Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
gast

pro und contra Assistenzhund, mein Weg dahin

Empfohlene Beiträge

gast   

Würde gerne mal eure Meinung wissen, und ja ich weiß sehr langer Text, aber wüsste nicht wie kürzer machen

 

also pro und contra bzw. wo ihr Probleme seht

Mir ist klar nur ich kann die Entscheidung treffen. Aber ab und an ist man ja blind und sieht nicht alles

 

Seit Dezember 2013 weiß ich ja das ich unter eiern komplexen PTBS leide

https://de.wikipedia.org/wiki/Komplexe_posttraumatische_Belastungsst%C3%B6rung

 

und ein Video das recht gut das Thema erklärt

Achtung das ist nicht ohne,

https://www.youtube.com/watch?v=Y5HFHkH5Apw

 

Seit einiger Zeit weiß ich das es extra ausgebildete PTBS Assistenzhunde gibt

 

Floppy ist mein erster Hund ist ein Sheltierüde mittlerweile 6,5 Jahr und darf leider nicht mehr die Prüfung laufen da Hund maximal 4 Jahre sein darf

 

Trotzdem tut er vieles was ein Assistenzhund tun würde, leider darf er mich haber nicht zu für mich heile Bereiche begleiten, wie zB Ämter, Wochenmarkt Ärzte Läden.

 

So mit gehe ich nur zu solchen Terminen wenn ich es packe oder die Kinder müssen zB einkaufen oder wie Wochenmarkt da bin ich seit Kind nicht mehr gewesen

 

Der Wunsch nach einen dauerhaften Begleiter wächst immer mehr, auch meine Psychologin wie auch Betreuerin und einige von Hundeplatz sehen es für mich als super Sache an

 

Ich kann mir niemals einen fertig ausgebildeten leisten ca. 15.000 Euro. Außerdem finde ich es besser auch die von Hundeplatz das ich ihn vor allem selber ausbilde, die Tiere haben dann ein besseres Gespür da man ihnen nicht nur einen Flashbacks vorspielt sondern sie es auch in echten Situationen merken Was trotzdem noch 3000 bis 6000 Euro kosten würde. Aber nur wenn es über so eine Organisation geht wo man regelmäßig hin muss würde man eine Kenndecke erhalten und auch in Läden etc. trainieren können. Die nächste Ausbildungsmöglichkeit ist ca. 90 Minuten entfernt.

 

Wäre Floppy nicht gebe es für mich keine Frage was ich tun würde. ( das finanzielle müsste zwar noch geklärt werden aber ist erstmals zweitrangig)

 

Ich könnte na klar sagen ich warte bis es Floppy nicht mehr gibt, also hoffen wir mal mindestens noch 6 Jahre. Aber ich gehe von aus da in den letzten Jahren bei mir viel passierte das n 6 Jahren plus dann wenigstens 2 Jahre Ausbildung ich deutlich weniger psychische Probleme habe als jetzt. Daher es wäre jetzt wichtig!

 

Dazu kommt das ich ja auch körperlich sehr eingeschränkt bin, derzeit traue ich mir die Ausbildung zu in 6 Jahren wird das wohl kaum noch möglich sein oder deutlich schwerer sein. Ich weiß ja wie der Verlauf bis jetzt ist. Dazu kommt das ich wohl ein Gendefekt habe und da ist auch die Frage wie weit man da was machen kann.

 

So lange die Kinder noch zu hause wohnen würden sie mich auch was den Welpen angeht unterstützen

 

Nur ist mir auch Floppy sehr wichtig, er ist einfach ein toller Hund und soll auf keinen Fall leiden.

 

Mögliche Aufgaben für den PTBS Assistenshund plus Servicehund wären:

'Licht an- und ausschalten,
in dunkle Räume vorausgehen,
Räume nach Menschen absuchen und ggf. anzeigen,
Telefon/Handy bringen,
aus Alpträumen zurückholen, --- macht Floppy
Anzeigen von Menschen, die sich von hinten annähern,, --- macht Floppy wenn ich mit rollstuhl unterwegs bin
Distanz schaffen + nach vorne und hinten absichern, , --- macht Floppy nach vorne
nach Hause oder zum Auto bringen,
Flashbacks und Panikattacken unterbrechen, trösten und beruhigen, , --- macht Floppy

aus dissoziationen holen , --- macht Floppy

Selbstverletzendes Verhalten vermeiden , --- macht Floppy meist
aus einer unangenehmen Situation oder einem Gespräch herausziehen,
den Ausgang aus Gebäuden finden und mich dorthin führen,
aus einer Menschenmenge heraus zum Rand führen,
auf Kommando bellen z.B. Abschreckung und dann an einen sicheren Ort bringen,
Türen nur schließen,

