chemiekeule oder Natürlich, Advantix das pure Gift hilft bei uns Null (Australian Shepherd), Seresto hilft gut ist aber auch ein Nervengift  :wacko: und beisst sich dennoch eine Zecke fest ist diese quitsch fidel d.h. wirkt nicht. Was habt ihr für Erfahrungen/Empfehlungen? Möchte eigentlich keine Nervengift als Schutz. Kokosöl hilft nur mäßig, Cistus noch nicht probiert und Schwarzkümmelöl ist Lebertoxisch, Ich bin ratlos  :??? brauchen aber was, wir leben in einem Risikogebiet und mein Hund hatte bereits Borreliose  :[ Ach von der Tablette Bravecto halte ich null komma null da kann ich meinen Hund gleich systematisch vergiften :[  :[  Danke für Eure Tipps und Meinungen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz ehrlich, es ist eigentlich alles doof meiner Meinung nach, egal wie mans macht, es sei denn man hat Glück und kommt mit natürlichen Mitteln super durch den Sommer, was bei uns letztes Jahr einigermaßen hingehauen hat. Da hilft es sicher auch, wenn der Hund kurzes/helles Fell hat, was bei uns aber leider nicht so ist. Hast du mal Kokosflocken oder das Öl ins Futter versucht? Hier gab es auch noch einen Thread zum Thema mit mehr Ratschlägen.

 

Wir haben am Ende dann jetzt doch Bravecto genommen, da kann ich sagen, dass es immerhin wirkt, kaum eine Zecke geht ran und wenn wird sie nicht glücklich, vorher war es hier ganz schlimm mit den Viechern. Sie hat es auch super vertragen, nicht mal Magenprobleme, obwohl sie da Empfindlichkeiten hat. Ich werde es aber dieses Jahr nicht noch mal geben (dürfte auch nicht nötig sein) und auch nächstes Jahr versuchen, drum herum zu kommen. Denn ja, da geh ich auch mal von aus, dass das Zeug es in sich hat, wenn auch laut TA trotz fehlender Langzeitstudien wohl in gewisser Hinsicht unbedenklicher als z.B. Frontline (er dachte da an MDR 1).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oder gibt es für Langhaarhunde nen Zeckenkamm :??? das wäre doch zumindest ne tolle Erfindung nach dem Spazierengehen durchkämmen und die Viecher hängen dran  :blush: Mit nem Flohkamm komm ich nicht durchs Fell :think:  und mein breitzinkiger bringt auch nix

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie viele Hunde eine Borreliose haben oder hatten.

Selbst beim Menschen ist die Diagnose sehr schwer zu stellen.

 

Mal etwas zum Lesen:
 

Borreliose bei Hunden ist daher kaum mit Sicherheit zu diagnostizieren und wird, wie es Frau Prof. Hartmann (München) in einem Fachblatt formulierte, "hoffnungslos überdiagnostiziert". Oft sind die beobachteten Symptome auf andere Erkrankungen zurückzuführen.

 

 

Beim Menschen wird davon ausgegangen, dass lediglich ca. 0,1 bis maximal 1,5% der Zeckenbisse zu einer Erkrankung führen. Da in zeckenverseuchten Gebieten bis zu 90% der daraufhin untersuchten Hunde Borrelien-Antikörper tragen (wovon die wenigsten erkranken), ist anzunehmen, dass die Zahl der Borreliose-resistenten Hunde sogar noch weit größer ist als die der resistenten Menschen.

