Jump to content

Toll, dass Du unsere große Hunde Community gefunden hast!

Erstelle in wenigen Sekunden ein Benutzerkonto oder logge Dich noch einfacher mit Deinem Facebook oder Google account ein. 

➡️  Konto erstellen | Login

Hundeforum Der Hund
asti

Hochwasser und die Folgen

Empfohlene Beiträge

(bearbeitet)

Ich sehe den ganzen Tag die Bilder in den Nachrichten und höre von persönlichen Schicksalen. Ein Bekannter von mir ist seit gestern mit seinen vier Hunden in seinem Haus eingeschlossen, in dem kniehoch das Wasser steht. Und auch andere Bekannte von mir sind betroffen, wenn auch nicht so schlimm wie der andere.

 

Ich gehe davon aus, dass auch hier im Forum Menschen sind, die in irgendeiner Weise von dem Unwetter betroffen sind und würde gerne eine Austausch-Plattform hier bieten.

Zudem gibt es vielleicht Dinge, die durch das Hochwasser zerstört wurden und die die Betroffenen nun neu oder gebraucht benötigen. Vielleicht hat ja ein anderes Forenmitglied sowas und würde dies zur Verfügung stellen.

 

Ich hoffe, es ist okay, dass ich das so einstelle

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tolle Idee... Mal sehn, wer da was schreibt.

 

Ich z.B. hätte jetzt spontan einen 15 kg. Sack Wolfsblut Trockenfutter anzubieten. Meiner möchte damit ja fliegen/verträgt das Futter nicht....

 

Wir sind zum Glück verschont geblieben, obwohl auch hier im Ort einige Keller vollgelaufen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir hatten 2002 die Jahrhundertflut, als Eilenburg und alle Städte an der Mulde in den Wassermassen versanken. Eilenburg hatte eine Schadenhöhe von 250 Millionen. Am schlimmsten aber waren die sogenannten "Katastrophentouristen" mit  Kameras und Handys, die sich am Unglück der Leute berauschten. 2013 kam das Hochwasser zurück,

aber Eilenburg hatte vorgesorgt, während alle anderen Städte an der Mulde wieder betroffen waren. Deshalb leiden wir mit den jetzigen Betroffenen mit.

Zum Glück hatten wir bisher nur moderate Niederschläge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gutschein für ZooRoyal zu verschenken

 

Habe einen Gutschein für 15% Rabatt auf Hundebetten 

gültig bis 30.06

 

ist zwar nichts großes, aber vielleicht weißt du wen der das gebrauchen kann 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine tolle Idee, dass du in der Not an andere denkst, Astrid. :)

 

Wir hatten hier ja auch schon mal richtig schlimm mit Wasser im Haus zu kämpfen (1,20 m im Keller), wo viel viel kaputt gegangen ist. Im nachhinein auch noch unsere Ölheizung, weil sie sich dasDreckwasser gezogen hat, was dann erst später noch zum Tragen kam. Insgesamt entstand ein Schaden von ca. 15.000 Euro.

 

Heute haben wir eine Elementarversicherung, die ich jedem nur anraten kann. 

 

Ich würde an Stelle der Betroffenen auch auf Facebook gucken, ob sich dort irgendwelche Gruppen organisieren. Das hat es bei uns in Münster nämlich gegeben und dort wurde viel Nachbarschaftshilfe geleistet. Das ist dann auch immer toll, weil die Leute direkt vor Ort sind und helfen können. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sonsbeck ist momentan im WDR in der aktuellen Stunde.

Hier häben den ganzen Tag lang Schläuche aus den Kellern der Häuser gehangen, oft kamen Einwohner auch mit vollen Eimern Wasser aus ihren Haustüren :(

 

Bei uns im Keller ist bisher nur eine Wand nicht dicht, von daher habe ich für mich persönlich nicht viel zu klagen.

Andere, auch Bekannte von uns, hat es erheblich schlimmer getroffen.

Feuerwehr ist rundum im Einsatz, aber sehr viele mussten lange warten, bis die Feuerwehr ihre Keller auspumpen half. Aufgrund der völlig überlasteten Kanalisation sind halbwegs entwässerte Keller wieder binnen kurzer Zeit vollgelaufen, die Feuerwehr hat also zunächst für eine Entlastung der Kanalisation über das Klärwerk bei uns gesorgt.

