Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Vorsicht bei Bravecto

Empfohlene Beiträge

Das könnte auch daran liegen, dass die Zecken, wie immer zu dieser Jahreszeit auf dem Rückmarsch sind. Im Juli und August ist es für Zecken in der Regel zu trocken, sie ziehen sich zurück und tauchen dann bei kühleren und feuchteren Witterungen wieder auf, leider :angry:

Ich habe die Erfahrung gemacht, am Anfang zu lachs mit dem Auftragen umgegangen zu sein. Es muss nicht täglich sein aber schon jeder 2. Tag. Habe ich mal 3-4 Tage nicht aufgetragen, waren gleich wieder Zecken auf dem Hund oder IM Hund. Im Halsbereich, wo man nichts sieht, sondern nur fühlt.

 

Ich glaube es kaum, daß es Zufall ist, seit 4 Wochen mache ich es konsequent alle 1-2 Tage und seitdem war nichts mehr. Zecken leben ja weiter, einen wirklichen Rückzug gerade im schattigen Gestrüpp, machen sie noch lange nicht. Selbst im Winter sind sie da, aber dann eben kaum noch aktiv. Und so trocken war es bei uns die Wochen nicht, die Schwüle, die feuchte Luft war da.

 

 

Ja @Juline, es riecht tatsächlich gut. Zitronig-frisch. Teebaumöl hatte ich auch meinem Vorgänger-Hund oft gegeben, aber habe genauso wie hier, immer aufgepasst, daß er es im Gesichtsbereich nicht abbekam. Kopf und unters Kinn ja aber nicht im Gesicht, an Maul, Nase oder Augen. Das ist ja auch bei uns nicht gut.

Zum Glück war und ist keiner meiner Hunde gegen ätherische Öle allergisch. Das ist schon mal gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann Dir aus meinen Erfahrungen über viele Jahre nur sagen, dass die Zeckendichte im Sommer extrem zurückgeht. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, also die letzten zwei Wochen oder so hatten wir auch noch mal deutlich weniger Zecken, davor gab es immer noch welche zum Abpflücken... oder überm Auge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann Dir aus meinen Erfahrungen über viele Jahre nur sagen, dass die Zeckendichte im Sommer extrem zurückgeht. ;)

Schon eigenartig, dann wäre ja nur Juni, die Zeckenzeit. Denn Amgio hatte den ganzen Mai keine Zecke, und wir haben ihn auch erst seit Anfang Mai. Nach meiner jahrelangen Erfahrung ist das sehr unterschiedlich. Mein Vorgänger-Hund Joschi hatte in den ersten Jahren, egal ob März, April bis hin in den September immer wieder mal Zecken. Die letzten 4 Jahre war er dagegen so gut wie resistent, ohne groß was dagegen zu machen, da machte ich anfangs mehr und jetzt auch.

 

Der erste Hund hatte widerum nur Zecken, wenn wir in bestimmten Waldgebieten unterwegs waren, bei uns gab es zu der Zeit eher seltener welche. Es war sehr unterschiedlich in den über 22 Jahren. Chemie habe ich 2x genommen. Beim ersten Hund. Am Anfang seines Lebens, nach seinem Welpenalter und am Ende seines Lebens, was wohl MIT auf seine Nieren ging. Mit, nicht ausschließlich. Seit dem nehm ich keine Chemie mehr. Knoblauch hat zum Beispiel gar nichts geholfen. Bei keinem Hund. Manche sind ja auch dagegen, manche dafür, wegen Blutbildveränderungen, die entstehen können. Das hat ihnen aber nichts geschadet, einzig und allein dem Ersten die Chemie :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der Thread is schon etwas älter, aber trotzdem möcht ich euch was erzählen. JayJay hat Anfang Januar 2017 Bravecto erhalten wegen Demodex! Ich olle Huhn hab den TA nicht hinterfragt, da das Vertrauen grundsätzlich da ist. Tatsächlich nach ca. 3 Wochen verschwanden die roten durch Demodex verursachten Stellen allmählich (ja es war Demodex... die Milben haben auch mir durchs Mikroskop zugewinkt:72_imp:!) aber nach knapp 3 Monaten Gin es wieder los.. ab zum TA, da wieder rote stellen, wieder Geschaukel.. wieder Bravecto erhalten... 

Mich mit der Züchterin noch abgesprochen ob andere Wurfgeschwister das hätten. .. nein nur wir haben das Montagsmodell:wub:.. sie hat mir aber abgeraten von Bravecto und einige Links zugesandt... uiuiui... ich habe mich noch weiter eingelesen und für mich entschlossen, dass ich die neue Tablette nicht geben werde.. sondern dem TA zurück gebe.. ist noch sauteuer das Teil...

 

Der TA war nicht begeistert, aber er war erstaunt ob meiner "Medikamentation" und den draus resultierenden Ergebnissen..

 

JayJay ist jetzt seit einem Jahr ohne Demodexausbrüche und dies ohne Bravecto und Co. Ich gebe statattdessen täglich 1 Messerspitze Propolis-Pulver in jedes  Fressen. Das Immunsystem wir ja so auch gepuscht.... prima funktionierst. 

