Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Blue merle - blaues Auge früh erkennbar ?

Empfohlene Beiträge

Hallo,

Das blue merle gen und das daraus entstehende typische färbungsmuster gibt es ja bei vielen (oder sogar allen?) Hunderassen.

Viele davon haben dieses eine blaue Auge. Manche haben aber auch einfach die ganz normale Augenfarbe auf beiden Augen.

Mich würde interessieren ob man schon im Welpenalter erkennen kann ob der hund ein solches blaues Auge haben wird?

Oder kann man von welpe an sagen "hat eins / wird eines haben " oder "hat keines /wird keines bekommen"

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Original gibt es die Farbe nur bei wenigen Rassen (Australian Shepherd, BC, Dackel, Collie), sie wird aber von geldgeilen Züchtern bevorzugt irgendwo eingekreuzt (Mops, Französische Bulldogge, Chi...) oder die graue Fellfarbe hat nichts mit dem Merle Gen zu tun (Dt. Dogge).

 

Zur Augenfarbe: Ist beim Welpen direkt erkennbar, nach Augenöffnung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Antwort, dann gibts also keine Überraschungen wenn man so ein Tier als Welpe zu sich holt.

Wieso die Anmerkung mit den Geldgeilen Züchtern ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil Merle als Farbe eigentlich ein Gendefekt darstellt. Ist bei entsprechender Handhabung (keine MerlexMerle Verpaarung, da Tierquälerei), bei möglichen Ghost Merles (Merle genetisch vorhanden, aber nicht erkennbar) Gentests, Verpaarungsverbote mit bestimmten Farbschlägen (MerlexSable z.B.) nicht weiter bedenklich.

Nun will der Mensch aber gerne was "besonderes" und diverse Vermehrer möchten das bedienen. da wird dann halt der tigerfarbene (=merle) Kaninchendackel auf den Chi gesetzt und fertig ist die Sonderfarbe. Das Produkt kommt wieder auf nen Chi und so baut man eine "Merle-Chi-Zucht" auf. Nun hat der Chi aber viele Farben, die Merle überdecken (= Ghost Merle). treffen zwei geheime Merle Chis aufeinander kommen die Welpen u.a. taub und blind zur Welt, teilweise ganz ohne Augen...

Abegsehen davon, werden die Chis dann für Märchenpreise verkauft und gerne "reinrassig" geschummelt. Wahlweise mit selbstgedruckten Papieren...

 

Wo kein Merle im FCI Rassestandard drin ist, sollte man von Merle-Hunden einen großzügigen Abstand nehmen (Tierschutz ausgenommen).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lia hatte blaue Augen als sie das erste mal gelinst hat...jetzt hat sie braune augen. Und eigentlich (soweit ich weiß) sollte mit merleträgern nicht gezüchtet werden. Aber da reicht mein Wissen nicht wirklich. Hat denn deine Frage einen bestimmten Hintergrund?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei den Rassen, bei denen auch blaue Augen vorkommen, sieht man es nicht bei ganz jungen Welpen, die zu dem Zeitpunkt blaue Augen haben, aber ich denke, die erfahrenen Züchter können es dann mit 6/7 Wochen erkennen, welche sich noch verändern werden.

Bei denen, die ich gesehen habe, waren die blau bleibenden auch viel heller im Vergleich zu den irgendwie grau-blauen, die dann doch braun wurden, aber daraus würde ich keine Regel ableiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meines Erachtens kann man mit 6-7 Wochen bei den Welpen erkennen ob die Augen blau bleiben, nämlich dann wenn sich die Augen von dem typischen Welpenblau umfärben.

hier z.b http://up.picr.de/23861242xg.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Welpen haben zunächst bläuliche Augen, die sich dann aber umfärben. Manche werden dann eben blau, andere gelb und wieder andere braun in verschiedenen Tönungen.