Am Rollstuhl laufen alle Aufgaben auch da machen können , --- macht Floppy von den aufgaben die er kann
Beim Rollstuhl wenn es Bergaufgeht kurz mithelfen udn ziehen , --- macht Floppy
neben Gehhilfen laufen je nach Hund auch aufheben der Gehhilfe
Gehhilfe evtl aufheben
Schlüssel etc aufheben
später auch helfen beim ausziehen zB Strümpfe

 

floppy macht kein Unterschied ob ich mit Gehhilfen Rollstuhl oder so unterwegs bin

 

dann na klar die normalen Befehle, , --- macht Floppy alle

sitz

Platz

Fuß

Fahrstuhl ohne Probleme auch wenn voll ist da kann ich ihn links oder auch vor mir parken

kehrtwende so wie in BH wenn ich zu Fuß bin udn die andere am Rollstuhl

geh vor , bei engen Wegen er geht nur so das die Leine nie spannt

der Geschwindigkeit von mir anpassen

langsam wenn ich kurz vor fallen bin

dann wenn ich stürze spring er so 70 cm seitlich um nicht getroffen zu werden, egal ob ich Leine fallen lasse bleibt er da stehen bis ich wieder stehe und Leine nehmen kann.

auf Treppe heißt es Stufe das heißt immer nur so 2 Stufen rauf damit auch die 1 Meter Leinen nie gespannt ist aber ich genug Platz auf Stufe habe

zieh, als Unterstützung wenn es heraufgeht oder im Laden wenn super roll bare Wege ( kein Angst nur kurz da Floppy leicht ist, das ist echt Hundeabhängig

 

Daher Floppy kann so vieles ohne das wir es groß trainierten es ergab sich im Alltag halt,

 

einzige echte Macke er ist bellfreudig wiederum hat das bellen uns schon geholfen als wer fremdes mich im Rollstuhl angreifen wollte. Aber eigentlich soll Assistenzhund nie bellen außer bei einen bestimmten Sichtzeichen

 

Da er recht vieles lernte traue ich mir halt auch zu vieles einen weiteren Hund bei zu bringen

 

Aber 2 Hunde sind gewiss auch viel Arbeit, kosten viel großer zeitaufwendig

Floppy ist gewohnt allein bei mir zu sein mich 100 % zu haben

 

Und nur weil es mir gut täte es medizinisch befürwortet wurde ist mir Floppy aber wichtiger

 

 

Daher schreibt mal eure Ideen dazu auf

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
piper1981   

Wahrscheinlich  hab  ichs  überlesen,  aber  für mich  wäre  die  wichtigste Frage  :  Wie  verträgt  sich  Floppy  mit  anderen  Hunden ?

Wie  mit  Welpen?

 

Wie  verhält  er  sich, wenn du  mit anderen  Hunden  "rummachst"?

 

 

Ich  sitze  ja auch  im Rollstuhl  und  bin absoluter  fan  von (passender) Mehrhundehaltung,  weil  ich  der Meinung  bin, dass Hunde  sich untereinander  nochmal  viel  mehr  geben können,  als  Hund-Mensch-Teams...

 

 

Größtes  Problem  sehe  ich  bei  dir,  dass  du  dann wirklich  lange  Zett  einzeln  mit  beiden Hunden  gehen müsstest ,  damit  der Neue  sich  nicht  die  blöden  Sachen  wie  zB  das  Bellen,  abguckt. Hast  du dafür  Zeit?

 

 

 

 

Ich  finde  grad  die  Seite  nicht,  aber  ich  war  mal  auf  einer  Messe(meine   es war Münster?) da  haben  mich  mal  Leute  von  so  einem  Verein  angesprochen  und  meinten,  dass  JEDER  Hund  die  Prüfung  bei  ihnen  ablegen  darf.  Mein Argument  war  nämlich  auch,  dass   meine  Hunde  alle  zu alt wären....