 

http://www.drc.de/gesundheit/borreliose

 

 

Ich mache gar nichts gegen Zecken. Ich ziehe sie nur raus, wenn ich sie sehe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich find die Viecher ecklig und bin schon froh drum, wenn sie mir möglichst wenig heimbringen, zumal meine Hunde mit mir im Bett schlafen. auf Chemie verzichte ich, aber naturnahe Mittel wende ich gerne an, zumal sie meist auch sonst der Gesundheit zuträglich sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde Spinnen, die ins Bett fallen, ekliger. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist doch keine Kunst Borreliose zu diagnostizieren :Oo wird Blut verschickt und getest habe das schon hunderte male miterlebt da ich in der Medizin arbeite

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

brauch ich auch nicht :D.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab mir grad den o.g. Bericht durchgelesen: Fazit: es wird mal wieder für die Pharmaindustrie Werbung betrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Zeckenschutz beim Menschen

      Hi, gibt es eigentlich auch so eine Art Spot-On für Menschen? Ich hatte dieses Jahr schon die vierte Zecke und langsam nervt mich das wirklich. Daher würde ich gerne mal wissen, wie man als Mensch da vorbeugen kann? Habe zwar gesehen, dass es solche Zecken-Sprays gibt, aber die müsste man 3x täglich verwenden, weil sie nur 8 Stunden halten, was ich dann doch nicht so prickelnd finde.   LG

      in Medizin & Gesundheit für Menschen

    • Achtung vor Hundekorb mit Zeckenschutz!

      Achtung Info! Ab heute sind bei Diskountern Hundekörbchen mit Floh- und Zeckenschutz erhältlich. An sich eine interessante Idee. Der Wirkstoff, mit dem der Bezug behandelt wurde, heißt Permethrin. Aber Vorsicht: für Katzen und auch bestimmte Hunderassen, die mit dem "MDR1-Gendefekt", zB Collies, Bordercollies, Bobtails und deren Mischlinge kann der Spass tödlich enden. Permethrin ist auch in bestimmten Spot on Präparaten enthalten, die bei Katzen und auch o. g. Hunderassen keinesfalls ang

      in Gesundheit

    • Zeckenschutz - ich suche was ohne Chemie, irgendwas Alternatives oder so!?

      Hallo, hat von euch vielleicht jemand ein Tipp gegen Zecken? Kaum ist das Wetter besser hat mein Hundi gestern auch schon die Zeckensaison eröffnet und das erste Mistvieh angeschleppt. Aber soll das jetzt den ganzen Sommer so weiter gehen? Ich habe letztes Jahr fast täglich die Zecken entfernt und das muss doch echt nicht sein! Eine Kollegin verwendet "expot" - hat damit jemand Erfahrungen? Meiner Kollegin ihre Hunde haben NIE Zecken und die gehen auch oft raus in die Wiesen. Allerdingt hab

      in Gesundheit

    • Was haltet Ihr von den Bernsteinketten als Zeckenschutz?

      Es sind zwar schon 2 Treads über Zeckenschutz im Umlauf, trotzdem interessiert mich was Ihr speziel von den Bernsteinketten haltet. Beim Gassigehen treff ich immer wieder auf Hunde, die Bernsteinhalsbänder tragen. Ich dachte das ist die neueste Hundemode hier bei uns. Gestern sagte mir der Verkäufer einer Zoohandlung, dass diese Bernsteinkette der beste Zeckenschutz sein soll. So ein 35cm Band kostet ca 35 Eur und soll 3 Jahre wirken. Durch elektrostatische Ladungen soll das die Zecken abhalt

      in Gesundheit

    • Jetzt habe ich doch mal eine Frage zum Zeckenschutz...

      ...und zwar insbesondere bei Hütehunden! Ich lese mich seit Tagen durchs Netz aber werde irgendwie nicht wirklich schlauer. Mehrfach gelesen habe ich jetzt das Frontline und Co. für Hütehunde in Fällen des Gendefektes zum Tot führen können. Stimmt das? Wir gehen jeden Tag mehrere Stunden durch den Wald und ich benötige ein wirksames Zeckenmittel, am liebsten ohne Chemie... Wir haben seit letzten Jahr bogacare, war bis jetzt eigentlich immer alles ok mit doch jetzt hatte Diaz ja wieder vi

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.