Jump to content
Hundeforum Der Hund
Jägerslust

Maulkorb oder "Trichter"?

Empfohlene Beiträge

Eine Freundin ist oft in der Stadt unterwegs. Da muss der Hund von ihr Maulkorb oder Trichter tragen in den ÖPNV.

 

Ich wohne im Grünen und musste noch nie diese Dinge anmachen.

 

Welches der beiden Maßnahmen ist Eurer Meinung nach angenehmer für den Hund?

 

 

Gregor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Einen "Trichter" kenne ich jetzt nur als Leck-/Knabberschutz, z.B. nach OPs.

Was genau ist denn gemeint?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Wilde Meute,

 

ich meine damit diesen Trichter

 

Dachte immer, der sei auch ein Beißschutz. Der Hund kann doch gar nicht zulangen, wenn er den Trichter um hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aaaaalos, ich glaube meine Lily könnte durchaus ihren Hals so strecken, wenn sie einen "Anfall" bekommt, dass sie beissen könnte....mir wäre das zu riskant.....binaber auf die Kommentare jetzt gespannt....vielleicht hast Du eine sehr gute Frage aufgeworfen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ein Kragen ist kein Beißschutz gegenüber Hund und Mensch, sondern verhindert nur das Knabbern / Lecken an einer Wunde am Hund selbst.

Vielleicht erschwert ein Kragen einen Biss ins Bein eines Menschen (erschwert, es vermeidet ihn aber nicht), aber Hände, andere Hunde etc. sind dadurch natürlich immer noch nicht geschützt.

Sicher ist nur ein gut sitzender Maulkorb. Da der Hund mit einem Maulkorb nicht an jedem Hindernis hängen bleibt, trägt der Hund diesen nach Eingewöhnung problemlos. Nimm keinen aus Stoff, da diese nur halbwegs sicher sind, wenn sie eng sitzen und dann verhindern sie das trinken und hecheln. Mit Maulkorb kann meine Hündin hecheln, trinken und Leckerlis aufnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nein, rechtlich gesehen ersetzt der Trichter keinen Maulkorb.

 

Würde der Gesetzgeber "einen Beiß-Schutz" vorsehen, könnte man es auslegen. So ist jedoch ganz klar die Forderung: Maulkorb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht meinte sie mit "Trichter" diesen zulaufenden Maulkorb aus Stoff.

http://media.tiierisch.de/large/1/1920.jpg

Davon würde ich allerdings aus o.g. Gründen abraten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na dann bleibt ja kein Zweifel - es muss ein echter Maulkorb sein.

 

Bunterhund:

Dieses Teil auf dem Foto is Tierquälerei, das sehe ich genauso!

Daher auch die Idee mit dem Trichter.

 

Ich danke für die Aufklärung!

 

Gregor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Vielleicht meinte sie mit "Trichter" diesen zulaufenden Maulkorb aus Stoff.

So einen habe ich in Italien immer dabei, weil Maulkorb anscheinend Vorschrift ist, obwohl ich dort noch nie einen Hund mit Maulkorb gesehen habe.

Vorteile wären: praktisch, klein zusammenpackbar und man kann dennoch Leckerchen und Pizzarand ;) geben, trinken können sie auch.

Nachteil: Mit den Vorderzähnchen beissen könnte sie wohl damit, wenn er nach Pizzarand aussähe.

Nachtrag: zu Quälerei, nein gar nicht, der sitzt ja locker, nur so eng, dass das Maul nicht weit aufkann.

Hier geht es ja nur darum, im Bus mal kurz was umzuschnallen, nicht zu rennen etc

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nachtrag: zu Quälerei, nein gar nicht, der sitzt ja locker, nur so eng, dass das Maul nicht weit aufkann.

Ok, dann formuliere ich das anders: Wenn der Stoff-Maulkorb sinnvoll einen Biss vermeiden soll, müsste er sehr eng sitzen. Damit wäre dann Trinken und Hecheln eingeschränkt. Da meine Hund in schwierigen Situationen einen Maulkorb (z.B. Tierarzt) brauchen und dann auch gestresst sind (hecheln, sabbern) kommt der für mich nicht in Frage.

Ein tiefenentspannter Hund, der nur kurz mal mit dem Bus / Zug fährt und das Teil der Vorschrift wegen haben muss, kann einen locker sitzenden Stoff-Maulkorb tragen. Damit dürften sich vermutlich die Kontrolleure zufrieden geben. Ein wirklicher Schutz wäre das aber m.E. nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ö und I öffentliche Verkehrsmittel-Maulkorb

      Hat hier jemand Erfahrungen?    Muss ein Hund in Österreich und Italien in Bus und Bahn ein Maulkorb tragen?   Gibt es da diese Auflagen?   Bin da bald im Urlaub unterwegs.   Danke euch für ein paar Hinweise

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Der Maulkorb - Pro und Contra

      Angeregt durch die Diskussion in einem anderen Thread habe ich mich gerade gefragt, was eigentlich für oder gegen den Gebrauch eines Maulkorbs sprechen könnte. Ich hätte jetzt die (naive?) Vorstellung, dass ich bei einem Hund, der beispielsweise kritisch mit Menschen (gerade innerhalb der Familie) agiert, ein gutes Maulkorbtraining absolviere, ihm dann das Ding im Alltag aufsetze und abends wieder abnehme. Routinemäßig. An einer Stelle im Thread las ich so etwas wie "kein Vertrauen", wenn der Hu

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Passt der Maulkorb oder lieber weitersuchen?

      Hallo zusammen,   derzeit machen wir mit Louis eine Maulkorbgewöhnung. Da Louis skeptisch gegenüber Fremden ist und es schon zu knurren, verbellen und Luft-Warnschnappen kam (leider weil wir zu dem Zeitpunkt nicht das richtige Handling kannten - nun sind wir in professionellen Händen), möchten wir nun dass er in kritischen Situationen einen Mauli trägt. Dieser sollte daher auch mehrere Stunden bequem sitzen. Nun haben wir erstmal in unserer "Not" einen beim Futterhaus gekauft "Baserkvi

      in Hundezubehör

    • Labrador frisst alles - wie abgewöhnen - Maulkorb als Hilfe?

      Hallo, nun seit Dezember 2017 ist Marley ja Teil unsrer Familie. Er ist ein Labrador Rüde, welcher bald 2 Jahre alt wird. Bereits im Alter von 6 Monaten wurde er von den Vorbesitzern kastriert. Und unser Problem aktuell ist, dass er alles frisst und wir schon wie lange am üben und trainieren sind, dass er dies unterlässt, aber nichts früchte trägt. Denn er kann sich quasi selbst belohnen. Ist er im Hof alleine findet er immer irgendwo Katzenkot, da wir hier viele Streuner hab

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Maulkorb?!

      Habe heute früh einen Artikel gelesen und konnte leider übers Handy keinen Thread dazu erstellen... jetzt finde ich den Artikel nicht mehr, sonst wäre er verlinkt, war nicht aus Deutschland der Fall, meine ich zumindest.   Im Groben: Frau geht morgens die erste Runde mit ihrem Yorkie und ihrem Shi Tzu, Shi Tzu an der Leine, Yorki frei. Aus einem Schrebergarten kommen 3 Schäferhund-Mixe angerannt und fallen ihren Yorki an, der wird tot gebissen. Ihren Shi Tzu konnte sie an der

      in Hundefilme / Reportagen & Hundebücher

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.