Aber ab (wie Susi schon schrieb) ca 6 Wochen haben die Hunde mit blauen Augen auch schon blaue Augen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich ist schon alles irgendwie richtig geantwortet worden. Das Merlegen ist tatsächlich bei einigen Rassen durch eine Mutation entstanden und ist ein verändertes Schwarzgen. Es kommt also bei Rassen vor, wo es typischerweise tricolour oder black-tan in der Rasse gibt. Wird das Merlegen verdoppelt ( double-merle ) ist ein signifikant erhöhtes Risiko auf Blind- und/oder Taubheit. Daher ist die Verdoppelung nicht nur bei den Rassevereinen verboten, sondern auch explizit im TSchG. Blaue Augen ( egal ob eines oder zwei )  kommen bei vielen Hunderassen standardmässig vor, sind aber tatsächlich meist mit merle oder weiss verbunden. Bei einigen Rassen ist es sogar typisch ( nennt sich walleye ). Alle Welpen haben am Anfang bläulich schimmernde Augen, da sich beim öffnen der Lidspalten noch keine Pigmentierung gebildet hat. Absolut sicher kannst du die Augenfarbe zwischen der 3. und 5. Lebenswoche erkennen, je nach Welpe und Rasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sehr informativ danke dafür.Das ist schon ein spannendes Thema wie ich finde.

@sam1984 ich hatte letztens Bilder eines Züchtets gesehen der stolz seinen neuen potentiellen Zuchthund (noch ein Welpe) präsentiert hat. Ein Merle farbender mit einem blauen Auge. Da ich weiß dass es die auch mit zwei dunklen augen gibt (was ich persönlich auch viel hübscher finde), hatte ich mich gefragt ob man das wohl immer früh erkennt oder ob das auch erst später noch überraschend kommen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Tierheim Gießen: BLUE, Alter unbekannt, Französische Bulldogge - eine selbstbewusste Hündin

      Blue kam zusammen mit weiteren Hunden über das Veterinär-Amt zu uns. Die wunderschöne Hündin hat nicht nur eine besondere Fellfarbe sondern ist auch odd-eyed – hat also verschiedenfarbige Augen. Blue ist eine selbstbewusste Hundedame, die sich mit ihren Artgenossen zwar versteht aber sich auch nichts gefallen lässt. Wenn es um ihr Futter geht, versteht sie zum Beispiel keinen Spaß. Uns Menschen gegenüber zeigt sich sehr verschmust und freundlich. Kinder sollten schon im Teenageralter s

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Blutung im Auge und Humpeln

      Hallo zusammen,  meine Hündin ist fast 3 Jahre alt und seit ca. einem 3/4 Jahr fängt sie immer wieder an zu humpeln. Das geht dann 2-3 Wochen schlimm und dann ist wieder nichts mehr. Weiß einer woran das liegen könnte?  Sie hatte als Welpe die gesamten Zehen an der Pfote gebrochen. Der Bruch ist aber selbstständig wieder zusammen gewachsen.  Und dann hätte ich noch eine Frage.  Seit 2 Tagen hat sie eine Blutung im Auge. Bzw. am Augapfel. Der Blutungsbereich wird immer größer.

      in Hundekrankheiten

    • Welpe hat Splitter im Auge hilfe!!!

      Hallo ihr lieben,  ich brauche dringend euren Rat, ich war heute mit meinem Hund unterwegs und draußen ist einer Frau eine Glasflasche aus der Hand gefallen, ein Splitter hat wohl meinen Welpen im Auge getroffen nun kneift sie ihr Auge zu und fummelt mit der Pfote daran rum.  Ich war gerade direkt in der Notklinik und dort wurde versucht zu schauen ob es wirklich ein Splitter ist oder eine Verletzung. Der Arzt konnte es nicht entfernen bzw. genau identifizieren und wir müssen morgen zu

      in Gesundheit

    • Knubbel unterm Auge

      Hallo,   ich habe letzte Woche bei meiner kleinen Maus einen Knubbel unter dem rechten Auge entdeckt. Ich dachte zuerst an eine Entzündung der Zahnwurzel oder etwas in der Art, weil dieser Zahn vor vier Jahren abgebrochen ist und gefüllt wurde. Dieser Tierarzt hat das wohl nicht richtig gemacht, wie ich später von meinem neuen Tierarzt erfahren habe, der auch Zahnspezialist ist.   Am Donnerstag war ich beim Tierarzt, er konnte natürlich von außen nicht erkennen was das ist un

      in Hundekrankheiten

    • So plötzlich, so früh...

      Nach 4 Monaten und einem Tag hat sich Zwergi aus meinem Leben verabschiedet, so schnell wie er sich in mein Herz geschlichen hat, so schnell ist er weg.   Sein Herz hat aus dem Nichts aufgehört zu schlagen.    Ich kann es noch nicht fassen.

      in Regenbogenbrücke

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.