Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
barbakira

Kira schießt auf Autos zu- nur manchmal, unvorhersehbar! Was tun?

Empfohlene Beiträge

Kleiner Zwischenbericht: in der letzten Zeit ist Kira nicht mehr auf Autos losgegangen und auch nur sehr selten Radlern oder Joggern nachgelaufen.

 

Meistens habe ich sie an die Seite genommen, festgehalten, sie auf Auto, Radfahrer oder Jogger aufmerksam gemacht, "ganz ruhig" gesagt und "warten" und sie danach gelobt und belohnt. Öfter mal habe ich ein Belohnungsleckerli in die entgegengesetzte Richtung geworfen, so dass der Mensch sich noch weiter entfernt hat, bis Kira wieder aufmerksam war

@beowoelfchen: danke für den Rat "zeigen und benennen"!

 

Oft habe ich sie auch nur beobachtet, in diesem Fall an der Leine, ob sie Anzeichen von Spannung zeigt, und wenn nicht, habe ich auch nichts weiter gemacht.

 

Den Tipp, auf Feld- und Waldwegen selbst in der Mitte zu gehen, habe ich beherzigt, und so schlicht der ist, so gut ist er!

@KleinEmma: danke für diesen und andere Tipps!

 

Ich bin auch dabei, einen "Superpfiff" - mit besonders toller Belohnung- bei Kira zu "programmieren". 

 

Das Signal "stopp und bleib" funktioniert inzwischen auch schon öfter.

 

Soviel für heute! Nochmal danke und gern immer weiter, falls Euch noch etwas einfällt!

 

Barbara mit Kira

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • RiP Kira

      Gestern Abend musste eine sehr gute Freundin ihre Hündin erlösen lassen.    Kira war ein Doggenmädchen, im Alter von 9 Jahren hat Sie den Kampf gegen den Krebs verloren. Für eine Dogge schon ein sehr hohes Alter. Trotzdem sitzt der Schmerz tief, weil es sehr schnell ging.  Sie war eine ganz stolze Dame, die grauen Harre um die Schnauze wurden im Laufe der Jahre in der ich sie kannte mehr und trotzdem war Sie ein lebenslustiger Hund der  gerne über die Wiese geflitzt ist. Leider hat der Krebs ihr dies zuletzt genommen. (Knochenkrebs mit Metastasen im ganzen Körper)    Unsere Emma hat viel von ihr gelernt. Danke Kira für alles. Du warst eine Bereicherung für uns alle. Run Free Kira

      in Regenbogenbrücke

    • Tierheim Gießen: KIRA, 7 Jahre, Hütehund-Mix - kennt schon die Grundkommandos

      Hütehund-Mix Kira (geb. 2010) wurde wegen turbulenter Familienumstände bei uns abgegeben, sie selber trägt daran jedoch keine Schuld. Sie ist eine extrem freundliche und menschenbezogene Hündin, welche sich freuen würde ein Familie (gerne mit Kindern oder Katzen) zu bereichern. Das Alleine bleiben, Autofahren und die Grundkommandos (Sitz, Platz, Bleib) kennt sie bereits. In ihrer alten Familie hat es mit der Stubenreinheit nicht immer geklappt. Ihr neuer Besitzer sollte daher etwas Zeit und Training einplanen (wie bei einem Welpen).       Tierheim Gießen
      Vixröder Str. 16
      35396 Gießen
      0641/52251
      Email: info@tsv-giessen.de
      Homepage: www.tsv-giessen.de  