Obs am Lachsöl liegt das so oll fischig riecht oder an den Käsefüssen der Hunde.. wir hatten nicht eine Zecke im 2017. Und wenn, dann würde sie von Hand abgelesen... aber so Zeugs kommt mir nicht in meine Hunde! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

6 Monate war er ja 2017 durch Bravecto vor Zecken geschützt und die Zeckensaison ist ja nicht so lang. 

Möchte deine Freunde nicht schmälern, aber ich bin auf 2018 ohne Bravecto gespannt.

Wobei er ja weiß ist und man bei ihm Zecken ja gut ansammeln könnte nach jedem Spaziergang. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Estray grins... eben genau darum habe ich nicht allzu grosse Sorgen.... weil ich war echt erstaunt ob dem Propolis-Pulver... getreu dem Motto: Nützt's nix, so schadts nix... mal probieren... dan auch den Tip ausgenutzt wegen Entzündungen... Propolis angerührt zu Paste und auf entzündete violische Drüse gemacht... da hatten due Präparatecvom TA nix genutzt... aber da schon! Mich hats überzeugt, dass er im Moment auch ihne Chemie auskommt:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich schwöre auf Propolis.

Behandel damit alles :)

 

Aber innerlich gegen Zecken.....naja.

Hier in Brandenburg gibt es Zecken in der Saison, da hatte ich schon täglich 10 am Hund und ohne adäquates Mittel, kann ich hier nicht spazieren gehen, höchstesn auf dem Seitenstreifen der A 10.

Bravecto gebe ich nicht, hier hat bisher immer noch Frontline Combo in "Unterdosierung" gereicht.

Wir haben hier allerdings auch noch keine hohe Durchseuchung der Zecken mit  Babesiose ect.

Wenn das hier auch so schlimm wird wie in süddeutschland: gute Nacht, dann muss ich noch mal umdisponieren...

 

PS: 10 Zecken bei 3 Hunden sind 30...und das Langhaarhunde. Das sind dann die die ich nicht gefunden habe, die mir beim Absammeln durch die Finger geschlüpft sind....

Ich hatte auch oft 100....ja....100...Das ist dann die Freude, wenn Hund durch ein Nest gelaufen ist......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wohne in Süddeutschland und in meiner Gegend sind die Zecken keine wirkliches Problem. Klar gibt's welche, die werden abgesammelt und fertig. Habe die Hunde noch nie wegen der Zecken mit Gift behandelt und es war auch noch nie einer krank durch eine Zecke.  

 

Zu Propolis, ich persönlich bin auch ein absoluter Fan davon. Verwende es bei mir für alle möglichen Problemchen. Seit ich aber von einem Hund einer Freundin gehört habe dass dieser allergisch auf Propolis reagiert hat bin ich bei den Hunden vorsichtig geworden. Kennt das sonst noch jemand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@2010 Ich geb Propolis ja auch nicht gege Zecken, sondern gegen die Demodex-Ausbrüche. JayJay hatte erst eine Zecke... und die konnte ich von Hand "ablesen"... und mein AmStaff-Omi... die hatte noch nie eine Zecke... 

 

Frontline.. naja.. ich hab das auch daheim... für die Reptilien.... aber auch das benutz ich nur mit äusserster Vorsicht und in extrem geringer Dosierung.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • !!!VORSICHT, SPINNE!!! und sonstiges Getier

      Es gibt in unserer heimischen Natur soviel Faszinierendes. Dieses Thema ist gedacht für alles was krabbelt, sticht und Gebilde erstellt.           

      in Plauderecke

    • Vorsicht, nicht nur bei Ärzten :-)

      https://www.ted.com/talks/dan_ariely_asks_are_we_in_control_of_our_own_decisions?language=de   Ab: 09:20 ist es interessant.    Im Übrigen ist auch das Buch "Denken hilft zwar, nützt aber nichts" richtig interessant ... wir sind halt wie Entenküken. Total vorhersehbar.   PS.: https://de.wikipedia.org/wiki/Dan_Ariely    

      in Plauderecke

    • Hunde gestorben - Vorsicht bei Baden in Seen vor Blaualgen

      Aus aktuellem Anlass: Hunde und andere Tiere durch Blaualgengift (Gift Anatoxin A) gestorben! https://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2017/06/hunde-tegeler-see-blaualgen.html   Wie kann man Blaualgen erkennen?   "Ein wesentliches Merkmal beginnender Algenblüten ist die Einschränkung der Sichttiefe (Transparenz) durch eine starke Trübung des Badegewässers. Darüberhinaus kommt es oft zu geruchlichen Beeinträchtigungen durch absterbende Algenmassen. Die Blaualgen bilden

      in Warnungen

    • Kennt jemand Bravecto (Zeckenmittel)

      Hi, war eben beim TA und habe dort eine Tablette gegen Zecken und Flöhe bekommen. Die Maus hat sie gerne gefressen. Musste sie gar nicht in Leberwurst oder so verstecken. Muss wohl recht gut verträglich sein, kann man auch trächtigen Hündinnen geben - oder aber es wirkt nicht. Das weiß ich noch nicht, wir probieren das jetzt mal. Kennt das Mittel jemand? Über das WE hatte sie mind. 3 Zecken. Mal sehen, ob es jetzt zügig besser wird.

      in Gesundheit

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.