Jump to content
Dein Hundeforum  Der Hund
KleinEmma

Bruxismus ständig Schmerzen

Empfohlene Beiträge

KleinEmma   

So nu frage ich mal hier nach. Vielleicht gibt es hier Leute, die das selbst hatten/ haben oder die sich mit dem Thema bestens auskennen.

 

Nachdem ich in den letzten Monaten so oft beim Zahnarzt war, dass ich schon überlegt hatte, ein Zelt dort aufzuschlagen, kam vor ca. 2 Wochen heraus, dass all diese Zahnprobleme durch nächtliches Zähnepressen ausgelöst wurden. Vor zwei Wochen war ich dann nochmal beim Zahnarzt, weil ich dachte: Vielleicht ist ja doch ein Zahn kaputt. 

 

War aber alles ok - an den Zähnen.

 

Mittlerweile habe ich ständig Schmerzen und manchmal so stark, dass ich nicht kauen kann und auch durch Bewegung beim Spaziergang Schmerzen bekomme, die kaum auszuhalten sind.

 

Mir ist klar, dass ich die Ursache finden muss - wobei ich denken kann, wie ich will, ich finde sie bisher nicht.

 

Zur Symptombehandlung habe ich so eine Aufbissschiene für nachts. Und gegen die Schmerzen sollte ich Voltaren einnehmen. Habe ich auch drei Tage lang getan. Es wurde leicht besser, aber nicht gut und die Nebenwirkungen haben mich dann die Tabletten in die Ecke pfeffern lassen.

 

Ibuprofen helfen auch nicht gegen die Schmerzen, die halt kommen und gehen, aber nie weg sind.

 

Mich macht das echt wahnsinnig. Hat jemand einen Tipp gegen diese Schmerzen? Bei der Ursachenfindung kann ja niemand helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vonni   

Bei solchen Problemen sollte man auch an die Halswirbelsäule denken.

Ein guter Chiropraktiker oder Osteopath kann dir da sicher helfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

Ich habe das Problem auch, leider kann ich dir aber nicht helfen. 

Gegen die Schmerzen nehme ich nichts, deshalb wüsste ich da nun keinen Rat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinEmma   

Ok, danke, die ist eh seit vielen Jahren problematisch (seit Autounfall). Werde mich mal umhören, ob es hier einen Osteopathen gibt. 


Ich habe das Problem auch, leider kann ich dir aber nicht helfen. 

Gegen die Schmerzen nehme ich nichts, deshalb wüsste ich da nun keinen Rat.

 

Bisher nahm ich auch nichts gegen die Schmerzen - jetzt ja auch wieder nicht (weil eh nix geholfen hat). Aber die Schmerzen sind teilweise so stark, dass ich an die  Decke gehen könnte, so wie heute Morgen beim Spaziergang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Oft hängt es von HWS ab

Und wenn es möglich ist mach mal ein Biofeedback vor allem gemessen an HWS und Kiefer Kiefer normal so bei 4 hatte Werte über 60 das höchste was Gerät messen konnte

 

Und wenn man zum Kieferchirurgen geht kann er in solchen Fall KG verordnen , hat mir damals sehr viel gebracht da ich seitdem Übungen habe Mittlerweile brauche ich kaum noch die Beissschiene die Werte beim Biofeedback gingen runter auf 3 und nur an stressigen Tagen auf 20 aber halt deutlich weniger als am Beginn 

 

Gute Besserung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wilde Meute   

Ich mache das dazu auch noch tagsüber :rolleyes: 

Bei mir ist es aber ehr ein dumpfer Schmerz, wie starker Muskelkater, deshalb gut zu ignorieren.

Fällt mir manchmal erst auf, wenn ich halt mal wieder nicht kauen kann.

 

 

Ich werde dann aber wohl auch mal nach HWS ect. schauen lassen, hat mir bisher noch niemand zu geraten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bibi   

Ich habe damit auch Probleme und ohne die Beissschiene geht gar nichts

Ich würde auch unbedingt einen Physiotherpeuten suchen und dem die Symtome schildern


Der Zahnarzt kann auch die Physio verschreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gast   

Bei mir macht sich immer mal wieder ein Nerv im Kopf selbstständig. Vermutlich der Trigeminusnerv.

 

So richtig angefangen hat es vor Jahren mit einer Zahngeschichte. Da waren es Zahnschmerzen, aber der Schmerz "wandert" durch den Kopf.

Irgendwann habe ich gemrkt,dass es hilft, den Kopf bei solchen Attacken konsequent warmzuhalten (Kopfbedeckung draußen und überall, wo es zieht).

 

Vielleicht kannst du das auch mal ausprobieren, auch wenn es im Mund wehtut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
piper1981   

Bei solchen Problemen sollte man auch an die Halswirbelsäule denken.

Ein guter Chiropraktiker oder Osteopath kann dir da sicher helfen.

 

Das  war   auch  mein  erster Gedanke...

 

Ich  gehe  allerdings  zum Krankengymnasten: Sport zum  Muskelaufbau, Kg, Massage, Fango  und  Elektro

 

 

Weisheitszähne  sind  raus?

Da  hatte  ich  damals  auch   Probleme  mit Schmerzen,  die  bis  zum Kopf  und  in den Nacken gestrahlt sind.

Die  hatten extra  Wurzeln  gebildet  die  man  auf  nem Röntgenbild  übrigens  nicht gesehen hat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
KleinEmma   
(bearbeitet)

Ok, danke euch. Angela, was ist denn KG?

 

Ja, die Weisheitszähne habe ich schon lange nicht mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

×