Jump to content
Hundeforum Der Hund
Renate

Hund der kein Frischfleisch mag?

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

War heute beim Metzger einkaufen, ne Bekannte getroffen und getratscht. :P

Naja, hab halt nicht aufgepasst, und die haben mir zu viel Fleisch (Rindergullasch) abgewogen.

Zu Haus wollt ich meinen Beiden eine Freude machen und hab jedem ein paar Brocken in den Napf getan.

Boomer hat die Portion "inhaliert", ratz fatz war alles weg, Shelly dagegen guckte in ihren Napf, guckte mich ratlos an und ging dann nachsehen, was Boomer mit seiner Portion macht!

Ach, fressen soll ich das?

Sie ging wieder an ihren Napf, nahm ein Stückchen, schob es von einer Seite zur anderen und spukte es wieder aus!

So was hab ich eigentlich noch nie erlebt, dass ein Hund frisches Fleisch verschmäht!

Boomer hat`s gefreut, er frass Shelly`s Portion gleich mit.

Wollt halt Shelly`s Reste nicht meiner Familie als Abendessen anbieten! :D

Obwohl, gemerkt hätt es niemand, ich war ja mit den beiden allein! :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Obwohl, gemerkt hätt es niemand, ich war ja mit den beiden allein!

O.K:, wenn ich mal zu Besuch komme, lassen wir einfach was vom Pizzamann bringen, dann hast du nicht soviel Arbeit....;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bärenkind frißt das auch nicht. Da gab es mal ein Filetstückchen in einem guten Restaurant vom wohlmeinenden Kellner... das landete im hohen Bogen wieder vor seinen Füßen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben ähnliche Erfahrungen gemacht: Atze mag das wohl aber er verträgt das nicht. :( Ich wollte anfangs Barfen, aber das ist nicht gut gegangen, z.B. Knochen, eigentlich eine stopfende Wirkung - unser bekommt davon sofort Durchfall! :heul:

Wir haben daher irgendwann auf hochwertiges Trockenfutter umgestellt.

Er freut sich heute über besondere Mini-Happen als Belohnung oder für gute Arbeit oder halt mal als Jackpott. :klatsch: Dann geht das, aber sobald es mehr wird ist die Unverträglichkeit sofort wieder da. ?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na, in Zukunft weiss ich denn, teures Fleisch kann ich mir sparen!

Hab halt einen preisbewussten Hund! :klatsch:

Hatte mir auch schon mal überlegt, zu barfen, aber das Thema hat sich dann erledigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:D Tja, ich glaube die Reaktion war deutlich...

Aber der Boomer, der würde sich freuen :prost:

- und immer diese Doppelportionen :sensation

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

eddy ist gar kein Fleisch vom metzger ob abgkocht, gebraten oder roh..der hat das glaube ich nie gelernt dass man das auch essen kann...dafür mag er salat, gurken möhren...super gerne und er ist gesund und munter. mich persönlich stört das als vegetarierein auch nicht :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Als Tessa vor etwa 2 Jahren zu uns kam und ich ihr in der zweiten Woche mal Rinderfleischknochen mitgebracht hatte - ich ganz stolz - "Guck mal, was ich hier leckeres habe" - Sie gucktt mich an, als wenn ich sie vergiften wollte, hat sich weggedreht und ist gegangen (mit geducktem Kopf und hängendem Schwanz)

Hm - war wohl nicht so gut - na gut. Dann hab' ich die einfach in Wasser abgekocht und danach waren die sowas von lecker. OK - unser Hund mag also kein rohes Fleisch - auch gut.

In diesem Jahr hat sie ihren ersten Rinderfleischknochen vom Schlachter ungekocht zernagt - ich hab's halt mal wieder versucht und sie hatte den genommen.

Mir wurde von anderen Hundehaltern gesagt, es wäre nicht so gut mit dem rohen Fleisch - also abkochen - auch ihre Knochen. - OK - mag sie eh' lieber.

Am liebsten aber immer noch gekochte Kartoffeln in jeder Variation.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Beim abkochen von Knochen solltet ihr vorsichtig sein, denn die splittern dann - roh sind diese ungefährlicher.

LG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Melanie,

unsere bekommt grundsätzlich nur Rinderknochen - Ochsenbeim oder andere "dicke Dinger" - und die vom Schlachter, der Öko-Fleisch verkauft - das geht.

Knochen von Schweinen bekommt sie aus dem von dir genannten Grund nicht - die Schweine werden so schnell schlachtreif gefüttert, dass die Knochen gar keine Chance mehr haben auszuhärten.

Übrigens produziert unser Schlachter auch Hundewurst - der hat selbst Hunde - da ist Pansen, Schlund, Herz und sowas alles drin - siehst so aus wie Blutwurst.

Manchmal kaufe ich davon was - bin aber nicht so oft da.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.