Ich  guck  nachher  nochmal, wenn ich  mehr Zeit hab...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
(bearbeitet)

Ihm sind Hunde egal ob Hündin oder Rüde  intakt oder nicht 

Problem nur mit Kurzschnautzen wie zB Mops

 

Nur bei Hündinnen ist er eher aufdringlich  wenn er im Freilauf ist und na klar gibt es auch mal ein rüde der nicht gemocht wird aber er ist eher verträglich mit anderen  durch Hundeplatz lernt er auch immer mal neue kennen

 

 

Ich habe nur einmal erlebt wo wir bei wen aus Hundeforum warne das er sich zwischen einen streit von 2 großen Hunden mischte ich war erstaunt , bekam aber nur zu hören super verhalten er hat klar gesagt es reicht und dann war ruhe 

 

Auf Hundeplatz wurde er sogar schon in die Welpengruppe genommen

 

Beim Tierarzt sogar fremden Welpen angenommen und das Muttertier war happy ( war damals auch ein Sheltie) 

 

Er selber ist schon 3 mal gebissen worden da er sich nicht wehrt, er geht lieber aus so eine Situation raus lässt sich Knochen  von Junghund klauen. teilt auch mit fremden sein Spielzeug wenn die früher beim ball ankommen, null Futterneid 

 

Nur Katzen werden als Feind eher angesehen da er schlechte Bekanntschaft machte 

 

Ja mir ist klar das ich oft getrennt raus muss auch da ich mit den Welpen spezielle Dinge einzeln üben müsste. Und eh zum anfang ja oft raus muss Und daher sage ich noch trau ich es mir zu in paar Jahren null Ahnung

 

außer Arzttermine etc bin ich eh immer zu Hause daher die zeit habe ich 100 %

 

da bin ich gespannt ob du den Verein raus bekommst da ich egal wo ich fragte immer das selbe hörte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
piper1981   

http://dogs-with-jobs.de/

Hast  du  da  mal  gefragt?  Bin  mir  zu  99%  sicher  dass die  das  auf  der  Messe  waren. und  die  Prüfungsgebühren  sind  auch human...

Da  steht  auch  überall nur ein  Mindestalter,  aber  keine Altersgrenze  nach oben

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
black jack   

Was passiert wenn er /sie sich nicht eignet ?

Es sich erst im zweiten ,dritten Jahr rausstellt?

In deiner Situation macht für mich nur ein fertiger Hund Sinn.

Du brauchst ihn ja jetzt.

Generell finde ich es auch schwierig Kinder so eng in die Planung einzubeziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   
http://dogs-with-jobs.de/ Hast  du  da  mal  gefragt? 
 

 

hatte da noch nie angefragt da laut Seite sie keine PTBS Hunde ausbilden, werde da aber nächste Woche mal anrufen

es wäre für mich immer noch das beste wenn Floppy die Prüfung laufen darf  :wub:

 

In deiner Situation macht für mich nur ein fertiger Hund Sinn.
 

Jetzt wäre nicht möglich woher 15.000 Euro nehmen? auch da ist es so das schon wenn der Hund Welpe ist geschaut wird was er können muss und daher dauert es auch dann um die 1,5 bis 2 Jahre so mein letzte Info da hatte ich mal gefragt rein um Servicehunde 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
piper1981   

Läuft   PTBS  nicht  unter  "Sozialhunde"Ausbildung ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

das weis ich nicht mein das ist nochmals was anderes muss ich halt erfragen  ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Ich habe eben mit 

 

http://dogs-with-jobs.de/

 

telefoniert, alle einmal durch bis ich kein AB hatte

 

Und nun kommst er dürfte!!!

 

der nächste Hundeplatz wo trainieren geht ist zwar fast 2 Stunden entfernt da Hamburg Babypause hat, aber egal

 

Nun soll ich email schreiben da kommenden Montag ein Eignungstest stattfindet  und wir können mit viel glück dann schon machen!

 

Der Herr am Telefon war genau der der die Prüfung macht

 

Hilfe  bin ich aufgeregt bitte drückt Daumen das es klappt und ich den Eignungstest machen darf, sind zwar 75 neuro plus hohe spritkosten  aber was solls

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Oh, wie toll!

Das freut mich sehr für euch, denn das wäre auch meine allererste Überlegung gewesen. Es gibt soooo viele Vereine in dieser Richtung und es wäre toll, wenn das bei Floppy funktionieren würde.

Ich drück euch dafür gaaaaaaaaanz fest die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×