 

Vormittags wurde an den besonders schlimm überfluteten Stellen schon der Schlamm weggeräumt, aber einige Straßen und auch Orte sind wohl immer noch nur beschränkt zugänglich :(

 

Wenn es in der Nacht wieder so stark regnet, wird es richtig übel, weil das Wasser nirgendwo mehr hin kann :(

 

In Hamminkeln droht ein Deich zu brechen, und Isselburg ist auch stark gefährdet.

 

Dafür hatten meine Jungs voll ihren Spaß beim Spaziergang am Feld - der Entwässerungsgraben, ein kleiner Bachlauf der durch Sonsbeck führt, hat stellenweise den Feldweg überflutet. Meine Jungs fanden es toll  :rolleyes:

 

Die Felder sind auch mit Wasser bedeckt, der Boden kann die Wassermassen einfach nicht mehr aufnehmen, und der Grundwasserspiegel ist enorm nach oben gestiegen.

 

Auf dem Feldweg kam mir der Gedanke, was wohl mit den ganzen Tieren ist, den Bodenbrütern, oder den Tieren mit Erdhöhlen, aber auch den vielen Jungtieren, die auf den Feldern sind ...  :(

 

Da werden sehr viele nicht überlebt haben ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Uns selber hat es GsD nicht getroffen, aber bei meiner 80 jährigen Schwiegermutter ist der Keller vollgelaufen.

Nun hoffen wir natürlich, dass da nichts mehr nachkommt, denn sie wohnt ein paar Hundert Kilometer von uns entfernt, so dass wir da ja auch nicht mal eben vorbei fahren können.

Leider ist ihr Umzug erst im Oktober, wir hätten ihr diesen Mist wirklich gerne erspart :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och Mensch Mist, Marisa. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kannst Du laut sagen Astrid, sie hat die ganze Nacht geschippt und als sie fertig war, kam die Feuerwehr. Auf die Frage, warum sie nicht gleich die Feuerwehr gerufen hat, sagte sie nur, dass sie die nicht belasten wollte, die hätten schließlich genug zu tun :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist wirklich Mist, Marisa. Das braucht wirklich niemand - und in dem Alter schon gar nicht.

Dass sie dann auch noch selbst Wasser schippt, um die Feuerwehr nicht zu belasten ist der Hammer.

Ich hoffe, sie hat sich damit nicht übernommen.

 

Meine Gedanken sind bei den Betroffenen und vor allem auch bei den Angehörigen der Todesopfer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Ein Vorfall auf der Hundewiese ... und seine Folgen

      Auch der umsichtige und rücksichtsvolle Hundehalter kann schnell ins Schlamassel kommen. So ist es mir geschehen ... und derzeit beschäftigen sich damit Anwälte.   Was war geschehen:   Am Mittwoch, dem 11.5.16, gegen 20 Uhr betrat ich mit Riesenschnauzer "Janka" das Gelände des Hundefreilaufs. Beim Betreten des Geländes kam der Golden Retriever "Marley" angelaufen, ich leinte "Janka" ab und sie begrüsste "Marley" und spielte mit ihm. Gemeinsam liefen beide zur Gruppe der zusammenstehenden Hundebesitzer. Aus dieser Richtung kam eine Jack-Russel-Terrier-Hündin bellend angeschossen. Janka stand über dieser und bewegte den Kopf nach unten. Ich rief Janka ab und erkundigte mich ob etwas passiert sei. Dies wurde erst einmal duch die Besitzerin verneint. Bald ging diese mit ihrem JRT und verliess das Gelände.   So weit so gut...   Janka spielte noch ca. eine Stunde mit den anderen Hunden und auch mit der Tochter der Familie des Golden Retriever, die ihr wiederholt den Ball warf, den Janka zurückbrachte. Nach und nach gingen die Hundehalter. Zuletzt waren gegen 21 Uhr nur noch der Besitzer des Alaska-Malamuten "Ghost" und sein Hund neben uns dort und auch wir entschieden nun zu gehen. Am Tor begegnete uns die Besitzerin mit ihrem JRT und teilte mit ihr Hund habe im Nacken eine Verletzung ( wahrscheinlich hat ein Zahn Jankas die Haut durchbohrt ). Ich teilte Namen, Adresse und Handynummer für weiteren Kontakt mit und bat die Wunde möglichst sofort zu desinfizieren ... bot mich sogar an dies bei mir zu Hause ( 5 min. Fussweg) zu tun, da ich alles Nötige zu Hause habe.   Am nächsten Tag bekam ich den Anruf das sie am Vorabend in der Tierklinik die Wunde versorgen liess und auch schon zu einer Nachkontrolle dort war. Ich bat sie mir die Rechnungen zukommen zu lassen - damit ich diese meiner Hundehalterhaftpflichtversicherung zwecks Begleichung zukommen lassen kann und mich zu informieren wenn die Behandlung abgeschlossen ist...und wünschte Gute Besserung...   Am kommenden Tag wurde die Versicherung schon mal über den Vorfall informiert.   Ich wartete nun auf die Rechnungen und die Information dass die Behandlung abgeschlossen ist.       (Fortsetzung folgt)