      in Erfolgreiche Vermittlungen

    • Autos jagen

      Hi!    Meine Zwergin ist größenwahnsinnig    Irgendwie hat sie tierisch Spaß daran Kraftfahrzeugen hinterherzuhetzen. Anfangs waren es nur Trecker, PKW mit Anhänger, LKW und Bullis, inzwischen aber auch Fahrzeuge normaler Größe, wobei sie größere Modelle nach wie vor bevorzugt.  Wenn ich mit ihr ganz normal an der Straße laufe reagiert sie in der Regel nach wie vor nur bei Treckern, LKW, Bullis und Anhängern, in Binnenstraßen, wo ich die Mädels dann an der Seite absitzen lasse wenn ein Auto kommt, rennt sie aber sämtlichen Fahrzeugen hinterher, die uns überholen (Fahrzeuge in die andere Richtung sind interessanter  Weise uninteressant). Sie kommt zwar sofort auf Zuruf zurück, aber so geht das einfach nicht. Sie legt dabei eine Geschwindigkeit an den Tag, dass ich bald Angst haben muss, sie holt das Auto ein. An der normalen Straße hat sie ab und an sogar solche Anwandlungen, dass sie stumpf seitlich in ein vorbeifahrendes Auto springen würde, wenn sie nicht an der Leine wäre (das kam bisher aber nur 3 oder 4x vor).    Meine Vorgehensweise wäre jetzt folgendermaßen:   Training vorerst nur in den Binnenstraßen, wo das Verhalten am Extremsten ist.    Wenn ein Auto kommt lasse ich sie wie immer am Rand absitzen bis das Auto uns passiert hat.  Freigabe gibt es dann erstmal keine, weil das das Zeichen für sie ist um los zu sprinten.  Da sie das Auto fixiert warte ich so lange bis sie den Blick abwendet (ob zu mir oder woanders hin wär mir egal) ... dafür Klick und Belohnung.  Bleibt die Aufmerksamkeit bei mir oder einfach nur weg vom Auto gibts die Freigabe.    Das wäre so meine Idee ... aber vielleicht habt ihr da noch andere Vorschläge. Ich bin da offen für alles, weil Autos jagen geht mal gar nicht, auch wenn sie jederzeit abrufbar ist. Wer weiß wie sehr sich das Verhalten noch ausweitet.  

      in Hundeerziehung & Probleme

    • Kira - mein Seelenhund

      Hallo Ihr Lieben,   ich war ja jetzt doch schon einige Zeit hier nicht mehr Online und nun komme ich leider mit einer traurigen Nachricht zurück. Letzten Freitag hat mich mein Seelenhund Kira völlig unerwartet verlassen. Ich habe nun doch schon einige Tiere gehen lassen müssen, aber so schlimm war es noch nie. Ich habe das Gefühl als bringt mich dieser Schmerz innerlich um. Zuhause halte ich es fast nicht aus - es erscheint alles so sinnlos. Kira hat damals das Haus sozusagen ausgesucht, den Teich im Garten habe ich damals für die kleine Wasserratte angelegt, weil ihr das Plastikteichbecken zu klein war. Ich seh sie einfach überall und es schnürt mir einfach die Kehle zu. Ich weiß, ich muss nach vorne schauen und sollte dankbar sein für die gemeinsame, wunderschöne Zeit - aber im Moment würde ich am liebsten einfach nur davon laufen.     Meine geliebte Kira - es tut so schrecklich weh, Dich nicht mehr bei mir zu haben.  