      in Rechtliche Fragen & Hundeversicherungen

    • Mit der Motorsäge einen Wald unrechtmäßig roden - hat das Folgen?

      Ein ganz interessanter Fall, den ich derzeit vor dem Landgericht Essen verhandele. Das Fernsehen war ob der recht skurrilen Rechtslage dabei.   http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit/lokalzeit-aus-dortmund/videolokalzeitausdortmund1684.html   Startet ab 03:28 min   Und hätte das jemand gedacht? 

      in Plauderecke

    • Abstand zwischen Läufigkeiten und Folgen daraus

      Hallo zusammen,   mir ist leider kein besserer Threadtitel eingefallen.   Also es geht um folgendes:   Jody macht allen Anschein wieder Läufig zu werden. Das heißt es ist mit nochnichtmal 1,5 Jahren die dritte Läufigkeit und der Abstand dazwischen ist ca. 4 Monate.   Ist das normal?   Was Läufigkeiten betrifft bin ich ja ein wenig geschädigt, seit Hannah und mache mich da gerne mal bekloppt.   Wie ist das für den Körper? Ich mein sie ist kaum aus der Scheinschwangerschaft raus und das Bindegewebe strafft sich wieder und schon geht das ganze wieder von vorne los... Ist das gesund?   Bei Jody ist mit den Läufigkeiten einhergehend eine starke Angstphase. Diese beginnt ca 2 Wochen vor der Läufigkeit und äußert sich so das sie absolut nicht mehr Umweltsicher ist (was sie im Normalfall absolut ist), zitternd in der Ecke sitzt zuhause (und Barney sie beschützt, was nicht gerade toll ist), einfach komplett durch den Wind ist. Sie hat Panik vor Geräuschen die ihr sonst nichts ausmachen und sucht sehr viel Schutz (den sie auch immer bekommt).   Andersrum hat sie nach jeder Läufigkeit eine riesige Entwicklung gemacht...   Mit meiner TÄ habe ich bereits einen Termin, dennoch interessiert mich auch was eure Erfahrungen und Meinungen dazu sind.

      in Gesundheit

    • Erste Läufigkeit und Folgen/Scheinschwangerschaft

      Hallo ihr Lieben, meine Golden Retriever Hündin war jetzt zum ersten Mal läufig, Standhitze rund um Weihnachten. Schon während der Läufigkeit wirkte sie sehr melancholisch und zurückhaltend. Sonst eher wild und begeisterungsfähig. Sie ist seitdem nicht wieder auf den Damm gekommen. Sie hängt richtig durch, lustlos, spielt nicht wirklich gern, bellt kaum noch, frisst etwas schnücksch und trinkt normal. Der Tierarzt hat Blutwerte genommen, wobei Entzündungswerte und Leberwerte leicht erhöht sind, dagegen bekommt sie nun Tabletten. Aber sie ist weiterhin total lustlos, wirkt schlapp und guckt traurig. Benehmen sich eure Hündinnen ähnlich? Kann das alles echt "nur" die Scheinschwangerschaft sein, die sie da jetzt ja durchläuft, Hormone spielen verrückt?

      in Gesundheit

    • Hochwasser

      Chiwa und Tengri erleben das erste mal Hochwasser in unserem Garten.

      in Hundefotos & Videos


×

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.