      in Regenbogenbrücke

    • Kira und ihr Verhalten im Alter

      Hey, ich war sehr lange nicht mehr hier, doch will ich euch nun mal ein wenig von Kira erzählen.   Kira hatte am Montag Geburtstag sie ist nun ganze 13 Jahre alt geworden, ihr geht es im großen und ganzen noch sehr gut. Seit einiger Zeit bekommt sie ja schon Schmerzmittel für ihr Bein was sie sich vor ein paar Jahren gezehrt hatte, seit knapp einen Jahr gibt es Tabletten dazu weil sie mit Demenzerscheinungen aufviel, diese sind seit dem so gut wie weg, doch dann fingen ihre Augen und Ohren an schlechter zu werden, hin und wieder hört sie noch mal etwas ( oder will es dann hören) doch meine Nachbarn in Haus werden nicht mehr angezeigt wenn sie im Treppenhaus laut sind (es hat auch vorteile). Als ihre Augen schlechter wurden merkte ich das sie mehr mit der Nase arbeitet die sie vorher nur als hübsches Gummistück im Gesicht vor sich her trug und nicht wusste was sie damit anfangen sollte. Jetzt ist ihre Nase ein Teil ihrer Augen geworden denn mit diesen ist es auch nicht mehr wie es mal war, sie werden trüb... Beim Rad fahren waren es im letzten Jahr noch 5 KM die sie am Stück mit lief, in diesem Jahr ist es gerade nur noch knapp 1 KM dann kommt sie in ihrem Anhänger und seit einem sehr guten Training mit einer Hundefreundin liebt sie das Teil so sehr das sie nun auch ohne Probleme rein geht und auch wenn wir mal eine Radpause machen sie gar nicht raus will oder gleich wieder einsteigt.   Doch es gibt noch mehr Veränderungen bei ihr, sie war ja schon immer etwas scheu bei anderen Personen ausser diese gefielen ihr (alle die Kira auf den Forentreffen der letzten Jahre kennen gelernt haben wissen wie sie so ist und wie sie sich verändert hat)   Meine langjährige beste Freundin war vor ein zwei Monaten bei mir zu Besuch und Kira stand als sie rein kam auch im Flur, sie schnupperte an ihrem Beinen und ging zurück ins Wohnzimmer doch auf einmal schrie meine Freundin und meinte Kira hätte ihr ins Bein gezickt, wie ich bemerkte war Kira gar nicht ins Wohnzimmer zurück gegangen sondern stand vor der Badezimmertür auf gleicher Höhe wie meine Freundin. Ich kann es mir auf einer Seite vorstellen das Kira es getan hat weil sie vielleicht nicht mit bekommen hat wie meine Freundin sich bewegt hat, vielleicht wurde sie sogar angempelt... doch ich hab bis auf ein schwammiges Whats App Bild nichts von dem "Biss" gesehen. Dann gibt es seit Anfang des Jahres eine andere Freundin die mehr sehr viel bedeutet und das muss Kira auch merken, die ersten zwei male als sie zu Besuch hier war, war Kira am knurren sofern sie sich bewegte, es war dann so das ich Kira festhalten musste um das die Freundin von A nach B in meiner Wohnung gehen durfte. Doch dann kam sie das nächste mal mit Leckerchen und sie bestach sie draußen, führte sie beim Gassi an der Leine ging mit ihr zusammen in die Wohnung und fütterte auch dort weiter, der Besuch endete dann damit das Kira eifersüchtig auf mich wurde als ich mich ebenfalls aufs Sofa setzten wollte, sie sprang dazwischen grummelte leicht vor sich hin und stupste immer wieder die Freundin an um ein Leckerchen zu bekommen. Dann sahen sich die beiden eine Weile nicht und bei der nächsten Begegnung gab Kira ihr sogar keinen "Kuss" auf die Nase und lies sie sogar an den Kofferraum kommen wo sie drin saß. Ab diesen Moment darf diese Freundin alles bei mir in der Wohnung, sie wird nur noch mit einem Wuff begrüßt, sie schnuppert dann an ihr und Kira will sofort kuscheln und fordert dies immer wieder ein in dem sie mit auf das Sofa kommt (wo sie normal nicht rauf geht) Ich hab mich sogar schon dabei ertappt das ich Eifersüchtig auf meine Freundin war weil die in der Wohnung mit Kira kuscheln darf und sie wegen ihr auf das Sofa kommt und sie dies alles bei mir nicht mag. Ich hab sogar das Gefühl ich hab eine Freundin gefunden wo Kira auch bleiben würde wenn ich nicht da wäre (wobei dafür habe ich ja meine Eltern) dieses Gefühl hatte ich noch nie und das obwohl Kira hin und wieder mal bei Hundefreunden war für ein paar Stunden.   Mein Fazit ist, Kira im Alter ist nicht immer einfach aber es Zeigt mir das ich sie auf keinen Fall missen will und schon gar nicht mehr ändern.   Ich hoffe meine Maus hat noch ganz viele Jahre vor sich die wir dann gemeinsam durchs Leben gehen.   Kira ich liebe dich du bist Unbezahlbar für mich, du bist mein Sonnenschein und mein Anker im Leben, knuddel dein Frauchen    

      in Hunde im Alter


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.